Das war's! Mesut Özil aus Nationalmannschaft zurückgetreten Top Johnny Depp spricht Klartext: Deswegen sieht er so krank aus! Neu Kilometerlanger Stau! BMW fängt auf A2 Feuer Neu Im Schrottcontainer abgetaucht! Frau muss ins Gefängnis Neu Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 58.450 Anzeige
4.592

Urteil steht! Großkreutz-Prügler müssen in den Knast

Die beiden Jugendlichen, die im Februar Kevin Großkreutz verprügelten, müssen ins Gefängnis. Das wurde am Donnerstag am Amtsgericht Stuttgart entschieden.
Die Angeklagten wurden am Donnerstag jeweils zu Haftstrafen am Amtsgericht Stuttgart verurteilt.
Die Angeklagten wurden am Donnerstag jeweils zu Haftstrafen am Amtsgericht Stuttgart verurteilt.

Stuttgart - Langes Warten auf den Weltmeister: Am Ende blieb Fußballprofi und Prügelopfer Kevin Großkreutz dem Stuttgarter Prozess ganz und gar fern, in dem zwei junge Männer zu Haftstrafen verurteilt wurden, weil sie den Star in der Nacht zum 28. Februar in Stuttgart krankenhausreif geprügelt hatten.

Ein Vorfall, mit dem die Karriere des Weltmeisters von 2014 einen weiteren Knick bekam - schließlich setzte ihn der damalige Zweitligist VfB Stuttgart fristlos vor die Tür. Inzwischen spielt er bei Darmstadt 98, wo er am Donnerstag trainierte, während man ihn in Stuttgart erwartete.

Die beiden Schläger sind einschlägig vorbestraft. Das Amtsgericht verurteilte den 17-Jährigen, der zur Tatzeit unter Bewährung stand, wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer Jugendstrafe von zwei Jahren und neun Monaten Haft. Gegen den 18-Jährigen wurde, unter Einbeziehung eines anderen Urteils, wegen Körperverletzung eine Jugendstrafe von einem Jahr und sieben Monaten Haft verhängt.

Juristische Folgen hat das Schwänzen für den ehemaligen Nationalspieler nicht. Das Amtsgericht lehnte ein von der Staatsanwaltschaft beantragtes Ordnungsgeld ab. Grund: Die Ladung erfolgte formlos und ohne Empfangsbeleg. Bei Darmstadt 98 hieß es schlicht, er habe keine neue Vorladung bekommen. Schon am ersten Prozesstag Ende September fehlte der Zeuge Großkreutz - damals krankheitsbedingt.

Wie genau die Prügelnacht ablief, da konnte im Prozess nicht geklärt werden.
Wie genau die Prügelnacht ablief, da konnte im Prozess nicht geklärt werden.

Was genau in der Prügel-Nacht in der Nähe des Stuttgarter Rotlichtviertels passierte, wer wen zuerst provoziert hat, wer wen zuerst geschubst oder geschlagen hat, konnte im Prozess nicht geklärt werden. Zeugen aus beiden Gruppen schilderten die Abläufe unterschiedlich. Einig waren sie sich aber: Ein Großteil der Beteiligten war betrunken. Warum beide Gruppen derart aneinander gerieten, wusste niemand mehr.

Großkreutz sei «wild gestikulierend und schreiend» auf sie losgestürmt, sagte ein Zeuge aus der Gruppe der Angeklagten. Die Großkreutz-Gruppe sah die Aggressoren eher auf der Gegenseite. Auf jeden Fall lag Großkreutz am Ende bewusstlos mit einer Kopfverletzung im Krankenhaus. Er war mit etlichen Jugendspielern auf Partytour - was ihm sein damaliger Arbeitgeber, der VfB Stuttgart, übel nahm.

Der damalige Zweitligist zeigte dem Profi kurz nach dem Vorfall die Rote Karte. Auf dem Weg zurück in die Bundesliga könne der Club keine Unruhe abseits des Platzes gebrauchen, hieß es beim VfB. Spieler der ersten Mannschaft hätten eine besondere Vorbildfunktion, sagte der damalige Sportvorstand, Jan Schindelmeiser. «Dieser Rolle ist er nicht gerecht geworden.»

Beim VfB kann keiner sagen, er habe nicht gewusst, worauf er sich beim Großkreutz einlässt, als der gebürtige Dortmunder im Januar 2016 verpflichtet wurde, um den Abstieg in die Zweite Liga zu verhindern. Identifikationsfigur zwar - doch immer auch in der Lage, über die Stränge zu schlagen. So wie etwa beim angeblichen Dönerwurf 2014 in der Kölner Innenstadt oder einer Pinkelaffäre wenig später, als er im Anschluss an das gegen Bayern München verlorene DFB-Pokalfinale in der Lobby eines Berliner Hotels volltrunken uriniert haben soll.

