Vor sieben Monaten im Schneesturm gefangen: Polizei entdeckt Leiche Neu 23-Jährige mitten in der City vergewaltigt Neu Porsche sucht in Dresden nach neuen Mitarbeitern 51.973 Anzeige Schon nächstes Jahr: Porto soll deutlich teurer werden Neu Genitalherpes: Jeder Dritte in Deutschland ist infiziert! 2.735 Anzeige
7.023

Diese Profis wollen in der 2. Liga beim HSV bleiben

Nach dem bitteren Abstieg des Hamburger SV äußern sich Trainer und Spieler zur Situation

Die HSV-Spieler und Trainer Christian Titz sind niedergeschlagen, die Fans sowieso. Immerhin setzt Kapitän Gotoku Sakai ein positives Zeichen.

Von Stefan Bröhl

Hamburg - Die berühmte Stadionuhr des HSV hat aufgehört zu ticken. Der Verein hat damit ein großes Wiedererkennungsmerkmal verloren. Erstmals in 55 Jahren Bundesliga ist der Hamburger Sport-Verein abgestiegen.

Kapitän Gotoku Sakai weinte nach Spielende, will dem HSV aber erhalten bleiben!
Kapitän Gotoku Sakai weinte nach Spielende, will dem HSV aber erhalten bleiben!

Dabei hat die Mannschaft beim 2:1-Sieg gegen Borussia Mönchengladbach zum einen bewiesen, dass sie extremen Drucksituationen standhalten kann und zum anderen, dass sie auch in so einer Lage guten Fußball zu spielen vermag.

All jene Experten, die der Elf von Christian Titz die sportliche Qualität abgesprochen hatten, wurden in den Heimspielen der letzten Wochen eines besseren belehrt.

Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass dem HSV über Jahre hinweg ein sportliches Konzept fehlte, weshalb Spieler für viel Geld geholt wurden, obwohl sie gar nicht zum Spielstil passten. Hinzu kam die Unruhe im Umfeld, die häufig nur als Slapstick anzusehen war.

Unter Titz konnte man allerdings eine Spielidee erkennen und sehen, dass die Mannschaft dem Trainer bedingungslos folgte.

Der gestrige Tag macht trotz einiger Begleiterscheinungen Mut. Die Fans zeigten klare Kante gegen die Ultras, die für eine Spielunterbrechung sorgten, unterstützten ihre Mannschaft grandios und honorierten die Leistung der vergangenen Wochen mit stehenden Ovationen.

HSV-Spieler Douglas Santos konnte seine Tränen nach dem Abpfiff nicht mehr zurückhalten.
HSV-Spieler Douglas Santos konnte seine Tränen nach dem Abpfiff nicht mehr zurückhalten.

Nach dem Abpfiff brachen die meisten HSV-Spieler in Tränen aus, wurden aber sofort von Mitspielern und dem Trainerstab getröstet. Der aufgelöste Kapitän Gotoku Sakai sorgte mit seiner Aussage für eine positive Nachricht: "Ich persönlich würde gern auch in der 2. Liga für den HSV spielen und würde meinen Vertrag gern verlängern."

Damit könnte ein großer Kämpfer mit Führungsqualitäten dem HSV erhalten bleiben. Er ist einer von vielen Spielern, die der Linie des Trainers bedingungslos folgen: "Christian Titz wird die Mannschaft in der 2. Liga erfolgreich weiterentwickeln. Denn der Trainer ist für uns sehr wichtig und hat in den vergangenen Wochen extrem viel bewegt."

In die gleiche Kerbe schlug Kyriakos Papadopoulos, der zwar Startschwierigkeiten mit Titz hatte, nun aber betont: "Die Arbeit des Trainers war überragend und der Hauptgrund dafür, dass die Mannschaft in den letzten Wochen so aufgeblüht ist und wir in den letzten Spielen so erfolgreich waren."

Man habe endlich "wieder Fußball gespielt", wie der griechische Nationalspieler betonte. Den Abstieg hätten sie selbst verschuldet. Die Reaktion darauf verwunderte ihn: "Die Unterstützung des Großteils der Fans ist nicht normal. Wir sind abgestiegen und wurden trotzdem beklatscht", sagte er fassungslos.

Für seine persönliche Zukunft wolle er nichts ausschließen: "Ich spiele gerne für diesen großen Verein und habe einen Vertrag für die 2. Liga."

HSV-Trainer Christian Titz schwor seine Mannschaft nach dem feststehenden Abstieg ein.
HSV-Trainer Christian Titz schwor seine Mannschaft nach dem feststehenden Abstieg ein.

Vereinspräsident und Aufsichtsratschef Bernd Hoffmann gab sich zuversichtlich: "Die Raute und auch wir als Klub haben trotz dieses bitteren Augenblicks viel Kraft – und werden in Zukunft auch wieder Stärke ausstrahlen."

Doch die Verantwortlichen des HSV müssen sich nun daran machen, einen Manager zu finden, der mit Titz und Co eine sportliche Leitidee für den Verein entwickelt, nach dem dann auch der Kader zusammengestellt wird.

