In dieser Tabelle haben Lok Leipzig und BSG Chemie die Nase ganz weit vorn!

Die Leipziger Vereine zogen (fast) die meisten Zuschauer an.
Die Leipziger Vereine zogen (fast) die meisten Zuschauer an.

Leipzig - Sie führen vielleicht nicht die Tabelle an, aber wenn es um eine Sache geht, mischen BSG Chemie Leipzig und Lok Leipzig ganz vorn in der Regionalliga mit!

Laut Statistik ziehen die beiden Leipziger Vereine fast die meisten Zuschauer an. Nur Tabellenerster FC Energie Cottbus lockt noch mehr Besucher ins Stadion der Freundschaft. Dort sitzen im Schnitt 5.428 Fußballfreunde auf den Rängen.

Ins Bruno-Plache-Stadion von Lok Leipzig zieht es zu jedem Match durchschnittlich 3.544 Zuschauer, im Leutzscher Alfred-Kunze-Sportpark tummeln sich bei jeder Partie immerhin 2.644 Besucher im Schnitt.

Keine schlechte Bilanz für die beiden Leipziger Vereine!

Trotzdem ist noch reichlich Luft nach oben. Schließlich bietet der Alfred-Kunze-Sportpark immerhin Platz für 4.999 Besucher. Die können endlich auch bald wieder auf der alten Holztribüne Platz nehmen (TAG24 berichtete). Die Lok'sche Heimspielstätte bietet Raum für 15.600 Fans.

Die müssen sich aber vorerst bis nach der Weihnachtspause gedulden, um wieder ins Stadion einzureiten. Für BSG gehts nach den Feiertagen am 28. Januar das erste Mal zur Rückrunde gegen FC Energie Cottbus auf den Platz, Lok wird erst am 4. Februar beim Spiel gegen Union Fürstenwalde im heimischen Stadion spielen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0