Familie mit Kleinkind schwer verletzt! Kilometerlanger Stau auf der A1 1.429 Sieben Welpen ringen mit dem Hitze-Tod: Frau schmeißt sie in Tüte einfach weg 6.031 Das gab's noch nie! MediaMarkt Gütersloh veranstaltet riesige Action-Messe! Anzeige Rentner rasen mit Auto in Elbe, Passanten reagieren genau richtig 5.997 Plötzlicher Pflegefall! Diese Jungs wissen was jetzt zu tun ist! 1.209 Anzeige
2.294

DFB weist Rassismus-Vorwürfe von Özil entschieden zurück

Der DFB hat sich in einer Pressemitteilung zum Fall Mesut Özil geäußert

Die Nachrichten zum Fall Mesut Özil reißen nicht ab! Nun hat sich der DFB mit einer offiziellen Pressemitteilung zu Wort gemeldet.

Frankfurt / Main - Der DFB weist jeglichen Rassismus-Vorwurf im Fall Mesut Özil zurück! In einer offiziellen Pressemitteilung haben sich die verantwortlichen Personen zu den Statements des 29-Jährigen geäußert.

Der DFB bedauert den Ablauf im Fall Mesut Özil (29).
Der DFB bedauert den Ablauf im Fall Mesut Özil (29).

In der Meldung heißt es: "Dass der DFB mit Rassismus in Verbindung gebracht wird, weisen wir aber mit Blick auf seine Repräsentanten, Mitarbeiter, die Vereine, die Leistungen der Millionen Ehrenamtlichen an der Basis in aller Deutlichkeit zurück."

Man engagiere sich "seit vielen Jahren in hohem Maße für die Integrationsarbeit in Deutschland", stellte der Verein klar.

Nach 92 Länderspielen hatte Özil am Sonntag seine Nationalmannschaftskarriere beendet und teilweise schwere Vorwürfe gegen den DFB erhoben (TAG24 berichtete).

Der Deutsche Fußball-Bund hebt jedoch auch positive Aspekte des Ausnahmekickers hervor, spricht davon, dass Özil "eine erfolgreiche Ära mitgeprägt" habe - "auf und gerade auch neben dem Platz."

Man sei ihm für seine Leistungen sehr dankbar und stellte heraus, dass Özil "entscheidenden Anteil daran" gehabt habe, "dass Deutschland 2014 in Brasilien Weltmeister geworden" sei.

Der DFB betonte, dass "Vielfalt eine Stärke" sei und zwar "nicht nur im Fußball. Deswegen hat unsere Integrationsarbeit auf allen Ebenen eine zentrale Bedeutung."

DFB-Präsident Reinhard Grindel hatte Özil öffentlich zu einer Erklärung gedrängt.
DFB-Präsident Reinhard Grindel hatte Özil öffentlich zu einer Erklärung gedrängt.

Denn dem DFB würden "von der Kreisklasse bis in die Nationalmannschaften" Spieler mit "Migrationshintergrund" angehören.

Man spiele und lebe "zusammen mit unseren unterschiedlichen familiären Wurzeln, unseren Religionen und Kulturen", heißt es weiter.

Die "im Grundgesetz verankerten Menschenrechte, das Eintreten für Meinungs- und Pressefreiheit sowie Respekt, Toleranz und Fair Play" müssten gelebt werden.

Deshalb hätten "die Bilder mit dem türkischen Staatspräsidenten Erdogan bei vielen Menschen in Deutschland Fragen aufgeworfen."

Der DFB gab "selbstkritisch" zu, auch "einen Beitrag" zu dem Thema geleistet zu haben. "Dass Mesut Özil das Gefühl hatte, als Ziel rassistischer Parolen gegen seine Person nicht ausreichend geschützt worden zu sein, wie es bei Jerome Boateng der Fall war, bedauern wir."

Man respektiere Özils Rücktritt. Manche Aussagen des Arsenal Spielmachers wolle man jedoch unkommentiert lassen.

Update 16.00 Uhr: Auch DFL-Präsident Dr. Reinhard Rauball hat sich mittlerweile geäußert. Es sei "in keiner Weise hinnehmbar", dass die DFB-Spitze "pauschal in Zusammenhang mit Rassismus gerückt werden. Diese Unterstellungen gilt es, mit aller Entschiedenheit zurückzuweisen", fand der 71-Jährige klare Worte und fügte hinzu: "Die Abrechnung von Mesut Özil schießt aber über jedes nachvollziehbare Maß hinaus und lässt keinerlei Selbstkritik erkennen."
Schließlich sei dieses Thema viel "zu komplex für einfache Antworten."

Update 16.15 Uhr: Nun hat sich mit DFB-Vizepräsident Rainer Koch der nächste hochrangige Funktionär mit einem eigenen Statement zu Wort gemeldet. Er schlägt in die gleiche Kerbe wie Rauball und wies die Rassismus-Vorwürfe klar von sich, betonte aber auch, dass er "ein klares Bekenntnis zu den Grundwerten unseres Landes von jedem Spieler erwarte", der für Deutschland spiele.

Er fügte an: "Mesut Özil ist Deutscher und deshalb selbstverständlich auch mein Mitbürger."

