Ebay-Auktionen als Hilfe für den kriselnden FC Gütersloh

Zwei der drei Auktionen liefen bis in den späten Donnerstagabend.
Zwei der drei Auktionen liefen bis in den späten Donnerstagabend.  © Screenshot/eBay

Gütersloh - Der von der Insolvenz bedrohte Oberligist FC Gütersloh bekommt sehr große Unterstützung von seinen Fans und Freunden. 17.000 Euro brauchte der Club bis nächste Woche, um die noch ausstehenden November-Gehälter finanzieren zu können.

"Wir sind von der Netto-Summe ausgegangen, tatsächlich müssen wir aber die Brutto-Summe zahlen", erklärt der Vorsitzende des FCG, Andre Niermann, gegenüber der Neuen Westfälischen. Auf die Netto-Gehälter von 12.900 Euro kämen noch 3.900 Euro Sozialversicherung und 300 Euro Lohnsteuer.

Innerhalb von sechs Tagen wurden 8517 Euro gespendet, dazu kamen noch 170,99 Euro, die die "3. ManSchafft" (das ehrenamtliche Helferteam) durch eBay-Auktionen eingenommen hat. Mittlerweile wurden 10.500 Euro gespendet.

"Wahnsinn, was in nur viereinhalb Bankarbeitstagen zusammengekommen ist", sagt der Sprecher der Initiative, Frank Neuhaus.

85 Privatleute aus der ganzen Region (darunter Münster, Bielefeld und Delbrück) hatten sich an der Spendenaktion beteiligt. Sogar ein Fan von Preußen Münster war dabei.

So wird der FC Gütersloh vielleicht vor dem Abgang aus der Oberliga bewahrt. Bis dahin ist es für alle Beteiligten noch ein langer Weg. Wer den Club unterstützen möchte, kann sich hier informieren.

Titelfoto: Screenshot/eBay


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0