Sieg beim Favoriten: Lok Leipzigs Formkurve zeigt wieder nach oben!

Lok Leipzig schlägt den Tabellendritten Berliner AK 1:0 und findet damit wieder zurück in die Erfolgsspur.
Lok Leipzig schlägt den Tabellendritten Berliner AK 1:0 und findet damit wieder zurück in die Erfolgsspur.  © Screenshot/twitter

Berlin - Nach einem wochenlangen Negativlauf hat sich Regionalligist Lok Leipzig wieder gefangen und feiert beim 1:0 (1:0) über den Berliner AK den zweiten Sieg in Folge.

Auf den letzten Schritten der Saison fängt sich der 1. FCL endlich wieder, ist nun seit drei Spielen ungeschlagen.

Beim Tabellendritten in der Hauptstadt war Paul Schinke vor 360 Zuschauern kurz vor der Halbzeit der einzige Torschütze des Nachmittags.

Einen Tag nach seiner Vertragsverlängerung erzielt also ausgerechnet Schinke den Siegtreffer.

In der 42. Minute brachte Felix Brügmann eine Hereingabe von links in den Sechzehner, BAK-Keeper Jakubov wehrte zu kurz ab und Paul Schinke stand goldrichtig, schob zum 1:0 für Lok ein. Kurz darauf scheiterte Brügmann sogar noch mit einem Heber. Danach war Pause.

In den zweiten 45 Minuten ging es hin und her, einen weiteren Treffer sahen die Zuschauer im Berliner Poststadion jedoch nicht.

Lok feiert damit den zweiten Sieg in Serie, ist nun seit drei Spielen ungeschlagen und bleibt Zwölfter. Kommenden Samstag (13.30 Uhr) empfangen die Probstheidaer im letzten Ligaspiel Hertha BSC II. Vier Tage später steigt dann das Pokalfinale ebenfalls im "Bruno" gegen den Chemnitzer FC.

Gegen den Favoriten zählt dann nur ein Sieg! Da sich der CFC nicht mehr über die 3. Liga für den DFB-Pokal qualifizieren kann, spielt kommende Saison nur der sächsische Pokalsieger im DFB-Pokal.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0