Torfestivals: Leipziger Fußball-Klubs mit Top-Wochenende

Djamal Ziane erzielte in Unterzahl das umjubelte 3:3.
Djamal Ziane erzielte in Unterzahl das umjubelte 3:3.

Leipzig - Traumhaftes Wochenende für die drei Leipziger Klubs in der Regional- und Oberliga!

Während Lok in Unterzahl auswärts einen Punkt erkämpfte, gewannen RB II und Chemie ihre Auswärtsspiele klar. Insgesamt erzielten die Teams zwölf Tore.

REGIONALLIGA NORDOST

Lok kommt nach 0:2-Rückstand in Unterzahl zurück

Viktoria Berlin - Lok Leipzig 3:3 (2:2)

1:0, 2:0 Ümit Ergirdi (24. Elfmeter, 34.); 2:1 Maik Georgi 38., 2:2 Paul Schinke 44. , 3:2 Ozan Pekdemir 49., 3:3 Djamal Ziane 89.

624 Zuschauer im Stadion Lichterfelde kamen beim Fußballfest des Tabellenfünften gegen den -neunten voll auf ihre Kosten. Innerhalb von zehn Minuten brachte Ümit Ergirdi den Favoriten mit 2:0 in Front (24. Minute/Foulelfmeter, 34.).

Kurze Zeit danach brachte Maik Georgi die Gäste wieder heran (38.). Wenige Augenblicke vor der Halbzeit stellte Paul Schicke das Ergebnis wieder auf Unentschieden (44.). Nach dem Seitenwechsel war es wieder Viktoria, die die Führung erzielte: Ozan Pekdemir erzielte das 3:2 (49.).

Lok-Torhüter Julien Latendresse musste in Minute 84 aufgrund einer Handverletzung vom Platz. Da Trainer Heiko Scholz zu diesem Zeitpunkt aber bereits dreimal gewechselt hatte, musste ein Feldspieler ins Tor. Kapitän Markus Krug übernahm die ungewohnte Rolle. In Unterzahl und ohne echten Torhüter rettete Djamal Ziane mit seinem Treffer (89.) am Ende sogar noch einen Punkt. Aufsteiger Lok festigt mit diesem Punktgewinn Platz neun.

"Ich versuche, bis nächsten Sonntag wieder fit zu werden", sagte Torhüter Latendresse. Dann trifft Lok zu Hause (13.30 Uhr) auf den BFC Dynamo. Bereits am Dienstag (19 Uhr) geht es im Nachholspiel im heimischen Bruno-Plache-Stadion gegen Abstiegskandidat FSV Luckenwalde.

Federico Palacios erzielte das zwischenzeitliche 3:0.
Federico Palacios erzielte das zwischenzeitliche 3:0.  © Picture Point

Kantersieg für Nachwuchsbullen

FC Schönberg - RB Leipzig II 1:6 (1:4)

Die U23 von Bundesligist RB Leipzig machte es am Sonntag besser, als die Profis drei Ligen höher. Das Team von Trainer Robert Klauß gewann im Palmberg-Stadion beim FC Schönberg mit 6:1 (4:1) und machte damit die Heimniederlage gegen Babelsberg eine Woche zuvor vergessen. Fridolin Wagner (11., 15.) und Federico Palacios Martinez (17.) schossen RB II schnell mit 3:0 in Führung.

Mehr als der Schönberger Anschlusstreffer zum 1:3 durch Daniel Halke (23.) brachten die Norddeutschen nicht zustande. Alexander Siebeck vor der Pause (36.), sowie Dominik Martinovic (53.) und Anthony Barylla (67.) machten am Ende das halbe Dutzend voll. Mit diesem Kantersieg klettern die Nachwuchsbullen in der Tabelle um einen Platz auf Rang drei, haben auf Tabellenführer Carl Zeiss Jena jedoch 15 Punkte Rückstand.

In der Länderspielpause findet am Dienstag, 28. März (19 Uhr), die Nachholpartie beim FSV Luckenwalde statt.

Nach der aktuellen Saison meldet RB seine zweite Mannschaft vom Spielbetrieb ab (TAG24 berichtete).

Die BSG Chemie hat nur noch zwei Punkte Rückstand auf Tabellenführer Halberstadt.
Die BSG Chemie hat nur noch zwei Punkte Rückstand auf Tabellenführer Halberstadt.

OBERLIGA NOFV-SÜD

BSG Chemie wahrt Aufstiegschancen

FSV Barleben - BSG Chemie Leipzig 0:3 (0:2)

Chemie darf weiter vom Durchmarsch in die viertklassige Regionalliga Nordost träumen. Die Mannschaft von Trainer Dietmar Demuth feierte beim Dreizehnten FSV Barleben einen ungefährdeten 3:0-Erfolg.

Tim Bunge (3.) und Tommy Kind (21., 63.) führten die Leutzscher zum dreifachen Punktgewinn und sorgten dafür, dass ihre Mannschaft zum vierten Mal in Folge unbesiegt blieb. 480 Zuschauer - darunter rund 350 Gäste-Fans - verfolgten eine vor allem in Halbzeit zwei chancenarmen Partie.

Durch den deutlichen Auswärtssieg überholt die BSG den Bischofswerdaer FV, der sich im Topspiel gegen Tabellenführer Germania Halberstadt mit einem 1:1-Unentschieden begnügen musste. Chemie liegt nur noch zwei Punkte hinter Halberstadt, hat jedoch ein Spiel weniger auf dem Konto.

Im einem Nachholspiel des 15. Spieltages treffen die Leipziger am Samstag (14 Uhr) auswärts auf den SV SCHOTT Jena.

Spielabsage beim FC Inter

Die Partie des FC International gegen Tabellennachbar SV Merseburg wurde abgesagt. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0