Duljevic verlässt Dynamo: Bosnier zieht es wohl in die Erste Liga

Dresden - Im Camp in Tirol hatte er noch viel vor mit Dynamo. Jetzt der Schock: Haris Duljevic ist weg. Stunden vor dem Auftakt daheim gegen Nürnberg hat Dresdens Stürmer um Vertragsauflösung gebeten, obwohl dieser noch ein Jahr Gültigkeit gehabt hätte. Ein großer Verlust.

Sein letzter Punktspieltreffer für Dynamo: Haris Duljevic traf beim 3:0-Sieg im April gegen Köln zum 2:0.
Sein letzter Punktspieltreffer für Dynamo: Haris Duljevic traf beim 3:0-Sieg im April gegen Köln zum 2:0.  © Lutz Hentschel

Die Kiebitze am Trainingsplatz staunten am Freitagvormittag nicht schlecht.

Alle da - bis auf Marco Hartmann und Duljevic. Hartmann ist verletzt, das war bekannt. Aber wo war der Offensivmann?

Die Antwort kam noch vor dem Ende der Einheit. Er ist weg - auf eigenen Wunsch. In der Vorbereitung war er 25-Jährige der beste Angreifer, der effektivste.

Gerade seine beiden Tore gegen Unterhaching (2:1) waren zum Zungeschnalzen. Nun ist er nicht mehr da. Er wechselt wohl zum französischen Erstligisten Olympique Nimes, wo dem Bosnier ein unterschriftsreifer Drei-Jahres-Vertrag bereits vorliegen soll, berichtet zumindest das französische Nachrichten-Portal Midi Libre.

"Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen, aber sowohl Haris als auch wir wollten jetzt Klarheit vor dem Start in die neue Saison schaffen.

Haris hat uns seinen konkreten Wechselwunsch in einem persönlichen Gespräch mitgeteilt", erklärt Dynamos-Sportgeschäftsführer Ralf Minge den Fakt: "Wir haben das Thema ausführlich besprochen und gemeinsam entschieden, dass wir dem Wunsch des Spielers entsprechen werden."

Dresden suchte ohnehin noch dringend einen Stürmer, jetzt müssen wohl eher zwei her.

Haris Duljevic verlässt den Verein aus freien Stücken.
Haris Duljevic verlässt den Verein aus freien Stücken.  © Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0