Hannover 96 feuert Mirko Slomka: Heim-Misere kostet ihn den Job

Hannover - Zweitligist Hannover 96 hat sich am Sonntag von seinem Trainer Mirko Slomka (52) getrennt.

Wegen anhaltender Erfolglosigkeit stand Mirko Slomka bei den Niedersachsen praktisch vom Saisonstart an in der Kritik.
Wegen anhaltender Erfolglosigkeit stand Mirko Slomka bei den Niedersachsen praktisch vom Saisonstart an in der Kritik.  © DPA / Peter Steffen

Der 52-Jährige hatte die Niedersachsen im Sommer zum bereits zweiten Mal in seiner Laufbahn als Coach übernommen.

Nach nur 12 Spieltagen muss Slomka wieder gehen. Sein Team liegt mit lediglich 14 Punkten auf dem 13. Tabellenplatz. Zu wenig für die Ansprüche des als Aufstiegsfavoriten gestarteten Bundesliga-Absteigers.

"Leider ist es nicht gelungen, die Entwicklung der Mannschaft so voranzutreiben, wie wir es uns gewünscht haben", sagte Sportdirektor Jan Schlaudraff.

"Insbesondere sechs Heimspiele ohne einen einzigen Sieg sind unterm Strich einfach zu wenig, so der sportliche Leiter der Niedersachsen. Am Freitagabend konnte der Traditionsverein die Misere im heimischen Stadion nicht stoppen, kam gegen den SV Sandhausen nur zu einem 1:1-Unentschieden.

Wer Nachfolger Slomkas wird, steht noch nicht fest. Zeitnah soll Ex-Profi Schlaudraff Gespräche mit potenziellen Nachfolgern führen.

Geplant ist, dass die 96-Spieler am Montag erst einmal ein nicht-öffentliches Kraft-Fitnessprogramm absolvieren.

Engagiert coachte Mirko Slomka das 1:1 gegen Sandhausen. Es reicht jedoch nicht für einen Hannoveraner Sieg.
Engagiert coachte Mirko Slomka das 1:1 gegen Sandhausen. Es reicht jedoch nicht für einen Hannoveraner Sieg.  © DPA / Peter Steffen

Hannover 96 verkündet Trainer-Entlassung: "Die Entscheidung ist gefallen"

Mehr zum Thema 2. Bundesliga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0