Wenn der HSV die Leistungsträger halten kann und ihnen einige der jungen Wilden zur Seite stellt, könnte diese Mischung zu einem direkten Wiederaufstieg führen.

In der 2. Bundesliga werden sich die Gegner aber stärker auf Kampf, Disziplin und die Verteidigung konzentrieren , wenn sie gegen den HSV spielen. Dagegen müssen entsprechende Lösungen gefunden werden.

Fotos: DPA

Holi Festival ist, wenn auch die Polizei bunt nach Hause geht Neu Ex-Lover outet aufstrebenden Premier-League-Fußballer Neu Grausam! Regionalbahn kracht in Rinderherde - Vier Tiere sterben Neu Vor 50 Jahren: Sie führten den ersten Geldautomaten Deutschlands ein Neu
Kramp-Karrenbauer: AfD bringt Antisemitismus in die Parlamente Neu Neuer Vorwurf im Asyl-Skandal: Geld für falsche Angaben genommen Neu
Wunderwerk oder Schreck-Gestalt? Ist das der Mensch der Zukunft? Neu Erstochener Mann auf Gehweg gefunden Neu 70 Menschen evakuiert: Hier brennt's neben einem Hotel! Neu Motorradfahrer stirbt bei schrecklichem Unfall 6.724 Thorsten Legat über Käfigkampf: "Ich nehme die Sache sehr, sehr ernst" 1.397 "Hätte ich mir vorher überlegt": Beatrice Egli kassiert böse Kommentare 22.809 Jetzt geht's diesen fiesen Biestern an den Kragen 2.328 Du kannst Programmieren? Dann suchen wir genau Dich! 19.216 Anzeige Zehntausende gegen die AfD: Auf diesen Routen wird heute demonstriert 619 Horror-Verletzung bei Skistar Maria Höfl-Riesch 7.479 Als Karius in die Kurve ging, weinte er bittere Tränen: "Das kann eine Karriere zerstören!" 5.840 Mysteriös! Warum ist dieser Bach so rot? 2.423 Ob beruflich oder privat: So beeinflussen Zähne Dein Leben 10.826 Anzeige Bewaffneter Mann stürmt Firmengelände, dann fallen Schüsse 2.369 Polizei erschießt Rottweiler mitten in der Stadt, weil er 5 Menschen ins Krankenhaus beißt 3.049 Darsteller gesucht: Werde das Gesicht eines coolen Werbespots 2.993 Anzeige Nachbarin von Staatsanwältin ermordet 3.049 Daniela Katzenberger unterstützt Plus-Size und bekommt dafür ihr Fett weg 9.490 Mädchen beichten Oma, vom Vater vergewaltigt zu werden: Sie reagiert grausam 36.690 Zu sexy? 3-jähriges Mädchen darf Kleid in Schule nicht tragen 7.613 Lehrerin hat Sex mit eigenem Pflegesohn (15), jetzt drohen ihr 30 Jahre Haft 2.117 Katze versteckt sich in Polizeiwagen und kackt in Mütze 1.600 Ausge-BAMF-t? Anne Will hakt am Sonntag nach 1.596 Mehrere verletzte Feuerwehrmänner nach Großbrand im Europa-Park 11.537 Update Rührende Worte: Diese Frau ist Sarah Lombardi besonders wichtig 746 Zum Dahinschmelzen: Dieser Olympia-Held zeigt neues Familienmitglied 497 So schwierig war es wirklich, die Dresdner Bombe zu entschärfen 7.574 Energie-Präsident verspricht Gratis-Saufen beim Aufstieg 1.363 Ist Iris Mareike Steen etwa froh über "Let's Dance"-Aus? 1.867 Abriss steht bevor: Kann 200 Jahre alte Rügen-Attraktion noch gerettet werden? 2.902 Harter Dreh auf Mallorca: So viel Schweiß und Blut steckt in der XXL-Folge von GZSZ 3.799 Wundertor! Real Madrid gewinnt die Champions League gegen Klopps Liverpool! 1.945 Brand in Rust bei TV-Proben: Kann "Immer wieder sonntags" senden? 17.303 Dieser Deutsche besetzt Boris Beckers Finca auf Mallorca 16.257 Anti-Boote gegen Rechts: Auch vom Wasser aus wird die AfD-Demo ins Visier genommen 3.286 +++ Evakuierung läuft! Feuer im Europapark Rust ausgebrochen +++ 63.331 Update Kein Ermittlungsstopp der Schweizer Justiz gegen Michel Platini! 595 Großkreutz vermeidet klares Bekenntnis zu Lilien 615 Libysche Küste: Mehr als tausend Menschen aus Seenot gerettet 2.980 Bamf-Skandal: Was wusste Angela Merkel - und warum schweigt sie? 9.056 Behälter mit Blut auf Mallorca gefunden: Spezialkräfte im Ebola-Einsatz 35.784 Nach Sturz aus Fenster: Kleinkind schwebt weiter in Lebensgefahr 1.187 Mann verschanzt sich in Wohnung: Das SEK rückt an und überwältigt ihn 1.016 Update Deutschlandweit ein Problem: Kita-Krise spitzt sich zu, Eltern haben genug 1.737