Dynamo: Welcher Trainer wird Nachfolger von Cristian Fiel?

Dresden - Dynamo sorgte für den sechsten Trainerwechsel der laufenden Saison. Bei der SGD selbst ist es der dritte Wechsel innerhalb von nur knapp 16 Monaten. Auf Uwe Neuhaus folgte Maik Walpurgis, für ihn kam Cristian Fiel. Und nun? Wer darf sich als nächstes probieren?

Robin Dutt (54).
Robin Dutt (54).  © Picture Point / Sven Sonntag

Interessant wird sein, auf welches Profil sich Ralf Minge und Co. einigen werden. Einen erfahrenen Hardliner wie Uwe Neuhaus oder wieder jugendliche Frische?

In beiden Kategorien gibt es genügend Kandidaten, die die 2. Liga bestens kennen.

Bei der Erfahrung dürfte Ex-DFB-Sportdirektor Robin Dutt (54) infrage kommen, der bis September den VfL Bochum trainierte, oder auch auch Markus Kauczinski (49/zuletzt St. Pauli) oder Mirko Slomka (51/zuletzt Hannover).

Deutlich jünger, aber auch schon erfolgreich in der 2. Liga unterwegs waren Heiko Herrlich (48/zuletzt Leverkusen), André Breitenreiter (46/zuletzt Hannover) und Markus Anfang (45/zuletzt Köln) oder Markus Weinzierl (44/zuletzt Stuttgart).

Noch jünger ist Daniel Meyer (40). Er trainierte im Vorjahr den FC Erzgebirge erfolgreich, startete in diese Saison mit zwei Siegen, ehe ein Trauerfall in der Familie das Stoppzeichen setzte. Doch genau das könnte ein ein Problem sein. Noch nie ist ein Trainer nach seinem Abgang in Aue nach Dresden gewechselt.

Aber egal, wer es wird: Er muss den Erfolg zu Dynamo zurückbringen und die Liga retten. Allein das ist eine schwere Aufgabe.

Daniel Meyer (40).
Daniel Meyer (40).  © Picture Point / Sven Sonntag
Die SGD trennte sich in beiderseitigem Einvernehmen von Cristian Fiel (39).
Die SGD trennte sich in beiderseitigem Einvernehmen von Cristian Fiel (39).

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0