Unerwünscht: 120 Flüchtlinge hausen auf Malta in Viehställen Top Setzten Polizisten für Pegida-Anhänger ein ZDF-Team fest? Top Berliner Kinder-Intensivstation sucht dringend Mitarbeiter 8.626 Anzeige Johannes Haller im Container: Für Yeliz Koc "ist es die Hölle" Top Hitze im Krankenhaus: Patienten leiden unter hohen Temperaturen 10.314 Anzeige
2.850

Tausende Fans sauer: Test für WM-Stadion endet in Chaos

Die Feuertaufe für das Luschniki-Stadion vor der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland ist in einem organisatorischen Chaos für Zehntausende Fans geendet.
Da wurde das Spiel fast schon zur Nebensache: Der Testlauf für die WM ging bei diesen Rahmenbedingungen völlig in die Hose.
Da wurde das Spiel fast schon zur Nebensache: Der Testlauf für die WM ging bei diesen Rahmenbedingungen völlig in die Hose.

Moskau - Die Feuertaufe für das renovierte Luschniki-Stadion vor der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland ist in einem organisatorischen Chaos für Zehntausende Fans geendet.

Nach dem Spiel der russischen Nationalmannschaft am Samstagabend gegen Argentinien (0:1) sperrte die Moskauer Polizei zahlreiche Straßen der Hauptstadt sowie wichtige Metro-Zugänge. Die Zuschauer mussten mehrere Kilometer zu Fuß gehen, um das Stadion-Gelände zu verlassen. Zahlreiche Fans beklagten, sie hätten bis zu zwei Stunden gebraucht, um von der Arena zur Metro zu gelangen. Die russische Presse schrieb am Montag von Fehlplanung und einem "völligen Scheitern".

Eigentlich sollte das Spiel ein sportliches Feuerwerk werden, mit dem Russland das alte Olympiastadion der Sommerspiele von 1980 nach gut vier Jahren Bauzeit wieder eröffnete. In der Arena sind kommenden Sommer das Eröffnungsspiel und das WM-Finale geplant. Doch der Unmut über die Probleme nach dem Abpfiff überschattet selbst die Niederlage und die von Sportreportern als langweilig eingestufte Partie.

Zu dem Spiel waren fast 79.000 Zuschauer gekommen. Wegen der großen Menschenmassen in dem schmalen Korridor zur Metro ging es nur im Gänsemarsch voran. Hunderte Polizisten riegelten Straßen ab und leiteten die Zuschauer über den vorgesehenen Weg. "Bei Regen und fünf Grad, im November! Kinder, Frauen und alte Menschen", zitierte die Zeitung "Kommersant" den erbosten russischen Olympiasieger im Eiskunstlauf, Maxim Trankow.

Messi auf Hochtouren: Argentinien setzte sich am Ende mit 1:0 durch.
Messi auf Hochtouren: Argentinien setzte sich am Ende mit 1:0 durch.

Weil die Züge auf der roten Metro-Linie die Massen alleine nicht schnell genug abtransportieren konnten, mussten viele Menschen rund vier Kilometer bis zur übernächsten Haltestelle laufen.

Die Stadt Moskau räumte am Montag ein, dass es Fehler gegeben habe, die nun analysiert würden. Ein Problem sei gewesen, dass es noch Bauarbeiten an der Haltestelle Sportiwnaja gegeben habe, zu der die Polizei die Fans geleitet hatte, sagte Wladimir Tschernikow von der Stadtverwaltung.

"Wir hätten die Zuschauer verstärkt zur Haltestelle Frunsenskaja schicken müssen. Doch die Leute wollten lieber vor der nächstgelegenen Station Schlange stehen", sagte er der Agentur Interfax. Künftig müsse es Shuttle-Busse zwischen dem Stadion und Metro-Haltestellen geben.

Die Behörden beriefen sich darauf, mit dem Großaufgebot der Polizei nach dem Spiel die Sicherheit gewährleistet zu haben. Die Zeitung "Sport-Express" zitierte das Innenministerium, die Polizei habe etwa die Metro-Station Worobjowy Gory (Sperlingsberge) unweit des Stadions abgeriegelt, weil es auf dem Weg dorthin Bauarbeiten gab. "Vor der WM müssen diese Probleme, auf die sich das Ausland in jedem negativen Moment stürzen wird, beseitigt werden", kommentierte Sportjournalist Andrej Malossolow.

Vize-Regierungschef und Fußballverbandspräsident Witali Mutko entschuldigte sich für die Unannehmlichkeiten. Er forderte die Stadt, das Innenministerium und das WM-Organisationskomitee auf, die Pläne nach dieser Erfahrung zu überarbeiten. "Das Luschniki ist das wichtigste Stadion des bevorstehenden Turniers. Hier finden das Eröffnungsspiel, ein Halbfinale und das Finale statt, und die Organisation muss makellos sein", sagte Mutko.

