Dynamo: Koné unterschreibt für dreieinhalb Jahre in Nimes

Dresden - Geht jetzt alles ganz schnell? Der Abgang von Dynamo-Angreifer Moussa Koné (23) hatte sich in den vergangenen Wochen bereits angedeutet. Laut französischen Medien soll der Wechsel am Mittwoch schon über die Bühne gehen.

Moussa Koné verlässt im Trainingslager das Spielfeld.
Moussa Koné verlässt im Trainingslager das Spielfeld.  © Lutz Hentschel

Wie Objectifgard berichtet, soll Koné für gut 3 Millionen Euro zu Olympique Nimes wechseln und beim Klub, bei dem auch Ex-Dynamo Haris Duljevic unter Vertrag steht, am Mittwoch vorgestellt werden.

Beim französischen Erstligisten erhält Koné einen Zweijahresvertrag, heißt es weiter.

Der Tabellenvorletzte der Ligue 1, Olympique Nimes, reist am Samstag zum Auswärtsspiel bei St. Etienne. Womöglich steht Koné dann schon für den abstiegsbedrohten Verein auf dem Spielfeld.

Für Dynamo beginnt das Zweitliga-Spieljahr 2020 am kommenden Mittwoch mit einem Heimspiel gegen den Karlsruher SC.

Für den Fall des Abgangs von Moussa Koné hat Dynamo in den kommenden Wochen bereits vorgesorgt. Mit Angreifer Patrick Schmidt und Offensiv-Mann Godsway Donjoh wurden bereits zwei Neuzugänge für die Abteilung Attacke verpflichtet.

Schon am Wochenende beim Testspiel der SGD gegen Jeonbuk Hyundai (Endstand 3:0) befand sich Koné nicht mehr im Aufgebot der Schwarz-Gelben, weil er mit einem anderen Verein verhandelte.

Der 23-Jährige war im Winter 2018 vom Schweizer Erstligisten FC Zürich zu Dynamo gewechselt. Als Ablösesumme sollen damals 2 bis 2,5 Millionen Euro geflossen sein. Gleich bei seinem Debüt gegen den VfL Bochum war der Stürmer mit dem schnellen Antritt für Dynamo als Torschütze erfolgreich. In insgesamt 59 Zweitliga-Spielen für Dresden gelangen dem Senegalesen insgesamt 22 Tore und 10 Assists.

In der Saison 2019/20 traf Koné allein sechsmal für Dynamo und gehörte in einer wenig erfolgreichen Hinrunde zu den besseren Akteuren im schwarz-gelben Dress. Außerdem erzielte er im DFB-Pokal-Spiel der Dresdner gegen Hertha BSC die zwischenzeitliche 1:0-Führung.

Update, 22. Januar, 13.58 Uhr: Dynamo bestätigt Koné-Wechsel nach Nimes

Dynamo hat den Wechsel von Koné bestätigt. Er unterschreibt bei den Franzosen einen Dreijahresvertrag. In Dresden besaß der Senegalese noch einen Kontrakt bis Ende Juni 2022. Über die Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart, es soll sich aber um rund drei Millionen Euro handeln. Im Januar 2018 hatte Dynamo Koné für geschätzte 2,16 Millionen Euro vom FC Zürich abgekauft.

"Ich durfte in Dresden zwei sehr emotionale und – trotz der sportlich nicht immer einfachen Situation – schöne Jahre erleben. Der Rückhalt der Dynamo-Fans war dabei immer etwas ganz Besonderes. Für die Unterstützung und die gemeinsame Zeit möchte ich mich bei den Verantwortlichen des Vereins, meinen Mitspielern und allen Fans bedanken. Ich wünsche dem gesamten Verein von Herzen, dass der Klassenerhalt in dieser Saison noch erreicht wird und werde an die Zeit bei Dynamo immer gerne zurückdenken", sagt der Stürmer selbst.

"Moussa Koné hat sich bei Dynamo jederzeit offen und fair verhalten, sich stets voll in den Dienst der Mannschaft gestellt. Im Fußball spielen neben dem sportlichen Erfolg aber immer auch monetäre Entscheidungen eine Rolle. Wir haben daher einige Parameter festgelegt, die erfüllt sein mussten, damit ein entsprechender Transfer zustande kommen würde. Das ist nun der Fall gewesen, sodass sowohl Moussa als auch wir für Klarheit sorgen konnten. Wir bedanken uns ausdrücklich für seine Leistungen im Dynamo-Trikot und wünschen Moussa viel Erfolg bei seiner neuen Aufgabe in Nîmes", sagte Sport-Geschäftsführer Ralf Minge.

Moussa Koné gehörte in einer schwachen Dynamo-Hinrunde noch zu den besten im Dresdner Trikot.
Moussa Koné gehörte in einer schwachen Dynamo-Hinrunde noch zu den besten im Dresdner Trikot.  © Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0