Mesut Özil erklärt, warum er bei National-Hymne schweigt Top Droht kurz vor den Sommerferien Streik bei Billigflieger Ryanair? Top Gemälde 16 Jahren nach Diebstahl wieder aufgetaucht Neu Bald zu dritt: Youtube-Star Paola Maria verrät Geheimnis! Neu Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 33.032 Anzeige
3.147

1:2 zur Pause! Erst in der 2. Hälfte läuft Aue warm

Bad Muskau - Zum Freischießen war die Partie gedacht, doch sie wurde zur Geduldsprobe. Der FC Erzgebirge Aue zog zwar in seinem 50. Landespokalspiel ins Viertelfinale ein, gewann beim SV Rot-Weiß Bad Muskau mit 5:2, lag aber zur Pause mit 1:2 gegen den Siebtligisten hinten.
Tor für Bad Muskau. Yurii Medvediev (nicht im Bild) trifft zum 1:1.
Tor für Bad Muskau. Yurii Medvediev (nicht im Bild) trifft zum 1:1.

Von Thomas Nahrendorf

Bad Muskau - Zum Freischießen war die Partie gedacht, doch sie wurde zur Geduldsprobe. Aue zog zwar in seinem 50. Landespokalspiel ins Viertelfinale ein, gewann beim SV Rot-Weiß Bad Muskau mit 5:2, lag aber zur Pause mit 1:2 gegen den Siebtligisten hinten.

Nach 80 Sekunden lief alles in die richtigen Bahnen: Tom Nattermann bugsierte eine Ecke von Calogero Rizzuto in die Maschen. 1:0 und dem Gegner den Wind aus den Segeln genommen. Denkste! "Die frühe Führung war Gift", schimpfte FCE-Trainer Pavel Dotchev.

"Wir haben das Tempo rausgenommen, haben uns fast selbst eingeschläfert, wollten nur verwalten." Aue fuhr einen Angriff nach dem anderen, agierte aber nicht mehr so gierig wie nach zwei Minuten. SV-Keeper Marek Bartlomiejczyk hielt einen Riesen nach dem anderen. Und plötzlich stand es 1:2. Wie aus dem Nichts.

Nicky Adler bejubelt seinen Treffer zum 4:2.
Nicky Adler bejubelt seinen Treffer zum 4:2.

Erst hämmerte Yurii Medvediev die Kugel aus 25 Metern mit dem Außenrist in den Winkel (32.), dann stand er nach einem Missverständnis frei vor Martin Männel (41.).

"In der Pause war ich nicht zufrieden. Ich habe gefordert, dass wir das Tempo hochhalten sollen. Dann war das gut", so Dotchev nach einer ordentlichen zweiten Hälfte.

30 Minuten zog der FCE an und drehte die Partie. Mario Kvesic (48.), Nicky Adler (51.), ein Eigentor vorn Mirko Ebert (67.) und der eingewechselte Simon Handle (72.) schraubten das Ergebnis in standesgemäße Höhe.

Danach nahm der Drittligist das Tempo wieder raus, beschränkte sich auf die Kontrolle. Aber allein Nattermann hätte die Partie noch deutlicher gestalten müssen.

"Bad Muskau hat sich sehr gut verkauft. Das war keine Mannschaft, wo keiner nur geradeaus laufen konnte. Da war Struktur drin. Deshalb hatten wir unsere Probleme, haben es in der zweiten Hälfte aber sehr gut gelöst", zog Dotchev sein Fazit.

