Zweiter Sieg! Chemie Leipzig schießt Carl-Zeiss Jena ab!

Jena - Eine Woche nach dem hart erkämpften Sieg gegen den FSV Wacker Nordhausen II hat BSG Chemie Leipzig auch das zweite Rückrundenspiel für sich entschieden. Mit einem 2:0 schossen die Chemiker am Sonntag auf dem Ernst-Abbe-Sportfeld auch die zweite Mannschaft des FC Carl-Zeiss Jena ab.

Chemie Leipzig konnte auch das zweite Spiel der Rückrunde für sich entscheiden.
Chemie Leipzig konnte auch das zweite Spiel der Rückrunde für sich entscheiden.  © Screenshot/facebook.com/bsg.chemie.leipzig/

Das erste Tor fiel bereits in der 2. Minute. Nachdem Jena einen ersten Angriff gestartet hatte, konnte sich Chemie in der gegnerischen Hälfte festsetzen. Kurz darauf versenkte Druschky den Ball im Tor.

Auch nach dem Tor behielten die Leipziger zunächst die Oberhand. Zwar hatte auch Jena Gelegenheiten (13., 16.), doch Chemie klärte gekonnt alle Angelegenheiten.

Das Spiel wurde zunehmend hitziger und es hagelte die ersten gelben Karten auf beiden Seiten. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte leitete Druschky noch einmal einen Angriff ein. Der Pass sollte Heinze jedoch nicht erreichen und so gingen beide Mannschaften mit einem 1:0 in die Pause gehen.

Die zweite Halbzeit startete mit ordentlich Druck vonseiten der Chemiker. Den ersten guten Angriff gab es bereits in der 48. Minute, gefolgt von einem Freistoß in der 53. In der 63. Minute versuchte es noch einmal Heinze mit einem Schuss aufs Tor, konnte jedoch nicht genug Power reinstecken. Die Chancen waren da, an der Verwertung mangelte es jedoch noch.

Das fiel auch den Jenaern auf, die mit zunehmender Spielzeit an Qualität dazugewannen. Zur 79. Minute hatte man beinahe das Gefühl, dass Chemie um den Ausgleich bettelt.

Dem sollte Wendschuh in der 85. jedoch ein Ende machen. Nach einer verpassten Chance durch Böttcher endlich das 2:0 für Chemie.

Danach schien die Luft aufseiten der Jenaer raus zu sein. In der 86. lieferte Chemie gleich den nächsten guten Angriff. In der Nachspielzeit folgte noch ein schöner Konter, doch damit sollte die Partie auch schon zu Ende sein.

Der nächste Sieg und weitere drei Punkte für Chemie, die ihren Vorsprung zu Inter Leipzig damit ausbauen und weiter an den Erstplatzierten der Oberliga, den FSV 63 Luckenwalde heranrücken.

Am kommenden Samstag begrüßen die Chemiker Askania Bernburg Zuhause im Alfred-Kunze-Sportpark. Beginn ist um 14 Uhr.

Mehr zum Thema BSG Chemie Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0