Chemie Leipzig verliert gegen Neugersdorf und rutscht weiter ab

Gestolpert! Die BSG Chemie Leipzig musste sich Oberlausitz Neugersdorf knapp geschlagen geben.
Gestolpert! Die BSG Chemie Leipzig musste sich Oberlausitz Neugersdorf knapp geschlagen geben.

Leipzig - Nach dem 1:0 über Budissa Bautzen und dem Einzug ins Sachsenpokal-Halbfinale stand bei der BSG Chemie wieder der Ligaalltag vor der Tür. Doch gegen Oberlausitz Neugersdorf mussten sich die Hausherren 0:1 (0:1) geschlagen geben.

Den Schwung aus dem Landespokal konnte das Team von Dietmar Demuth nicht mitnehmen.

Acht Tage nach dem Sieg über Bautzen verlor die BSG gegen Neugersdorf 0:1, rutscht damit auf den 16. Platz ab und schwebt weiter in akuter Abstiegsgefahr.

Milan Matula erzielte in der 13. Minute das Tor des Tages. Sein Freistoß war von der BSG-Abwehr unhaltbar ins Tor abgefälscht worden.

Die Oberlausitzer können sich damit auf den 10. Platz verbessern.

Im prestigeträchtigen Stadtderby beim FC Lok am Mittwoch (14.05 Uhr) wird Chemie dann wieder wichtige Punkte sammeln wollen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0