Trotz Führung! Chemie verpasst Überraschung gegen RB Leipzig

Elias Abouchabaka (RB, rotes Trikot) feierte einen 4:2-Sieg beim Stadtrivalen BSG Chemie Leipzig (hier: Fabio Slaby, grünes Trikot).
Elias Abouchabaka (RB, rotes Trikot) feierte einen 4:2-Sieg beim Stadtrivalen BSG Chemie Leipzig (hier: Fabio Slaby, grünes Trikot).  © Picture Point / Chemie Leipzig/Christian Donner

Leipzig - Achtungserfolg für die Jungs der BSG Chemie!

Die U19 unterlag im Achtelfinale des sächsischen Landespokals den RB-Bundesliga-Bubis 2:4 (1:1) - trotz zwischenzeitlicher 2:1-Führung!

Das Team von Trainer Dennis Kuhrig ging nach einem Elfmeter von Emre Mert Aslan in der 18. Minute in Rückstand.

Konrad Dickehut glich nach 27 Minuten aus, Yanneck Eschholz brachte die Leutzscher mit einem 25-Meter-Hammer kurz nach Wiederanpfiff sogar in Führung (50.).

Nico Böhmer konnte in der 68. Minute ausgleichen. Erst in der Schlussphase wurde der Bundesligist dann seiner Favoritenrolle gerecht.

Nicolas Fontaine (87.) und Mert Yilmaz (89.) stellten das Ergebnis auf 4:2 - der Schlusspunkt.

Im Viertelfinale treffen die Roten Bullen am 17. Dezember (10.30 Uhr) auswärts auf VfB Fortuna Chemnitz (Landesklasse), die ihrerseits Stadtrivale Chemnitzer FC mit 2:0 schlugen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0