Ausgleich in letzter Minute! Dynamo holt Unentschieden im Geheim-Test

Pirna - Das kurzfristig einberufene Testspiel zwischen der SG Dynamo Dresden und FK Usti nad Labem im Willy-Tröger-Stadion des VfL Pirna Copitz endete 2:2. Dynamos Osman Atilgan erzielte beide Tore gegen den tschechischen Zweitligisten.

Osman Atilgan, zweifacher Torschütze, im Bildhintergrund.
Osman Atilgan, zweifacher Torschütze, im Bildhintergrund.  © Lutz Hentschel

Während am Dienstag nur eine kleine Gruppe der Schwarz-Gelben im Großen Garten trainierte, schnürten die übrigen Akteure ihre Schuhe in Pirna.

SGD-Angreifer Lukas Röser holte nach 15 Minuten einen Strafstoß heraus, und trat selbst an. Allerdings ballerte er diesen drüber. "Ich hab den Ball etwas zu fest erwischt. Von der Richtung war er ganz gut, nur ein wenig zu hoch", so der gescheiterte Schütze.

Dafür machte es Osman Atilgan eine Minute später besser, traf zur 1:0-Führung für die Sachsen.

Doch die Jungs aus dem Nachbarland zeigten sich unbeeindruckt, spielten ihren eigenen Stiefel und kamen durch Daniel Richter (36.) zum Ausgleich.

Dresdens Torhüter Tim Boss musste das ein oder andere Mal eingreifen.

In der zweiten Hälfte brachte Dynamos Trainerteam immer mehr Jugendspieler aufs Feld.

Baris Atik (rechts) bekam ordentlich auf die Socken.
Baris Atik (rechts) bekam ordentlich auf die Socken.  © Lutz Hentschel

Diese fehlende Abstimmung nutzte Usti, um die Partie zu drehen. Nach einer Ecke staubte Adam Nagl zur 2:1-Führung ab.

Doch Atilgan eröffnete nicht nur das Toreschießen, sondern setzte auch noch den Schlusspunkt. Mit dem Abpfiff (90.) glich der 19-Jährige zum 2:2-Endstand aus.

„Das Spiel war teilweise schwierig, wir haben beim Spielaufbau nicht immer die richtigen Lösungen gefunden“, analysierte Röser. „Aber gut, dass wir am Ende nochmal zurückgekommen sind und den Ausgleich erzielten.“

Böse einstecken musste an dem Nachmittag Dynamos Baris Atik. Er wurde mehrmals hart umgegrätscht, blieb aber unverletzt und konnte den Test zu Ende spielen.

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0