Rot-Weiß Erfurt holt Bruder von WM-Teilnehmer

Erfurt - Der FC Rot-Weiß Erfurt hat mit Mame Mbar Diouf, Quentin Fouley und Luca Petzold drei Neuzugänge offiziell vorgestellt.

Trainer Thomas Brdaric (l.) freut sich über Neuzugang Quentin Fouley (Mitte). Lukas Novy (r.) schaut beim Laufbandtraining zu.
Trainer Thomas Brdaric (l.) freut sich über Neuzugang Quentin Fouley (Mitte). Lukas Novy (r.) schaut beim Laufbandtraining zu.  © DPA

„Mit Mame Mbar Diouf gewinnen wir einen weiteren Stürmer, der schnell & athletisch mit seinem starken linken Fuß zum Abschluss kommt und zudem noch über einen exzellenten Kopfball verfügt“, so RWE-Sportdirektor Oliver Bornemann über die Neuverpflichtung.

Der 27-jährige Stürmer Diouf ist der jüngere Bruder vom senegalesischen Nationalspieler und WM-Teilnehmer Mame Biram Diouf.

Dessen Talent hat Mame Mbar zwar nicht, ein grundsolider Regionalliga-Stürmer ist er aber definitiv.

Das hat er bei seinen Stationen TSG Neustrelitz, FSV Luckenwalde und zuletzt beim VfV Borussia 06 Hildesheim bereits unter Beweis gestellt.

In insgesamt 104 Regionalliga-Spielen erzielte der drahtige Sprinter 24 Tore und bereitete weitere elf Treffer direkt vor.

Außerdem verpflichtete RWE mit Quentin Fouley einen 24-jährigen Franzosen, der das zentrale Mittelfeld verstärken soll.

Mame Mbar Diouf ist der jüngere Bruder vom senegalesischen WM-Teilnehmer Mame Biram Diouf (Stoke City, früher Hannover 96).
Mame Mbar Diouf ist der jüngere Bruder vom senegalesischen WM-Teilnehmer Mame Biram Diouf (Stoke City, früher Hannover 96).

Der torgefährliche 1,90-Meter-Riese kommt als Stammspieler von der Zweiten Mannschaft von Eintracht Braunschweig nach Erfurt.

Zuvor lernte er die Regionalliga Nordost bereits als Spieler vom FSV Luckenwalde kennen.

In insgesamt 77 Viertliga-Spielen traf Fouley 17 Mal und bereitete neun Tore direkt vor.

Zu den Stärken des Neuzugangs zählen seine körperliche Präsenz und seine Fähigkeiten im Spielaufbau.

Als dritten Neuzugang hat RWE den erst 16-jährigen Torwart Luca Petzold vom 1. FC Nürnberg verpflichtet.

Petzold wird als dritter Profi-Torwart in die Saison gehen.

Spielpraxis wird er zukünftig in der U19-Regionalliga-Mannschaft sammeln.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0