Auch DFL-Präsident Reinhard Rauball bezog Stellung zu Özils Vorwürfen.
Auch DFL-Präsident Reinhard Rauball bezog Stellung zu Özils Vorwürfen.

Fotos: DPA

Hertha-Fan stirbt vor dem Heimspiel gegen Hannover 2.865 Ohne Wahlprogramm und politische Erfahrung: Komiker Selenskyj wird Präsident der Ukraine 1.097 Dieses neue Tool wird Euch echt begeistern 3.205 Anzeige Schreckliche Entdeckung am Ostersonntag: Leiche auf Parkplatz gefunden! 2.538 "ZDF-Fernsehgarten" vergrault Zuschauer mit Auftritt von Estefania Wollny 25.697 Angeborene Immundefekte: Michaela Schaffrath setzt sich für Betroffene ein! 4.773 Anzeige Was ist da los? Anne Will fliegt schon wieder aus dem ARD-Programm 3.533 Spannung im Titelkampf! BVB bleibt Bayern auf den Fersen 968 Sat.1-Promi-Expertin wünscht frohe Ostern, ihre Fans sind zwiegespalten 4.750 Merkel über Terror auf Sri Lanka: "Religiöser Hass darf nicht siegen" 2.395 Fall Maddie McCann kurz vor dem Durchbruch? US-Forensiker macht große Ankündigung! 48.151
Radler stürzt durch hupendes Hochzeitskorso: Auch ein Schuss fällt 2.016 Wandert Beatrice Egli bald nach Australien aus? 2.679
Frau backt Strudel und verbrennt 40.000 Euro 6.277 "Sag Ja zu Plastik": True Fruits provoziert erneut mit Werbung 2.149 "Wie im Hochsommer": Diese Ostertradition lockt Hunderte an den Strand 150 Betrunkener Mann tötet Bekannten und alarmiert dann die Polizei 280 Klinsmann zur Hertha? Das ist dran an den Gerüchten 1.036 Kleinflugzeug überschlägt sich bei Landung: Pilot verletzt! 1.004 Queen am 93. Geburtstag bei Gottesdienst: Herzogin Meghan und Prinz Philip sind nicht dabei! 7.116 Er aß ein Schoko-Ei: Dreijähriger von Pöbel-Omas rassistisch beleidigt 5.559 In Kölner Tierheim abgegeben: Es ist kein Osterhase! 1.264 Die Katze hat ein pralles Geschenk für ihre Fans, doch das hat einen Haken 1.481 Ostern ohne Rebecca: Emotionales Statement von ihrem Vater! 8.437 Mann gibt seinen Führerschein auf Polizeiwache ab: Was dann passiert, ist richtig dreist 4.936 11 Monate alte Tochter liegt im Sterben: Vater hat dringende Bitte! 12.673 Nach schlimmster Pleite der VfB-Geschichte: Hitzlsperger stellt das Team zur Rede 1.279 Rentner stirbt nach Schüssen von Polizisten auf Friedhof 3.451 In Köln gelandet: Klinik informiert über verletzte Madeira-Opfer 1.546 Entspanntes Osterfest beim FC Bayern, Kovac warnt vor Bremer Rache im Pokal 281 Verunglückte Landung: Fallschirmspringer (20) stürzt ab und stirbt in Klinik 4.938 Vierjähriger stirbt im Indoor-Spielplatz: Was ist dort passiert? 15.655 Update Politisch motivierte Tat? Unbekannte beschmieren AfD-Wahlplakate mit Farbe 496 Jetzt wird es teuer! Städte gehen gegen Umweltsünder vor 990 Cathy Hummels "madig unterm Durchschnitt": Foto sorgt für Hass und Spott 8.822 Killer-Gärtner versteckte tödliche Sprengfallen: Wie geht es jetzt weiter? 923 Autofahrer rammt acht Autos und flüchtet 242 Fans überschlagen sich mit Komplimenten: Welche heiße Mama posiert hier auf der Palme? 5.011 Herrchen geht mit Hund Gassi, da flippt ein Bauer aus und verprügelt ihn 5.776 Nach DSDS-Aus: Bitteres Tränen-Drama um Favorit Taylor 12.700 Futter für die Ohren: Rammstein hauen weitere Kostproben vom neuen Album raus 1.620 Nach Spruchband-Eklat beim Spiel gegen RB Leipzig: Gladbach-Trainer Hecking greift eigene Fans an 6.033 Jetzt müsst Ihr schnell sein! Heute steht Oliver Kahns Mercedes zum Verkauf 8.151 Update Vulkanausbruch auf Urlaubsinsel! Agung spuckt Aschewolken: Droht eine Katastrophe? 3.733 Atommüll in Jülich: Wie geht es mit dem Zwischenlager weiter? 88 Rassismus-Eklat in Brauhaus: Koreanische Streamerin aufs Übelste beleidigt 11.504 Angst vor Anschlag! Mann sorgt bei Oster-Messe in Kirche für Massenpanik 11.584 Null, nix, niente: Darum spendet Daimler 2019 kein Geld an Parteien 1.677 Johannes B. Kerner Opfer von dreisten Räubern geworden 4.570