Rumms! Polizeiwagen kracht in Auto von Chemie-Spieler

Vor dem Kracher gegen Cottbus krachte ein Polizeiwagen in den VW von Chemie-Abwehrspieler Sebastian Hey. (Archivbild)
Vor dem Kracher gegen Cottbus krachte ein Polizeiwagen in den VW von Chemie-Abwehrspieler Sebastian Hey. (Archivbild)  © Picture Point/S. Sonntag

Leipzig - Der Derby-Tag ging für einen Leutzscher schon schlecht los.

Innenverteidiger Sebastian Hey (19) wurde unweit des Alfred-Kunze-Sportparks am Sonntagmittag in einen Unfall verwickelt.

Ein Polizeiauto krachte ihm in der Nähe des Leutzscher Bahnhofs ins Auto, berichtet "Bild" und zitiert: "Es ist beim Abbiegen passiert. Ich habe angehalten, um eine Frau über die Straße zu lassen, da hat es geknallt", so Hey.

Der 19-Jährige in seinem schwarzen VW Golf konnte es nicht fassen, schließlich musste er zur Mannschaftssitzung. Er soll sich aber nur um wenige Minuten verspätet haben.

Hey war gegen Energie Cottbus ohnehin nicht für die Startelf eingeplant. Trotz Überzahl musste sich der Aufsteiger gegen den souveränen Tabellenführer am Ende 0:2 geschlagen geben (TAG24 berichtete).

Sebastian Hey sah die Niederlage von der Bank aus - und muss sich nun um seinen demolierten Golf kümmern.