Das verbindet Jérôme Boateng und Ashkan Dejagah

Moskau - Die deutsche Nationalmannschaft landete am Dienstag in Russland. Jérôme Boateng traf dabei einen alten Kumpel aus Kindheitstagen wieder.

Bei Hertha BSC aktiv, in Berlin aufgewachsen, sich früh mit den Boatengs angefreundet: Ashkan Dejagah (l.) im Duell mit Gladbachs Ze Antonio (r.).
Bei Hertha BSC aktiv, in Berlin aufgewachsen, sich früh mit den Boatengs angefreundet: Ashkan Dejagah (l.) im Duell mit Gladbachs Ze Antonio (r.).  © DPA

Natürlich wurde sofort ein Erinnerungsfoto gemacht, das Boateng in den Sozialen Netzwerken postete mit dem englischen Kommentar: "We started with a dream in Berlin - now we both here at the World Cup".

Auf Deutsch: "Wir starteten mit einem Traum in Berlin - jetzt sind wir beide hier bei der Weltmeisterschaft."

Boateng fügte noch den vielsagenden Hashtag "#berlinboys" hinzu, weil sich beide seit ihrer Kindheit in Berlin kennen und schätzen.

Der langjährige deutsche Junioren-Nationalspieler Dejagah, der allerdings in Teheran, Iran, geboren wurde, spielte in der Jugend von Hertha BSC mit Jérômes Halbbruder Kevin-Prince Boateng zusammen.

Mit Jérôme selbst stand Dejagah in Herthas U23 zusammen auf dem Platz. Ganz nebenbei zockten sie auch auf dem legendären Bolzplatz an der Panke im rauen Berlin-Wedding.

Ihre Mitspieler von damals - auf der Straße oder im Verein - lesen sich gut zehn Jahre später wie eine Berliner All-Star-Mannschaft:

Ein Kumpelduell, das es schon auf dem Berliner Bolzplatz an der Panke gab: Jérôme Boateng (l.) fährt Änis Ben-Hatira (r.) in die Parade.
Ein Kumpelduell, das es schon auf dem Berliner Bolzplatz an der Panke gab: Jérôme Boateng (l.) fährt Änis Ben-Hatira (r.) in die Parade.  © DPA

Neben den Boatengs und Dejagahs älterem Bruder Seyed Ardeshir waren auch noch Sejad Salihovic (heute beim Hamburger SV aktiv), Chinedu Ede (VSG Altglienicke; einst 1. FC Union Berlin), Christopher Samba (Aston Villa, einst Queens Park Rangers), Assani Lukimya(Liaoning FC, China; einst SV Werder Bremen), Bilal Cubukcu (BFC Dynamo; früher Alemannia Aachen) Christian Müller (KFC Uerdingen; früher Arminia Bielefeld), Manuel Schmiedebach (Hannover 96), Christopher Schorch (KFC Uerdingen; früher Real Madrid), Ibrahima Traoré (Borussia Mönchengladbach), Malik Fathi (Atlético Baleares; früher 1. FSV Mainz 05), Änis Ben-Hatira (vereinslos; früher Hamburger SV), dessen älterer Bruder Aymen, Dynamo-Dresden-Neuzugang Patrick Ebert (früher Rayo Vallecano) und Daniel Frahn (Chemnitzer FC) ihre Teamkollegen und / oder Freunde.

Auch wegen dieser Zeit ist die Verbundenheit zwischen Jérôme Boateng und Ashkan Dejagah groß. Kevin-Prince bezeichnet Dejagah gar als "Bruder."

Bei der WM trifft Jérôme mit Deutschland auf Mexiko (17. Juni, 17.00 Uhr), Schweden (23. Juni, 20.00 Uhr) und Südkorea (27. Juni, 16.00 Uhr), während Dejagah mit dem Iran gegen Marokko (15. Juni, 17.00 Uhr), Spanien (20. Juni, 20.00 Uhr) und Europameister Portugal (25. Juni, 20.00 Uhr) spielt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0