Dürfen die das? Fußballverein wirbt für Sexclub

Ein außergewöhnlicher Sponsor schmückt das Trikot des Hessenligisten.
Ein außergewöhnlicher Sponsor schmückt das Trikot des Hessenligisten.

Frankfurt - Kuriose Trikotwerbung: Nach dem verpassten Aufstieg in die Regionalliga und dem Abspringen des Sponsoren Nissan beim Hessenligisten Rot-Weiss Frankfurt, begab sich der Verein auf die schwierige Suche nach einem neuen Geldgeber. In der Nachbarschaft wurde der Klub letztendlich fündig.

Mit dem "The Palace" FKK-Saunaclub prangt nun ein wahrlich außergewöhnlicher Werbe-Schriftzug auf der Jersey-Vorderseite des Fünftligisten. Den Kontakt zum skurrilen Sponsoren stellte RW-Präsident Ottmar Klauß höchstpersönlich her. "Wir waren auf der Idee nach einem Neuen", sagte Klauß gegenüber hr-sport. Daraufhin habe er sich mit den "zuständigen Herren" zusammengesetzt und einen Deal ausgehandelt.

Mindestens bis zum Ende der Hessenliga-Spielzeit steht der Vertrag mit dem Saunaclub. Ob der Sponsor, der auf seiner Webseite mit "lüsternen Hallen, knackigen Körpern, heißen Blicken und lasziven Bewegungen" wirbt, dem Ruf des Vereins schädigen könne? Der Präsident glaubt nicht.

Der Hessische Fußball-Verband hat offenbar nichts gegen das Sponsoring auszusetzen. Tabak- oder Spirituosenwerbung wäre allerdings nicht gestattet.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0