Union-Fans kündigen Proteste gegen RB Leipzig an

Vor einem Jahr erschienen die Union-Fans in schwarz gekleidet zum Heimspiel gegen RB.
Vor einem Jahr erschienen die Union-Fans in schwarz gekleidet zum Heimspiel gegen RB.

Berlin - Anhänger des Fußball-Zweitligisten 1. FC Union Berlin haben für das Heimspiel am kommenden Freitag gegen RB Leipzig erneute Protestaktionen angekündigt.

Die Ultragruppe Wuhlesyndikat ruft auf ihrer Internetseite dazu auf, die ersten 15 Spielminuten der um 18.30 Uhr beginnenden Partie zu schweigen.

Außerdem sollen möglichst alle Union-Anhänger in roter Kleidung kommen: "Kommt in Trikot, Unionshirt, Jacke oder Pullover, völlig egal. Hauptsache euer gewähltes Outfit ist in einem knalligen UnionROT gehalten!"

Bereits in der vergangenen Spielzeit hatten Union-Fans mit optisch auffälligen Aktionen gegen den ungeliebten Club des Getränkeherstellers Red Bull protestiert.

Vereine wie RB, die rein kommerzielle Ziele verfolgen würden, seien eine große Gefahr für die Fußball-Kultur, argumentieren viele Fußball-Fans.

Fotos: dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0