Rotiert Dynamo auch gegen Union? Es gibt einige Fragezeichen

Dresden - Montag, Donnerstag, Sonntag. Das Heimspiel am Sonntag gegen Union ist der dritte Dynamo-Auftritt in nicht ganz einer Woche. Daher wird Trainer Cristian Fiel genau hinschauen, wer die Kraft für sicherlich intensive 90 Minuten hat. Einige Fragezeichen gibt es obendrein noch.

Cristian Fiel muss sein Team wohl gegen Union Berlin erneut umbauen.
Cristian Fiel muss sein Team wohl gegen Union Berlin erneut umbauen.  © DPA

"Man muss in der Lage sein, eine englische Woche zu spielen", will der Coach keine Ausreden hören. Obwohl die Partien in Aue und in Fürth schon alles abverlangt haben.

Daher setzte er auch einzig auf Erholung in den Tagen zwischen den Matchs in Fürth und gegen die "Eisernen".

Wen er gegen die Berliner spielen lässt, wird er sich bis zum Schluss offen halten. Jannik Müller, der in Fürth noch vorm Anpfiff wegen Oberschenkel-Problemen passen musste, fehlt definitiv.

Fiel: "Laut unserem Doc ist da bisschen was kaputt. Jannik wird eine Weile ausfallen. [...]. Habe einen Anruf von unserem Doktor bekommen, der meinte, dass da bisschen was kaputt ist." Auf Nachfrage nach der genauen Diagnose hielt sich "Fielo" bedeckt: "Das kann ich noch nicht sagen, aber er wird eine Weile ausfallen."

Dzenis Burnic erwischte es kurz vor Schluss. "Er hat einen Pferdekuss bekommen. Sein Einsatz ist möglich, erklärte der Coach auf der Pressekonferenz.

Moussa Koné kam in Fürth Mitte der zweiten Hälfte, ist am Sonntag vielleicht ein Startelf-Kandidat. Fiel: "Ich hatte das Gefühl, dass er noch nicht bei 100 Prozent war. Das kann am Sonntag anders aussehen."

Gleiches gilt für Rico Benatelli, der in Fürth gar nicht im Kader war. "Ihn hat es diesmal erwischt, wir haben einen großen Kader. Mal sehen", so Fiel.

Beim Spiel gegen Aue lief Jannik Müller (rechts) als Kapitän auf, gehörte mit Florian Ballas zu den ersten Gratulanten beim Premierentreffer von Justin Löwe.
Beim Spiel gegen Aue lief Jannik Müller (rechts) als Kapitän auf, gehörte mit Florian Ballas zu den ersten Gratulanten beim Premierentreffer von Justin Löwe.  © DPA
Humpelnd ging Dzenis Burnic in Fürth vom Feld. Für ihn dürfte es reichen.
Humpelnd ging Dzenis Burnic in Fürth vom Feld. Für ihn dürfte es reichen.  © Imago
Für Dynamo-Stürmer Moussa Koné ist es mal wieder an der Zeit einzunetzen. Vielleicht schon gegen Union Berlin?
Für Dynamo-Stürmer Moussa Koné ist es mal wieder an der Zeit einzunetzen. Vielleicht schon gegen Union Berlin?  © Lutz Hentschel (Archivbild)

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0