WhatsApp bekommt Snapchat-Funktion

NEU

Mit 431 PS in den Tod: Sportwagen schleudert auf Autobahn gegen Lkw

NEU

Heiß! Diese berühmte Schönheit zeigt sich oben ohne

NEU

Nach Rücktritt von Flynn: Das ist Trumps neuer Sicherheitsbertaer

NEU

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

8.189
Anzeige
2.262

RB besiegt die Unbesiegbaren: 2:1 gegen zehn Hoffenheimer

Ausgerechnet im Kampf um die Position als gefährlichster Bayern-Jäger: RB beschert Hoffenheim die erste Saisonniederlage. #RBLeipzig
Die beiden Trainer waren gut gelaunt: Ralph Hasenhüttl (links, RB Leipzig) und  Julian Nagelsmann (TSG Hoffenheim).
Die beiden Trainer waren gut gelaunt: Ralph Hasenhüttl (links, RB Leipzig) und Julian Nagelsmann (TSG Hoffenheim).

Leipzig - Rekordaufsteiger RB Leipzig hat die Unbesiegbaren der TSG Hoffenheim bezwungen. Der Tabellenzweite der Fußball-Bundesliga setzte sich am Samstag in der heimischen Red Bull Arena in einem packenden Verfolgerduell mit 2:1 (1:1) durch.

Nadiem Amiri brachte die Gäste in der 18. Minute in Führung, Timo Werner (38.) gelang der Ausgleich, Marcel Sabitzer (77.) der Siegtreffer. Für Hoffenheims Torjäger Sandro Wagner war die Partie vorzeitig beendet: Vor den Augen auch von Bundestrainer Joachim Löw sah der bis dahin wirkungslose Torjäger wegen groben Foulspiels die Rote Karte (60.).

RB blieb damit unter Trainer Ralph Hasenhüttl zuhause ungeschlagen, feierte den siebten Sieg in Serie. In der Tabelle wahrten die Sachsen (42 Punkte) den Drei-Punkte-Rückstand auf Spitzenreiter FC Bayern und vergrößerte den Vorsprung auf Platz drei auf zehn Zähler.

Torschütze Timo Werner lässt sich für seinen Treffer feiern.
Torschütze Timo Werner lässt sich für seinen Treffer feiern.

Hoffenheims Serie endete am 18. Spieltag.

Die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann rutschte durch die erste Saisonniederlage auf den vierten Platz (31) hinter Eintracht Frankfurt (32) ab.

Dass dieses Verfolgerduell vor 39.633 Zuschauern nicht torlos enden würde, wurde schnell klar. Nicht aber die beiden besten deutschen Torjäger sorgten für den ersten Treffer, selbst wenn Werner gleich zu Beginn auf sich aufmerksam machen konnte. Nicht einmal vier Minuten waren gespielt, da setzte sich der 20-Jährige auf der rechten Seite sehenswert durch und passte den Ball zurück auf Naby Keita. Der RB-Regisseur zog ab, zielt aber knapp am Tor vorbei.

Die Gastgeber waren im Spiel, dominierten zunächst auch, 1899 war auf Konter aus. In der zwölften Minute versuchte es Werner mit einer Kopfballverlängerung nach eine Ecke - vorbei. In der 17. Minute wuchtete Abwehrchef und Kapitän Willi Orban den Ball mit dem Kopf nach einer Ecke aufs Tor. Mit einer Hand rettete Keeper Oliver Baumann die Hoffenheimer spektakulär vor dem Rückstand.

Sandro Wagner sah Rot.
Sandro Wagner sah Rot.

Von Werners Angriffspendant Wagner war bis dahin wenig zu sehen, wenngleich die Gäste auch unter Druck ihre spielerische Klasse erkennen ließen.

Und so fiel auch die Hoffenheimer Führung. Vier Stationen aus dem eigenen Strafraum heraus, am Ende ein Bilderbuch-Doppelpass zwischen Amiri und Andrej Kamaric - RB-Keeper Peter Gulacsi musste erstmals seit dem 2:1 gegen den FC Schalke am 3. Dezember in einem Heimpflichtspiel den Ball aus dem eigenen Tor holen. Nun drückte Hoffenheim, reklamierte Elfmeter, als RB-Abwehrspieler Bernardo im Strafraum den Ball an den Arm geschossen bekam (23.), verpasste den zweiten Treffer, als Nationalspieler Niklas Süle mit einem Kopfball an Gulacsi scheiterte (24.).

Wagner indes blieb weitgehend wirkungslos. Werner nicht.