Mit Tränen in den Augen hatte sich Großkreutz Anfang März vom VfB verabschiedet. «Ich habe einen Fehler gemacht, der mir sehr leid tut», waren seine Worte. Der Club löste den Vertrag mit dem Rechtsverteidiger mit sofortiger Wirkung auf. Den Aufstieg im Sommer 2017 erlebte er nicht mehr mit.

Fotos: DPA

Mysteriöses Objekt in L.A. gesichtet: Helikopter fliegt mehrfach drumherum Neu Sächsische Schweiz! Bewusstlose Frau von Bergwacht gerettet Neu
Gefährliche Insekten! 20 Menschen von Hornissen gestochen Neu Bamf Bremen: In Verruf geratene Behörde bekommt neue Aufgaben Neu
Was macht Naddel wirklich im Irrenhouse? 5.761 Nach Vettel-Aus: Hamilton siegt in Hockenheim 1.360 Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? 4.886 Anzeige Nachbar dreht durch, beschimpft Familie und greift Kinder an 434 "Ausgehetzt": Tausende demonstrieren in München gegen die Politik der CSU 261 Nach Hausbrand mit zwei Leichen noch viele Fragen ungeklärt 1.132 Wirtschaftsminister Altmaier dämpft Erwartungen vor Junckers Treffen mit Trump 309 Frau stirbt an Krebs: Ihr letzter Wunsch macht alle sprachlos 6.677 Sicherheitsmann von Fast-Food-Kette verfolgt drei Männer und bricht tot zusammen 3.308 Auto wird unter Anhänger geschoben und fängt Feuer 2.710 Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 13.537 Anzeige Welche Schauspielerin räkelt sich hier in der Badewanne? 1.845 Mann rettet bewusstlose 27-Jährige aus brennendem Auto 1.364 Riskante Mutprobe: Junge (14) fackelt seinen Intimbereich ab! 8.516 Seit fünf Jahren: Australien lässt keine Flüchtlings-Boote mehr rein 4.176 So böse: Kebekus lästert hart über Helene Fischer 17.762 FC Bayern bei USA-Tour ohne Vidal, James stößt in Miami zum Team 599 Bademeister fischt halbnackte Frau aus Freibad-Becken 4.449 Zwei Tote bei Horror-Crash: Auto 80 Meter über Wiese geschleudert 4.267 Horror-Fund an beliebtem Badesee! Obdachloser entdeckt skelettierte Leiche 4.095 Defekte Sirene der Feuerwehr raubt Wiesbadenern den Schlaf 259 Polizei rückt wegen Einbrecher an, dann wird's für einen Mann peinlich 750 Von Teenie-Lärm genervt: Betrunkene Frau (32) ballert mit Pistole rum! 1.309 "Ins Herz getroffen": Gedenkfeier zum Amoklauf in München 139 Hund bewacht ohnmächtiges Mädchen und beißt zu 38.675 Mutter ist geschockt, was auf diesem Zettel an ihrer Haustür steht 5.653 Baukran-Mutprobe endet tödlich 4.619 Nach Monsunregen im Urlaubsparadies: Kinder von Schlammlawine begraben 2.008 Inzest: Bruder (17) schwängert seine Schwester (15), doch jetzt muss sie noch mehr leiden 20.571 Mehrere Frauen auf dem CSD in Frankfurt sexuell belästigt! 6.769 Özil bricht sein Schweigen und verteidigt Erdogan-Foto 3.249 Hättet Ihr es gedacht? Danach ist "Let's Dance"-Star Oana total verrückt! 6.513 Wieder fließen Tränen! Darum war Isabell Horn fertig mit den Nerven 1.428 "Kalle stopp die Vermarktungssau": FCB-Fans haben Schnauze voll 4.674 Trotz Trump: Tagesthemen-Zamperoni ist Amerika-Fan! 462 Lack, Leder und viel pink! Fetisch-"Welpe" bei lesbisch-schwulem Stadtfest 1.589 72 Prozent Rabatt: KölnTourismus GmbH verramscht Domsteine 151 Taxi-Massaker nach Beerdigung: Unbekannte töten elf Insassen 3.932 35-Jähriger droht seiner Familie mit Messer-Suizid 331 Mann rast auf Polizeistreife zu, dann kommt es zu wilder Verfolgungsjagd 222 Dramatische Suche am Warnemünder Strand: Vermisster meldet sich bei Polizei 8.104 Update Mann zeigt sieben Freunden Video, auf dem er eine Freundin (16) vergewaltigt: Dann wird es noch schlimmer 22.200 Alarmierende Zahl! 269 Mordfälle in Berlin sind ungeklärt 402 Angeber will mit seinem Lamborghini protzen und bereut es bitter 17.223 Zwei tote Pferde nach Unfall mit Auto: Fahrerin schwer verletzt 1.643 Nach Abriss in Lübeck: Zwei Nachbarhäuser vom Einsturz bedroht! 1.976