Lok-Torhüter Kirsten will Derby-Handschuhe loswerden

Lok-Torhüter Benny Kirsten hat seine Torwarthandschuhe, die er im Leipziger Derby im Juli trug, der Kirsten-Stiftung zur Verfügung gestellt.
Lok-Torhüter Benny Kirsten hat seine Torwarthandschuhe, die er im Leipziger Derby im Juli trug, der Kirsten-Stiftung zur Verfügung gestellt.  © Picture Point, Kirsten-Stiftung (Screenshot Facebo

Leipzig - Noch bis Montag haben Lok-Leipzig-Fans die Chance, ein echte Derby-Erinnerung zu ergattern. Lok-Stammkeeper Benjamin Kirsten (30) trennt sich von einem Andenken an das erste Leipziger Derby in dieser Saison. Er lässt seine Torwarthandschuhe für einen guten Zweck versteigern.

Die Auktion läuft auf "eBay" noch bis Montagabend. Zu ersteigern gibt es die signierten Handschuhe von Benny Kirsten, die er am 29. Juli beim Spiel von Lok Leipzig gegen die BSG Chemie im Alfred-Kunze-Sportpark trug.

Der Schriftzug "Leipziger Derby LOK" auf dem Klettverschluss des linken Handschuhs erinnert an das Spiel, das Lok mit 1:0 gewann.

Auf dem rechten Klettverschluss ist der Name "Benny Kirsten" zu lesen, darunter die Vornamen seiner Frau sowie seiner Tochter.

Kirsten hat die Handschuhe der Fußball-Stiftung seines Vaters Ulf (51), der Kirsten-Stiftung, zur Verfügung gestellt.

Demnach fließt der Erlös zu 100 Prozent in die Stiftung und kommt dem Torwartnachwuchs zugute.

Titelfoto: Picture Point, Kirsten-Stiftung (Screenshot Facebo


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0