Hansa Rostock holt neuen Coach, der genau weiß wie man aufsteigt

Rostock - Nach der Entlassung von Pavel Dotchev hat Drittligist FC Hansa Rostock am Mittwoch einen neuen Trainer präsentiert. Jens Härtel wird neuer Chef-Coach.

Pavel Dotchev (53) wurde nach der Hinrunde in Rostock gefeuert.
Pavel Dotchev (53) wurde nach der Hinrunde in Rostock gefeuert.  © DPA

Härtel hatte den 1. FC Magdeburg bis in die 2. Bundesliga geführt, war jedoch beim FCM im Herbst gefeuert worden (TAG24 berichtete).

Der noch laufende Vertrag Härtels wurde durch das Engagement für die Ostsee-Kogge aufgelöst.

"Jens Härtel ist genau der Trainer-Typ, der zu unserem Anforderungsprofil passt: ein sehr ehrgeiziger, fleißiger und akribischer Arbeiter, der durch seine langjährige Trainertätigkeit eine Menge Erfahrungen mitbringt und vor allem das Drittligageschäft genau kennt. Mit seiner Fußballphilosophie ist er in der Vergangenheit nicht nur mit dem 1. FC Magdeburg erfolgreich gewesen, sondern hat auch in seinen vorherigen Trainerstationen überzeugen können und gezeigt, dass er aus den vorhandenen Ressourcen das Maximale herausholen kann", kommentierte Martin Pieckenhagen, Sportvorstand und selbst Hansa-Vereinslegende die Verpflichtung des neuen Trainers.

Jens Härtel führte bereits den FC Magdeburg in die 2. Bundesliga.
Jens Härtel führte bereits den FC Magdeburg in die 2. Bundesliga.  © Jens Härtel

Aus den ersten 20 Spielen holten die Rostocker 27 Drittliga-Punkte und liegen damit auf Tabellenplatz 8. Allerdings beträgt der Rückstand auf Relegations-Rang 3 bereits zehn Punkte.

Ein möglicher Aufstieg ist damit bereits in weite Ferne gerückt. Dennoch herrscht Aufbruchstimmung.

"Ich freue mich, nun wieder loslegen und anpacken zu können. Als Kind des Ostens habe ich zum F.C. Hansa natürlich ein besonderes Verhältnis und kenne die Atmosphäre im Ostseestadion schon aus meiner Zeit als aktiver Spieler und später dann natürlich auch als Trainer. Gerade nach der politischen Wende war Hansa das Aushängeschild des Ostens und besitzt auch heute noch enorme Strahlkraft. Ich denke, sowohl Trainer als auch Spieler finden hier hervorragende Bedingungen und Strukturen vor", sprühte Härtel bei der Vorstellung vor Tatendrang.

Wie schon in Magdeburg wird Härtel mit seinem Co-Trainer Ronny Thielemann zusammenarbeiten. Er erhält genau wie Härtel einen Vertrag bis Sommer 2020.

Am Donnerstag werden sich Jens Härtel, Martin Pieckenhagen und Ronny Thielemann gemeinsam auf den Weg ins Wintertrainingslager machen. Den Feinschliff für die Rückrunde holen sich die Hanseaten schon seit Dienstag im türkischen Belek.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0