Blau-Gelb bis 2020: Lok Leipzig bindet Youngster Pommer

Leipzig - Lok Leipzig machte Nägel mit Köpfen und verpflichtete Offensivspieler Maximilian Pommer (21) für ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2020.

Youngster Maximilian Pommer (21, Mitte) verlängerte seinen Vertrag bei Lok Leipzig um ein weiteres Jahr.
Youngster Maximilian Pommer (21, Mitte) verlängerte seinen Vertrag bei Lok Leipzig um ein weiteres Jahr.  © Lok Leipzig

2017 kam der gebürtige Thüringer vom damaligen Drittligisten FC Rot-Weiß Erfurt nach Leipzig, seitdem stand er in 27 Pflichtspielen für die Loksche auf dem Platz. Durch eine langwierige Verletzung in seinem ersten Jahr größtenteils verhindert, gehört der 21-Jährige inzwischen zu den absoluten Leistungsträgern der Mannschaft.

Dass sich der junge Kicker zum Bleiben entschieden hat, sorgt für gute Stimmung in der Führungsriege. "Wir freuen uns sehr, dass Max sich für uns entschieden hat und wir einen weiteren Leistungsträger halten konnten. Somit wurde ein weiteres Zeichen für das Team und die Fans für die neue Saison gesetzt", so Teamchef Björn Hoppe.

Für Pommer ist das erklärte Ziel, in der nächsten Saison im Kampf um den Aufstieg mitzuspielen.

"Wir haben als Mannschaft im Laufe der Saison eine sehr gute Entwicklung genommen und diese Entwicklung ist noch nicht am Ende", verkündete der Youngster am Samstag.

"Es macht einfach Spaß, Woche für Woche mit den Jungs auf dem Platz zu stehen. Ich glaube, dass wir mit zwei bis drei Verstärkungen nächste Saison noch stärker werden und um den Aufstieg mitspielen können."

Noch vier Pflichtspiele stehen für die Blau-Gelben in dieser Saison an. Als Nächstes treffen die Probstheidaer am Sonntag, den 28. April, im Stadion Vogelgesang in Rathenow auf FSV Optik Rathenow.

Mehr zum Thema Lok Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0