Bury-Show im Finale! Chemie Leipzig gewinnt sensationell den Sachsenpokal

Leipzig - Chemie Leipzig hat die Sensation geschafft und zum ersten Mal unter seinem jetzigen Namen den Sachsenpokal gewonnen! Im Finale setzte sich der Regionalliga-Absteiger vor 4999 Zuschauern im Alfred-Kunze-Sportpark mit 1:0 (1:0) gegen den FC Oberlausitz Neugersdorf durch. Damit wird die BSG in der kommenden Saison im DFB-Pokal starten.

Da ist sie, die Führung! Alexander Bury (am Boden) traf von der Strafraumgrenze mit einem wunderschönen Schuss in den Winkel zum 1:0.
Da ist sie, die Führung! Alexander Bury (am Boden) traf von der Strafraumgrenze mit einem wunderschönen Schuss in den Winkel zum 1:0.  © Picture Point/K. Dölitzsch

Die ersten Minuten gehörten den Gastgebern, bei denen Merkel nach Vorlage von Heinze die erste Chance vergab (6.). Der Ball flog in Rücklage übers Tor.

Nach einem tollen Dribbling passte Bury nach rechts auf Ludwig. Der ging noch ein paar Schritte, sein Schuss aber zu zentral auf Keeper Aubele (10.).

Chemie drückte weiter: Merkel entwischte der Abwehr, doch seine Hereingabe konnte Stohanzl in höchster Not klären (15.).

Pokalheld Bury packte dann einen Zauberschuss aus: Von der rechten Strafraumgrenze schlenzte er den Ball in die linke Torwartecke - 1:0 (22.). Es war sein viertes Tor im vierten Pokalspiel.

In der Folge wurde es etwas ruhiger. Chemie blieb aber bissig, lauerte auf Konter und konnte Neugersdorfer Angriffe durchweg abwehren.

Einen letzten Eckball der Gäste konnte Latendresse-Levesque sicher halten (45.+1). Danach ging es in die Kabinen.

Chemie behauptet die Führung - und ist Sachsenpokal-Sieger!

Die Stimmung im ausverkauften Alfred-Kunze-Sportpark war grandios. Die Fans peitschten ihr Team zum Sachsenpokal-Sieg - auch wenn unerlaubter Weise Pyrotechnik zum Einsatz kam.
Die Stimmung im ausverkauften Alfred-Kunze-Sportpark war grandios. Die Fans peitschten ihr Team zum Sachsenpokal-Sieg - auch wenn unerlaubter Weise Pyrotechnik zum Einsatz kam.  © Picture Point/K. Dölitzsch

Auch im zweiten Durchgang konnte der FCO nicht wirklich gefährlich vors Tor kommen. Chemie behauptete die Führung, nahm aber auch das Tempo raus.

Nach einem Ballgewinn in der gegnerischen Hälfte ging es im 2 gegen 1 in Richtung Oberlausitz-Tor. Doch Merkels Pass auf Bury kam zu spät und viel zu unpräzise - Vorentscheidung verpasst (59.).

In seinem letzten Spiel für die BSG wollte es der zum CFC wechselnde Bury noch mal allen zeigen. Doch seinen versuchten Beinschuss konnte Aubele festhalten (63.).

Neugersdorfs beste Chance hatte Marek mit einem Weitschuss nach 70 Minuten. "Latte" war mit den Fingerspitzen dran und wehrte zur Ecke ab. Die brachte aber nichts ein.

In einem Wirrwarr im Leutzscher Strafraum konnte Schmidt in allerallerallerhöchster Not klären - Glück gehabt (78.)!

Das gibt's doch nicht!!! Trogrlic sauste mit zwei weiteren Spielern ohne Gegenspieler auf Aubele zu, doch bei seinem Abspiel stand Wajer im Abseits. Der trifft zwar, aber das Tor zählte nicht (85.). Von Neugersdorf kam nichts mehr und nach einer fünfminütigen (!) Nachspielzeit war der Triumph perfekt.

Nach dem direkten Wiederabstieg in die Oberliga NOFV-Süd ist der Sachsenpokal-Sieg ein schönes Trostpflaster, das (erstmal) den Abstiegsschmerz vergessen macht. Damit wird Chemie Leipzig in der 1. Hauptrunde des DFB-Pokals (17. bis 20. August) im Lostopf sein und auf einen großen Namen hoffen. Zudem bekommen die Leutzscher rund 160.000 Euro Prämie. Glückwunsch!

In seinem letzten Pflichtspiel für Chemie Leipzig vor seinem Wechsel zum Chemnitzer FC schoss Alexander Bury (r.) den Siegtreffer im Sachsenpokal-Finale.
In seinem letzten Pflichtspiel für Chemie Leipzig vor seinem Wechsel zum Chemnitzer FC schoss Alexander Bury (r.) den Siegtreffer im Sachsenpokal-Finale.  © Picture Point/K. Dölitzsch
Diesen Wernesgrüner-Sachsenpokal darf sich die BSG Chemie Leipzig nun in die Vitrine stellen.
Diesen Wernesgrüner-Sachsenpokal darf sich die BSG Chemie Leipzig nun in die Vitrine stellen.  © Picture Point/K. Dölitzsch

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0