Das macht Rangnick schlechter als Zorniger

Ralf Rangnick steht mit RB auf Platz zwei, doch in einer Statistik ist er schlechter als Vorgänger Alex Zorniger.
Ralf Rangnick steht mit RB auf Platz zwei, doch in einer Statistik ist er schlechter als Vorgänger Alex Zorniger.

Leipzig - Die „Roten Bullen“ blicken auf eine erfolgreiche Hinrunde zurück. Doch ein Manko gibt es: Unter Cheftrainer Ralf Rangnick fallen mehr Gegentore als unter Alexander Zorniger.

Mit 35 Zählern steht die Rangnick-Elf auf Rang zwei. Das sah vor einem Jahr noch ganz anders aus. Als Aufsteiger fuhren die Leipziger 27 Punkte ein und belegten den sechsten Platz. Die Tordifferenz ist mit zehn Treffern mit Dezember 2014 identisch.

RB-Torwart Fabio Coltorti musste in dieser Saison allerdings schon 16-mal hinter sich greifen. Das sind ganze fünf Gegentore mehr als vor einem Jahr. Zu verschmerzen ist das nur, weil auch vorn der Ball fünfmal öfter im Tor zappelt.

Die meisten Buden erzielt RB in der letzten halben Stunde. Zwischen der 61. und 75. Minute sowie der 76. und 90. Minute jubelten die Fans jeweils sechsmal.

Richtig mau sieht es indes in der Viertelstunde nach der Halbzeitpause aus. Dort trafen bisher nur Davie Selke und Marcel Sabitzer. In der Phase steht RB aber hinten extrem sicher, fing noch kein Gegentor.

Als Dauerbrenner erweist sich Torwart Fabio Coltorti, der in jedem Spiel auf dem Platz stand und auf 1530 Minuten kommt. Gefolgt von den Feldspielern Marcel Sabitzer (1502), Willi Orban (1440) und Davie Selke (1313).

Fotos: Picture Point/Kerstin Kummer, Roger Petzsche


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0