Chemie Leipzig verliert Bury an den CFC! Steigt die BSG wegen Chemnitz ab?

Leipzig/Chemnitz - Der Stachel der Insolvenz des Fußball-Drittligisten Chemnitzer FC sitzt noch immer tief bei den Himmelblauen. Der damit verbundene Abstieg in die Regionalliga Nordost könnte auch das Aus für die dort spielende BSG Chemie Leipzig bedeuten. Ein Leutzscher Spieler wird kommende Saison definitiv viertklassig kicken, denn er wechselt zum CFC.

Der Schock beim Chemnitzer FC (hier: Julius Reinhardt (l.) und Myroslav Slavov) über die Insolvenz und den damit verbundenen Abstieg in die Regionalliga
Der Schock beim Chemnitzer FC (hier: Julius Reinhardt (l.) und Myroslav Slavov) über die Insolvenz und den damit verbundenen Abstieg in die Regionalliga  © Picture Point

Der Pokalheld geht zum Chaos-Klub! Chemie teilte am späten Dienstagabend mit, dass Bury ein Angebot der Chemnitzer angenommen und zu den Himmelblauen wechseln werde.

Bury erzielte in seinen drei Partien im Sachsenpokal diese Saison jeweils ein Tor, war gegen Bautzen und in Auerbach (jeweils 1:0) Matchwinner. Nun ist für den gebürtigen Schkeuditzer nach zwei Spielzeiten Schluss im Leutzscher Holz.

Der BSG könnte der Abstieg des CFC zudem teuer zu stehen kommen. Mit 26 Punkten nach 28 Begegnungen ist der Viertliga-Aufsteiger Tabellen-16., wäre zum aktuellen Zeitpunkt also abgestiegen.

Grund: Der 18. (aktuell Luckenwalde) steigt definitiv ab, weitere Teams nur bei bestimmten Konstellationen. Da Drittligist Rot-Weiß Erfurt (ebenfalls insolvent) in die Regionalliga absteigt, muss auch der 17. (aktuell Neustrelitz) eine Liga runter. Und durch das Chemnitzer Drittliga-Aus würde auch der 16., also Chemie, runter müssen.

Wenn dann auch noch der Meister der Regionalliga Nordost (wird wohl Cottbus) die Aufstiegs-Relegation gegen den Meister der Regionalliga Nord (aktuell HSV II) verliert, muss sogar der 15. (aktuell Auerbach) in die Oberliga.

Sechs Spieltage vor Saisonende haben die Leipziger zwar nur zwei Punkte Rückstand auf das rettende Ufer. Doch die BSG hat wegen der vielen Nachholspiele teilweise drei Partien mehr absolviert als die direkte Konkurrenz. Die könnten nun davon ziehen und Chemie im Keller zurücklassen.

Am Sonntag kommt der Zweite BFC Dynamo in den Alfred-Kunze-Sportpark. Anstoß ist 14.05 Uhr. Das MDR-Fernsehen überträgt die Begegnung der Traditionsclubs live im TV.

Alexander Bury wechselt zur kommenden Saison zum Absteiger Chemnitzer FC und soll das Team wieder in die 3. Liga führen.
Alexander Bury wechselt zur kommenden Saison zum Absteiger Chemnitzer FC und soll das Team wieder in die 3. Liga führen.  © Picture Point

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0