Zoff vorm Derby: Wechselt Latte die Seiten?

Julien Latendresse-Levesque (26) steht zwischen den Fronten: Wechselt der Lok-Keeper zu BSG Chemie?
Julien Latendresse-Levesque (26) steht zwischen den Fronten: Wechselt der Lok-Keeper zu BSG Chemie?

Leipzig - Geht der Ärger schon vor dem großen Derby los? Lok Leipzig und Chemie streiten sich um einen Torhüter.

Die einen wollen ihn haben, die anderen lassen ihn ungern ziehen: Julien Latendresse-Levesque (26), derzeit noch Keeper beim 1. FC Lokomotive Leipzig. Seit etwa drei Wochen bemüht sich Liga-Konkurrent BSG Chemie Leipzig um den 26-Jährigen. Doch eine Einigung scheint schwieriger, als gedacht. Laut "Bild" soll wohl Geld das große Problem sein.

Dabei ist die Entscheidung mehr als dringlich: Schon in weniger als zwei Wochen, am 29. Juli, findet das große Derby zwischen den beiden Vereinen statt (TAG24 berichtete).

Für wen wird der Kanadier dann halten? "Die Verhandlungen sind noch nicht endgültig, aber wir sehen uns auch nach Alternativen um", sagt Stefan Schilder, Sprecher von BSG Chemie. Trotzdem: "Latte" ist und bleibt die erste Wahl.

Provoziert der Verein damit nicht die ohnehin angeheizte Stimmung zwischen den zwei Leipzigern Vereinen zu verschärfen? Wie würden Spieler und Fans reagieren, wenn Latendresse auf einmal im Chemie-Tor steht? "Das müsste man besprechen, aber wir wollen eine Lösung finden, die für beide Vereine tragbar ist und auch umgesetzt wird", äußerte sich Schilder dazu.

Ob "Latte" nun bleibt oder geht - spätestens am 29. Juli werden die Fans wohl ihre Antwort bekommen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0