Das ist der neue Präsident von Lok Leipzig

Thomas Löwe tritt die Nachfolge von Jens Kesseler an.
Thomas Löwe tritt die Nachfolge von Jens Kesseler an.

Leipzig - Es ist offiziell: Thomas Löwe (49) tritt am Dienstag offiziell das Amt als fünfter Präsident der Blau-Gelben an.

Das teilte der Verein am Vormittag mit. Nachdem am Montag bekannt wurde, dass Jens Kesseler (54) nach jahrelanger Tätigkeit als Oberhaupt des 1. FC Lokomotive Leipzig aufhört (TAG24 berichtete), steht Löwe schon in den Startlöchern.

"Ich freue mich auf die reizvolle und spannende Aufgabe", zeigt sich der 49-Jährige motiviert.

Schon seit über 40 Jahren schlägt sein Herz für die Lok. Seit 2008 unterstützt er den Verein als Sponsor mit der Firma FT Fliesenteam GmbH und ist seit 2013 als Kopf des Baubeirates für die Pflege des Bruno-Brache-Stadions verantwortlich.

Für seinen Vorgänger findet Löwe nur warme Worte: "Zuerst möchte ich Jens Kesseler für seine hervorragende Arbeit in den letzten vier Jahren danken. Erst als Schatzmeister, später als Präsident, hat Jens für den Klub großartige Leistungen erbracht. Ich bin glücklich darüber, dass er uns als Berater erhalten bleibt", freut sich der Hobbytänzer.

Er sehe es als seine Aufgabe für die kommenden Jahre, zusammen mit seinem engagierten Team, den 1. FC Lok in allen Bereichen nachhaltig zu entwickeln.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0