Kreuzband, Innenband und Meniskus bei Dynamo-Stürmer Testroet kaputt

Testroet hielt sich bis in die Kabine die Augen vor Schmerzen zu.
Testroet hielt sich bis in die Kabine die Augen vor Schmerzen zu.  © Matthias Rietschel

Dresden - Die schlimmsten Befürchtungen haben sich leider bewahrheitet: Bei Dynamos Stürmer Pascal Testroet ist im linken Knie alles kaputt. Der 26-Jährige hat am Sonntag einen Riss des vorderen Kreuzbandes, des Innenbandes sowie des Innenmeniskus erlitten.

Der gebürtige Bocholter wird in den kommenden Tagen in Straubing bei Dr. Hans-Jürgen Eichhorn operiert. Wann genau, das steht noch nicht fest.

„Auch mit einem Tag Abstand ist der Schock angesichts der schweren Verletzung von Paco bei uns allen noch immer zu spüren“, erklärte Dynamos Cheftrainer Uwe Neuhaus und fügte an: „Paco war heute in der Kabine bei der Mannschaft und es war für jeden von uns zu spüren, wie beherzt er mit der Situation umgeht. Wir wünschen ihm für die anstehende Operation alles Gute und anschließend einen optimalen Heilungsverlauf. Für die anstehende Reha wird er Kraft und Geduld benötigen. Wir werden ihm die Zeit geben, die er braucht, um wieder ganz der Alte zu werden.“

Der Stürmer hatte sich am Sonntag in der Auftakt-Partie von Dynamo gegen dem MSV Duisburg (1:0) verletzt. Er war in der 23. Minute mit dem Gegner-Torwart Mark Flekken zusammengestoßen.

Schwester Isabel (ganz links), Nichte Nala sowie Frau Michelle (rechts) und Tochter Emilia erlebten das Unheil von der Tribüne aus.
Schwester Isabel (ganz links), Nichte Nala sowie Frau Michelle (rechts) und Tochter Emilia erlebten das Unheil von der Tribüne aus.  © Robert Michael

Beide rauschten so unglücklich ineinander, dass der 26-Jährige sich seinen Fuß unter dem Körper des Keepers einklemmte und so gegen die Schulter von Flekken knallte, dass sich sein linkes Knie komplett nach hinten bog.

"Für die vielen Nachrichten und Genesungswünsche, die mich seit gestern erreicht haben, möchte ich mich ganz herzlich bei allen bedanken, die an mich gedacht haben. Auch wenn es gerade schwer fällt und der Schock über die Verletzung noch tief sitzt, werde ich den Blick in den kommenden Tagen wieder nach vorne richten und alles dafür geben, damit ich in ein paar Monaten wieder auf dem Platz stehen kann", sagte Testroet am Montag.

Seine Frau Michelle mit Tochter Emilia auf dem Arm, seine Schwester Isabel und Nichte Nala mussten von der Tribüne aus mit ansehen, wie ihr "Paco" sich vor Schmerzen krümmte und vom Platz getragen wurde. Er wurde sofort ins Krankenhaus gebracht, Trainer Uwe Neuhaus war so mitgenommen, dass er auf der Pressekonferenz nach der Partie bis auf Genesungswünsche an seinen Stürmer nichts mehr sagte.

Mit dem Ausfall von Testroet hat die SGD in Lucas Röser nur noch einen etatmäßigen Stürmer im Aufgebot. Während vor der Partie von zwei Neuen die Rede war, die noch kommen sollen, werden nun wohl drei weitere Neuzugänge nötig sein.

Pascal Testroet fällt mit einer schweren Knieverletzung lange Zeit aus.
Pascal Testroet fällt mit einer schweren Knieverletzung lange Zeit aus.  © Lutz Hentschel

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0