Fotos: DPA

Wilde Schlägerei bei Pokal-Aus der Kölner Viktoria Neu Bitter! 1860 München führt und verliert doch noch gegen Kiel Neu
Haltet die Fenster und Türen zu! Pechschwarze Rauchwolke verdeckt den Himmel Neu Kripo ermittelt: Mann stürzt beim Rauchen vom Balkon und stirbt Neu
"Ich fühle mich sehr gut": Alaba wieder auf dem Rasen zurück Neu Grausame Entdeckung: Frau findet an Baum erhängten Hund 2.187 Sensation im DFB-Pokal: Chemie Leipzig haut Zweitligist raus 3.439 Mädchen (7) bei Moped-Fahrt mit Vater schwer verletzt 3.308 Das war knapp! RB Leipzig dreht gegen starke Viktoria das Spiel 1.081 Alle Neune! Köln feiert Schützenfest gegen BFC Dynamo 981 Nach Pool-Tragödie: Frau von Ski-Star veröffentlicht schockierendes Foto ihrer Tochter 5.191 Monate nach der Geburt: Mutter will Namen ihres Kindes unbedingt ändern 8.395 Mann sitzt in brennendem Auto fest: Doch er hat einen Schutzengel 1.825 Entgegen aller Erwartungen: Mädchen mit Down-Syndrom erreicht unglaubliches 3.222 Autos brennen am helllichten Tag in Berlin aus 307 Mann vor Nachtclub niedergeschossen 2.121 Munitionsfund: Kleines Mädchen entschärft Situation 5.471 Revanche nach EM-Silber: Christina Schwanitz siegt bei Diamond League 421 Vier Promille intus, aber nur drei Reifen am Auto 2.837 Feuerwehr entdeckt Frauenleiche neben brennender Wiese 5.457 Geht da was? Chethrin und Daniel auf "Promi Big Brother"-Baustelle 1.747 Es begann mit verschwundenen Schuhen: Vater und Sohn attackieren Polizisten 2.092 Weil sie denkt, dass er in sein Auto einbricht, begeht die Frau 'ne richtige Dummheit 2.089 Quallen-Gefahr gebannt: Baden in der Ostsee wieder möglich 2.057 Christian Lindner: Deutschland sollte für Milliarden Euro Regenwald kaufen 1.065 Mann klettert über Kirchturm-Brüstung und stürzt in den Tod 3.410 Randalierer beißt Rettungskräfte und in Polizeiauto 1.417 Nach Attacken auf Züge: Tatverdächtiger in U-Haft 1.217 Wagen stoßen auf Autobahnauffahrt zusammen: Mehrere Verletzte auf der A38 1.190 Bitte was?! Typ wird zur Strafe mit Dildo verprügelt 1.581 Schrecklich: Zehn völlig verwahrloste Hunde in Wohnung entdeckt 2.703 Randalierer stirbt nach Angriff auf Polizisten 4.998 Baby in Gebüsch gefunden: Hat Frau (27) ihren Jungen einfach ausgesetzt? 4.450 Um Frauen zu schützen: Berliner Shisha-Bar lässt keine Männer rein 1.130 Fußballprofi macht Inzest-Geständnis: "Habe mit meiner Schwester geschlafen" 2.898 Platz SEX für Katjas neue Single 3.067 Schwanger: Paola Maria über Dehnungsstreifen und andere Probleme 984 Geisterfahrerin rast frontal auf Autobahn in Bus von Jugend-Fußballern 8.386 Update Im Casper-Video! Dieser Kult-Kicker spielt den Bier trinkenden Trainer 1.110 Bayerns Hoeneß spricht Klartext: Boateng? Nur noch ein Kandidat kommt in Frage 1.808 Krass: Das hält IAF-Star Isabel Varell von Hape Kerkeling 5.371 Schon wieder! Deutschlandweiter Ausfall bei Vodafone 27.222 Frau kann nicht fassen, wer sie bestohlen hat, als sie das Überwachungsvideo sieht 5.532 Typen setzen Wohnungstür unter Strom, dann kommt das SEK 6.300 Nach Neonazi-Aufmarsch: Polizei ermittelt gegen 45 Personen 504 Teenager-Duo von 15-köpfiger Gruppe gejagt, geschlagen und bespuckt 19.663 So lief die Bombenentschärfung in Magdeburg 3.712 Segelflieger muss auf Rapsfeld notlanden 228 Lebensmüde! Mann (32) klettert aus fahrendem Lkw auf Motorhaube 1.781