Fußball kurios: Torwart bekommt in 90 Sekunden zwei Gegentore aus knapp 60 Meter Entfernung

Yamagata - Jedes Wochenende gibt es in den Fußballligen dieser Welt allerhand schöne Tore. Ein Treffer, der aus der eigenen Hälfte erzielt wird, ist eine absolute Rarität. Wenn dies aber gleich zwei Mal in einer Partie passiert und das auch noch innerhalb von 90 Sekunden, dann ist das nur noch eins: einmalig!

Zwei Jahre spielt Weltmeister Lukas Podolski in Fernost. Mit Vissel Kobe ist ihm in der erste japanischen Liga jedoch noch kein solcher Treffer gelungen.
Zwei Jahre spielt Weltmeister Lukas Podolski in Fernost. Mit Vissel Kobe ist ihm in der erste japanischen Liga jedoch noch kein solcher Treffer gelungen.  © Uncredited/Kyodo News/dpa

61. Spielminute. Wir befinden uns im ND Soft Stadium in Yamagata, Japan. J2 League, die zweithöchste Spielklasse im Pazifik-Staat. Gastgeber Montedio Yamagata empfängt Ehime FC und die Heim-Elf führt bereits mit 1:0. Nach einer ausbaufähigen Tiki-Taka-Stafette der Ballverlust von Ehime in der Hälfte von Yagamata - und einer reagiert blitzschnell: Shun Nakamura!

Er schnappt sich das Leder und erkennt die Situation im Bruchteil weniger Augenblicke. Er sieht, wie der gegnerische Keeper weit vor seinem Kasten steht - und dieser steht wirklich unfassbar weit vor seinem Tor - und haut drauf. Drin das Ding, 2:0. Der Hingucker des Spiels, der Hingucker des Spieltags, wohl einer der Hingucker der J2-Saison.

Doch wie das eben so ist in Fernost, lässt die Kopie nicht sonderlich lange auf sich warten. Kaum sind die Wiederholungen des Treffers abgeklungen, gibt es erneut einen Ballverlust Ehimes in der gegnerischen Hälfte.

Diesmal landet das Leder bei Tatsuhiro Sakamoto und auch der sieht, dass Masahiro Okamoto, völlig unbeeindruckt vom ersten Gegentreffer, wieder inmitten der eigenen Hälfte steht. Sakamoto macht kurzen Prozess und haut ebenfalls drauf. Okamoto streckt sich und kommt sogar noch leicht an das Spielgerät, doch nicht entscheidend.

Minute 62, 3:0 für die Heimmannschaft und jeder der Zuschauer im Stadion und vor den Fernsehschirmen hat sich wohl verwundert die Augen gerieben. Zwei solche Treffer innerhalb eines Spiels, und innerhalb von nicht einmal zwei Minuten, müssten wohl ein absolutes Novum im Weltfußball sein.

Vor den TV-Bilschirmen dachte wohl so mancher Fan und Zuschauer, dass es sich um eine Wiederholung des 2:0 handelte. Doch weit gefehlt. Nach dem 3:0 passierte dann nicht mehr viel, das Kuriositäten-Kabinett war durch, ebenso wie die Partie.

Der 36-jährige Masahiro Okamoto wird diesen Nachmittag hingegen wohl so schnell nicht mehr vergessen. Und auch der japanische Fußball wird wohl in dem einen oder anderen Jahresrückblick diese 90 Sekunden noch einmal durchlaufen lassen.

Hier das kuriose Video zu den beiden Weitschuss-Toren

Mehr zum Thema Fußball International:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0