Ablenkung im Abstiegskampf? Dynamo zu Gast bei Jahrhundert-Hochzeit

Jens Maßlich

Dresden - Es war eines der größten Feste seiner Zeit und dauerte unglaubliche 40 Tage: die Jahrhunderthochzeit von 1719 in Dresden.

Die Dynamo-Kicker in der Kuppel, in der sie den Film über das Mega-Hochzeitsevent von 1719 anschauten.
Die Dynamo-Kicker in der Kuppel, in der sie den Film über das Mega-Hochzeitsevent von 1719 anschauten.  © Lutz Hentschel

Geheiratet hat gestern zwar keiner der Dynamo-Kicker, aber die Jungs machten sich im Zwinger einen Eindruck von dem Mega-Event, das August der Starke für seinen Sohn Friedrich August II. und dessen Braut Maria Josepha von Österreich arrangiert hatte.

Zu feiern hatten die Fiel-Schützlinge zuletzt jedoch nicht viel, aber etwas Ablenkung vom Abstiegskampf hat noch nie geschadet.

"Die Geschichte haben wir bereits im Sommer vereinbart, und in der Tat sind es vielleicht einfach mal andere Bilder", sagte Ralf Minge nach der rund zehnminütigen Vorstellung, die alle Dynamo-Kicker mit Applaus wieder verließen.

Als "willkommene Abwechslung" wollte Dynamos Sportgeschäftsführer den Ausflug letztlich betrachten. In eine Zeit "die sicherlich auch nicht einfach war", scherzte der 59-Jährige.

Oberstes Ziel von August dem Starken, Sachsens Regent und König von Polen, war damals, die deutsche Kaiserwürde nach Elbflorenz zu holen. Für Dresdens Kicker würden am Sonnabend gegen Arminia Bielefeld zunächst drei Punkte reichen. "Wir müssen liefern, da brauchen wir uns nichts vorzumachen", weiß Minge.

Ausgerechnet Dynamo-Ex-Coach Uwe Neuhaus kommt nach Dresden. "Ich gönne Uwe den Erfolg, am gegen uns aber nicht", erklärt Minge. Der Kontakt zum jetzigen Arminia-Trainer sei nie abgerissen.

Mannschaftsfoto der Dynamos vor der Filmkuppel "Zwinger Xperience".
Mannschaftsfoto der Dynamos vor der Filmkuppel "Zwinger Xperience".  © Lutz Hentschel
Dynamo-Sportchef Ralf Minge (l.) und Christian Striefler - Geschäftsführer Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen GmbH - im Gespräch mit den Medienvertretern.
Dynamo-Sportchef Ralf Minge (l.) und Christian Striefler - Geschäftsführer Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen GmbH - im Gespräch mit den Medienvertretern.  © Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0