RB setzte die Gäste wieder früh unter Druck, der Ball landet schließlich bei dem Goalgetter des Aufsteigers. Mit rechts spitzelt er ihn an Baumann vorbei ins Tor: Werners elftes Saisontor. Wagner hatte nach der Pause seinen Auftritt - allerdings einen unrühmlichen. Auf Höhe der Mittellinie trat der 29-Jährige Leipzigs Stefan Ilsanker mit der Sohle aufs Sprunggelenk. Es folgte der erste Platzverweis für die Hoffenheimer nach 28 Spielen, für Wagner war es der vierte im 134. Bundesliga-Spiel.

Wieder spielte RB in Überzahl, wie vor einer Woche beim 3:0 gegen Frankfurt über fast 90 Minuten. Und auch diesmal ließen weitere Chancen nicht lange auf sich warten: Werner (66.) und Yussuf Poulsen (68.) scheiterten an Baumann. Dann nahm Sabitzer Maß, sein Schuss wurde abgefälscht und landete im Netz, die RB-Fans intonierten: "Leipzig überall".

Der Rekordaufsteiger machte den nächsten großen Schritt in Richtung Champions League.

Jubel nach dem 2:1 für RB.
Jubel nach dem 2:1 für RB.

Fotos: dpa/Jan Woitas, Imago, Picture Point/S. Sonntag

Mordprozess um Horror-Haus: Sagt jetzt auch Wilfried W. aus?

NEU

Flugzeug kracht in Einkaufs-Zentrum! Alle Insassen tot

NEU

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.589
Anzeige

Rechte Terrorzelle: Sachsen ermittelt gegen Reichs-Druiden

NEU

Schon wieder Tierquäler! Halbierter Hund gefunden

3.124

Er floh vor seinem Brutalo-Papa! Misshandelter Junge (12) ohne Ticket im ICE

4.517

Hund aus elfter Etage geworfen? 51-Jähriger vor Gericht

2.986

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

7.892
Anzeige

Restaurant-Besitzer gewährt Rabatt für gut erzogene Kinder

1.635

Gewaltiger Fund: Polizei findet knapp 60.000 Euro, kiloweise Gras und Koks

3.515

Tragischer Unfall! Pannenhelfer von Lkw erfasst und getötet

4.992

Dieser Wurm soll Ursache einer seltenen Krankheit sein

5.745

Nach Trumps Schweden-Rätsel: DAS passierte in dem Land "wirklich"

5.617

35 Hammer-Schläge: Mann muss für Mord an Ehefrau in Haft

1.350

Donald Trump soll Persona non grata werden

2.443

Stoppt eine Fußverletzung Pietro Lombardis "Let's Dance"-Teilnahme?

1.001

Journalismus umsonst: CDU-Altmaier will alle Medien gratis lesen

1.997
Update

Trotz Freispruch: Ex-Zweitliga-Kicker Naki wieder vor Gericht

341

Bürger beschweren sich: Netflix muss diese Plakate in Berlin abnehmen

4.193

Deutsche Kampfjets fangen indische Boeing ab

17.768

"Schande für Deutschland": Martin Schulz attackiert die AfD

8.390

"Boyfriends of Instagram"! Die peinliche Show der Instagram-Girls-Freunde

3.198

Mann fragt bei Polizei, ob gegen ihn Haftbefehl vorliegt - und wird verhaftet

4.489

Kult-Serie "Pastewka" geht in die nächste Runde

931

Skurrile Auktion: Käufer zahlt für Hitlers Telefon 229.000 Euro

2.182

Riesiger Krater verschlingt Gebäude: 40-Meter-Loch weiter offen

6.023

Frau erbt 147 Jahre altes Brautkleid, dann geschieht das Unfassbare

7.205

Heiß! So kannst Du mit Christian Grey chatten

3.480

Mann bei Streit in Flüchtlingsheim getötet

8.264

Nach Suizid-Versuch des Bruders: 88-Jährige tot in Wohnung gefunden

2.032

Frau verliert ihr Gedächtnis und verliebt sich nochmal in ihren Freund

7.331

DFB ermittelt wegen geschmacklosem Plakat bei Gladbach gegen RB

4.963

Nach fünf Kindern! Welche Promi-Lady zeigt hier ihren Traumkörper?

9.268

Sie war wütend, weil ihr Freund schnarchte: Dann stirbt er

12.565

Berliner Porno-Polizist darf Beamter werden

3.509

Nach Bachelor-Pannenshow: Kandidatin rechnet ab

14.247

Wie dieser Mann auf den Brief seiner Ex reagiert, begeistert das Netz!

5.778

Rauch auf dem Rollfeld! Schon wieder Zwischenfall am Hamburger Flughafen

4.354

So rührend verabschiedet sich Ross Antony von seinem Vater

3.675

Bewaffneter Faschingsfan löst Polizeieinsatz am Bahnhof aus

2.626

Ist bei der Sendung "Vermisst" alles nur gespielt?

10.676

Aus dem Tiefschlaf ins Gefängnis: Polizei verhaftet 29-jährigen im Zug nach Halle

3.465