Neuer Spielort: Hier tritt Dynamo in der 1. Pokalrunde an

Dresden - Und jährlich grüßt das Murmeltier! Auch in der Saison 2018/19 müssen die Schwarz-Gelben wie schon im Vorjahr in der 1. DFB-Pokal-Hauptrunde auswärts antreten und dazu in ein anderes Stadion ausweichen.

Dynamo musste im Vorjahr in der 1. Hauptrunde vom DFB-Pokal nach Zwickau reisen. Diesmal treten die Dresdner um Florian Ballas (rechts) in Lotte an.
Dynamo musste im Vorjahr in der 1. Hauptrunde vom DFB-Pokal nach Zwickau reisen. Diesmal treten die Dresdner um Florian Ballas (rechts) in Lotte an.  © Imago

Die Erstrundenpartie der SG Dynamo Dresden beim Viertligisten SV Rödinghausen wird am 18. August um 15.30 Uhr im 50 Kilometer von Rödinghausen entfernten Lotte angepfiffen. Für die Dynamofans wird die Anreise damit statt 490 etwa 540 Kilometer lang sein.

Im Frimo Stadion trägt Drittligist Sportfreunde Lotte normalerweise seine Heimpartien aus.

"Es ist völlig klar, dass wir am liebsten in unserem Stadion gespielt hätten. Der Zuspruch für das Spiel ist jedoch sehr groß und wir erwarten zu viele Fans aus Dresden, als das wir die Partie im Häcker Wiehenstadion spielen könnten", begründete Geschäftsführer Alexander Müller die Entscheidung.

"Wir sind froh und dankbar für die unkomplizierten Gespräche", so der SVR-Verantwortliche. Informationen zum Ticket-Verkauf sollen zeitnah bekanntgegeben werden.

Somit erlebt Dynamo ein ähnliches Procedere wie im Vorjahr. Damals wurde den Dresdnern in der 1. Pokalrunde die TuS Koblenz zugelost.

Aus Sicherheitsgründen wurde das Spiel in Zwickau ausgetragen. Die SGD gewann damals knapp mit 3:2 (TAG24 berichtete).

Vor dem Pokalspiel der SF Lotte gegen Borussia Dortmund im Winter 2017 war der Rasen im Frimo Stadion ramponiert. Wenn Rödinghausen Dynamo im August 2018 empfängt, sollten die Platzbedingungen deutlich besser sein.
Vor dem Pokalspiel der SF Lotte gegen Borussia Dortmund im Winter 2017 war der Rasen im Frimo Stadion ramponiert. Wenn Rödinghausen Dynamo im August 2018 empfängt, sollten die Platzbedingungen deutlich besser sein.  © DPA / Guido Kirchner

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0