Gibt der FC Barcelona diesen WM-Star ab?

Barcelona - Das wäre ja der Hammer! In einer Transferperiode könnte der FC Barcelona mit dem kroatischen WM-Finalisten Ivan Rakitic (30) seinen dritten prägenden Mittelfeldspieler abgeben!

Durfte bei der WM 2018 mit Kroatien jubeln: Ivan Rakitic.
Durfte bei der WM 2018 mit Kroatien jubeln: Ivan Rakitic.  © DPA

Nachdem bereits Paulinho (29) wieder zurück nach China zu Guangzhou Evergrande gewechselt war, André Gomes (25) an den FC Everton ausgeliehen wurde und auch Clublegende Andrés Iniesta (34) den Verein nach 22 Jahren verlassen hatte und zum Podolski-Team Vissel Kobe nach Japan gewechselt war, steht mit Rakitic nun der dritte zentrale Spieler der katalanischen Schaltzentrale vor dem Absprung.

Laut der Mundo Deportivo sollen Thomas Tuchels Paris Saint-Germain und der AS Monaco nicht nur an einer Verpflichtung des ehemaligen Schalkers interessiert sein, sondern auch schon Angebote für Rakitic abgegeben haben, der allerdings noch bis zum 30. Juni 2021 bei Barcelona unter Vertrag steht.

Dem Vernehmen nach sollen beide Clubs bereit sein, die Ausstiegsklausel in Höhe von 125 Millionen Euro zu bezahlen.

Obwohl Rakitic anscheinend gerne bleiben würde und auch "Barca" ihn nicht unbedingt abgeben will, könnte es zu einem Transfer kommen, weil die Mannschaft von Trainer Ernesto Valverde (54) laut Sport von Ajax Amsterdam auch noch Frenkie de Jong (21) für das zentrale Mittelfeld holen will und sich die Vereine über einen Transfer bereits einig sein sollen.

Andrés Iniesta spielt mittlerweile bei Vissel Kobe in Japan.
Andrés Iniesta spielt mittlerweile bei Vissel Kobe in Japan.  © DPA

"Barca" hatte für das zentrale Mittelfeld zuletzt Arturo Vidal (31) für 18 Millionen Euro vom FC Bayern München und Arthur (21) von Grêmio Porto Alegre aus Brasilien für 31 Millionen Euro geholt.

Dazu kehrt Thiago Alcantaras Bruder Rafinha (25) nach seiner Leihe von Inter Mailand wieder zurück zu den Katalanen und das 20-jährige Top-Talent Carles Aleñá wird aus der eigenen zweiten Mannschaft hochgezogen.

Neben diesen Spielern stehen auch noch Sergio Busquets (30), Sergi Samper (23) und Denis Suárez (24) für die Mittelfeldzentrale zur Verfügung.

Hier tummeln sich also zu viele Spieler für die maximal drei Positionen.

Deshalb erscheint es bei der hohen möglichen Ablösesumme, die Barcelona für Rakitic bekommen könnte nicht völlig ausgeschlossen, dass der Mittelfeldmann, der sich langsam dem Herbst seiner Karriere nähert, den Verein verlässt.

Ivan Rakitic (vorne-rechts) ist seit vier Jahren ein prägender Spieler beim FC Barcelona.
Ivan Rakitic (vorne-rechts) ist seit vier Jahren ein prägender Spieler beim FC Barcelona.  © DPA

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0