Fotos: Picture Point/Sven Sonntag

Todes-Klinik im Fokus: 650 Menschen durch Therapie getötet Neu Mord an Schlossherrin: Muss 18-Jähriger lebenslang hinter Gitter? Neu
Einfach bestialisch: 91-Jährige vergewaltigt Neu Mann findet beim Joggen diese Schlange Neu Arbeiter (54) zwischen Traktor und Mähwerk eingeklemmt – tot! Neu Mann schmeckt Burger im Restaurant, bis er die Rechnung bekommt Neu viele fahren in den Urlaub und vergessen das Wichtigste 4.856 Anzeige Super Recogniser: Polizei will menschliche "Geheimwaffe" einsetzen Neu Im Berufsverkehr: Frau bringt Kind in S-Bahn zur Welt! Neu Bei Bauarbeiten: Phosphor-Bombe in Mannheim gefunden! Neu
Großeinsatz: Riesige Rauchwolke über der Stadt Neu Update Nach Shitstorm wegen Denisé: Jetzt bricht Pascal Kappès sein Schweigen! Neu Mann schluckt anderthalb Kilo Heroin und steigt in Flieger Neu Sechs Tage nach Traumhochzeit: Bräutigam macht schockierende Entdeckung Neu Du sprichst TYPO3? Dann wirst Du in Frankfurt gebraucht! 2.741 Anzeige "Jahrelanges Martyrium": So schnell kann Sexting zur Falle werden! Neu Zwei Jungs schreiben Flaschenpost an Polizei und haben besonderen Wunsch! Neu Wie viel Tore schießt Deutschland? Für jeden Treffer gibt's bei Rewe was geschenkt 13.857 Anzeige Fans schockiert: Trägt Shakira hier ein Nazi-Symbol? Neu "Scham und Schande": Heftige Kritik an Polens Nationalteam um Lewandowski Neu Darsteller gesucht: Werde das Gesicht eines coolen Werbespots 13.925 Anzeige VW überschlägt sich mehrfach und kracht gegen Betonwand Neu Er wollte Gleise überqueren: Mann von Bahn erfasst und getötet Neu Tödliche Messerstiche: Metzelte 36-Jähriger anderen Mann nieder? Neu Endlich! Sila Sahin und Samuel Radlinger verraten Baby-Geschlecht Neu Lehrerin verführt drei Schüler zum Sex und kommt glimpflich davon Neu Schlimme Details: Mutmaßlicher Kindermörder widerruft Geständnis und beschuldigt Frau Neu Das wirft Thomas Müller Fans und Medien vor! Neu Intimes Geständnis: Dieser Hollywood-Star hat eine Designer-Vagina 2.176 E-Bike-Fahrer bei Unfall in Köln getötet 319 US-Militärkonvoi rollt über die A4 in Sachsen und bleibt liegen 9.658 Instagram-Beauty zeigt ihren Pracht-Po: Doch dahinter steckt eine ernste Botschaft 1.756 Mann will sich nicht überholen lassen und zieht mitten auf Kreuzung eine Waffe 1.547 Weltstar für lau: Passenger tritt in Kölner City auf 445 AfD lästert: Trump über Kriminalität in Deutschland besser informiert als Kanzlerin Merkel 1.415 Schock im Hauptbahnhof: Mann steht mit Messer an Gleisen 2.585 Mutmaßlicher Paris-Attentäter Abdeslam ins Krankenhaus eingeliefert 2.253 Skandal-Schlachthof: Ermittlungen gegen Tierärzte 1.849 Kritik am DFB-Team für Bierhoff "unter der Gürtellinie!" 1.652 USA nicht länger Top-Adresse für Zuwanderer: Deutschland wird immer beliebter 711 Heim-EM ohne Harting? Diskus-Olympiasieger will die Hoffnung nicht aufgeben 46 Sohn (9) auf Küchentisch beschneiden lassen: Das ist die Strafe für den Rabenvater! 4.480 Schüsse nach WM-Spiel: Polizei sperrt Stadtteil ab 1.507 Endlich: Motsi Mabuse verrät uns das Geschlecht ihres Babys 6.983 Horror-Unfall: Mann (52) bei Mäharbeiten tödlich verletzt 2.067 Furchtbar! Zwölfjährige übernachtet in Asylheim und wird missbraucht 17.103 Unglaublich! Mob jagt Mann und verprügelt unbeteiligten Passanten 2.982 Familie der verschwundenen Sophia (28) aus Leipzig gibt Hoffnung nicht auf 4.875 Vater sagt seinem Sohn, dass er ihn liebt: Kurze Zeit später ist er tot 5.085 Zschäpe-Anwältin hält NSU nicht für terroristische Vereinigung 517