Kreisches Dynamo-Kolumne: "Jetzt dem HSV ein Bein stellen"

Von Hans-Jürgen Kreische

Dresden - Unsere Dynamos haben mit dem neuen Trainer Mike Walpurgis in Regensburg einen wichtigen Sieg eingefahren. Den nicht gerade wenigen Pessimisten unter den Dresdner Fußballfans, welche den vorhandenen Kader nicht für zweitligatauglich halten, wurde erst einmal der Wind aus den Segeln genommen.

Hans-Jürgen Kreische, früher Spieler und Trainer bei der SG Dynamo Dresden.
Hans-Jürgen Kreische, früher Spieler und Trainer bei der SG Dynamo Dresden.  © Lutz Hentschel

Sicher war der 2:0-Erfolg auch etwas glücklich, aber Tore entscheiden nun mal - und die haben in diesem Spiel unsere Jungs gemacht.

Zu erkennen war aber auch, dass speziell im Abwehrverhalten eine noch bessere Abstimmung notwendig sein wird.

Die Regensburger konnten glücklicherweise einige Fehler der Schwarz-Gelben im Stellungsspiel der Abwehrkette und in den direkten Zweikämpfen nicht in Zählbares ummünzen. Hier wird Trainer Walpurgis mit seinem Team ansetzen müssen, um weiter erfolgreich zu sein.

Aias Aosman und Dario Dumic erzielten durch resolutes Handeln und mit der notwendigen Übersicht im gegnerischen Strafraum die zwei entscheidenden Tore.

Es geht also, nur der Fußball-Fan will eben solche Aktionen regelmäßig sehen. Denn dass auch in diesem Auswärtsspiel einige hochkarätige Tormöglichkeiten vergeben wurden, war nicht zu übersehen. Allen voran Moussa Koné, der es oftmals schon besser gemacht hat, und Erich Berko hatten die vorzeitige Spielentscheidung mit dem dritten Tor auf dem Fuß.

Aus vier Spielen sechs Punkte - das ist erst einmal befriedigend. Im Nachholer am Dienstag gegen den HSV kann unsere Truppe mit dem Erfolg von Regensburg im Rücken eigentlich befreit aufspielen und auch das Punktekonto weiter aufbessern.

Das Potenzial in unserem Team reicht allemal aus, um dem Aufstiegsaspiranten ein Bein zu stellen. Eine rundrum konzentrierte und vor allem eine vorbildliche kämpferische Leistung wird notwendig sein. Dazu wie immer viel Erfolg!


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0