Transfer! HSV schnappt sich Kieler Kapitän

Hamburg - Der Fußball-Zweitligist Hamburger SV hat David Kinsombi vom Liga-Konkurrenten Holstein Kiel verpflichtet.

David Kinsombi jubelt nach einem Treffer für Holstein Kiel.
David Kinsombi jubelt nach einem Treffer für Holstein Kiel.  © DPA

Der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler habe einen Vierjahresvertrag bis zum 30. Juni 2023 unterschrieben, teilte der Tabellenzweite am Dienstag mit.

Kinsombi ist bei Kiel Kapitän und laboriert derzeit noch an den Folgen eines Schienbeinbruchs, den er sich im Januar zugezogen hatte. Laut HSV wird Kinsombi spätestens bis zum Beginn der Vorbereitung auf die neue Saison wieder fit sein.

In Kiel hatte er noch einen Vertrag bis 2021. Über die Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart. Laut Medienschätzungen dürfte sie bei etwa drei Millionen Euro liegen.

Er ist der dritte HSV-Zugang nach Abwehrspieler Jan Gyamerah vom VfL Bochum und Verteidiger Jeremy Dudziakvom Hamburger Stadtrivalen FC St. Pauli (TAG24 berichtete).

Kinsombi war 2017 vom Karlsruher SC nach Kiel gewechselt. Zu den beiden Holstein-Siegen in dieser Zweitliga-Saison gegen den HSV (3:0, 3:1) steuerte er drei Tore und eine Vorlage bei.

In der vergangenen Saison hatte er mit den Kielern überraschend den Relegationsplatz drei erreicht, war dann aber in den beiden Aufstiegsspielen am Bundesligisten VfL Wolfsburg gescheitert.

"Trotz seines jungen Alters trägt David in Kiel die Kapitänsbinde und gehört zu den absoluten Leistungsträgern des Teams", meinte HSV-Sportvorstand Ralf Becker, der Kinsombi noch aus seiner Zeit in Kiel kennt.

Die Hamburger haben laut Becker ein halbes Jahr an dem Transfer gearbeitet.

Am Montagabend enttäuschten die Rothosen ihre Fans mit einer mehr als dürftigen Leistung im Spiel gegen Magdeburg (TAG24 berichtete).

Mehr zum Thema HSV:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0