Dürfen bald Ausländer in die Bundeswehr und bekommen dafür deutschen Pass? Top Polizei hatte ihn schon, lässt ihn laufen und fahndet jetzt nach Messerstecher Top Super-Sommer zündet den Turbo: Jetzt wird es richtig heiß! Top Mann bedroht Frau und Kind mit Waffe: Täter trotz Großeinsatz noch auf Flucht Top Update Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 56.751 Anzeige
526

Zwischen Fußball und Plan B: Was machen vertragslose Profis?

Vereinigung der Vertragsfußballer (VDV) bietet Fußballcamp an

Sechs Monate lang war Michél Harrer beim SC Wiedenbrück, doch der Vertrag wurde nicht verlängert. Das Gehalt in der Regionalliga würde ihm zum Leben reichen.

NRW - Stichtag 30. Juni: Dann enden die Verträge im deutschen Profifußball. Manche Spieler können sich den Arbeitgeber aussuchen und beim Gehalt pokern. Doch es gibt auch andere, die sich um Plan B Gedanken machen müssen.

Michél Harrer ist einer von vielen Spielern im Sommercamp.
Michél Harrer ist einer von vielen Spielern im Sommercamp.

Es sieht nach einer gewöhnlichen Vorbereitung auf die neue Saison aus. Gut 20 Spieler stehen auf dem Platz, es gibt lautstarke Anweisungen des Trainerteams. Es ist aber keine normale Fußballmannschaft, vielmehr handelt es sich um das Sommercamp vertragsloser Profis. Einer von ihnen ist Michél Harrer. "Es ist kein schönes Gefühl, wenn du nicht weißt, wie es weitergeht", sagt der 31 Jahre alte Stürmer.

Die Situation ist für Harrer nicht neu. Bereits 2017 nahm er am Training der Vereinigung der Vertragsfußballer (VDV) teil. Es schien sich ein gutes Ende anzubahnen. Doch durch einen formalen Fehler platzte sein Wechsel zum FSV Frankfurt. Harrer wurde für ein halbes Jahr gesperrt.

In dieser Zeit bekam der Profi Arbeitslosengeld. Danach schloss sich der Stürmer für sechs Monate dem SC Wiedenbrück in der Regionalliga West an. Harrer und seine Frau wohnten in einer Vereinswohnung. Doch der SC verlängerte seinen Kontrakt nicht. Die Wohnung musste geräumt werden.

"Wir wissen nicht, wie es weitergeht", sagt der sichtlich verunsicherte Spieler. "Es gab schon einige Anfragen. Das wäre aber wie ein Nebenjob gewesen." Bis zuletzt war Harrer Vollprofi. Das Gehalt in der Regionalliga würde zum Leben reichen. "Wenn man sparsam ist, kann man sogar was zur Seite legen."

"Es ist kein schönes Gefühl, wenn du nicht weißt, wie es weitergeht", sagt er.
"Es ist kein schönes Gefühl, wenn du nicht weißt, wie es weitergeht", sagt er.

Trainiert werden die Spieler aktuell vom ehemaligen Bundesligacoach Peter Neururer. "Die Spieler sind alle in einer Situation, die mehr als unbefriedigend ist", sagt der 63-Jährige, der selbst seit mehr als drei Jahren keinen Trainerjob mehr hatte. "Als Spieler hast du immer den Druck, für den nächsten Vertrag zu spielen", ergänzt der ehemalige Nationalspieler Carsten Ramelow, Vizepräsident des VDV.

Was nach der sportlichen Karriere kommt, weiß Harrer noch nicht. Eine abgeschlossene Ausbildung hat er nicht. Etwas im Nachwuchsbereich könnte er sich vorstellen oder eine Ausbildung zum Immobilienkaufmann. "Wenn meine Frau nicht arbeiten würde, wäre die Überlegung eher gekommen. Wenn ich noch einmal 18 wäre, würde ich eine Ausbildung machen", sagt er.

Laut einer VDV-Studie, an der mehr als 200 Profis teilnahmen, sehen die Fußballer bei rund einem Fünftel der aktuellen Profis finanzielle Probleme. Bei jedem zweiten können sie sich Geldprobleme nach der Karriere vorstellen. "Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es Fußballer gibt, die ihre Kohle während der Karriere verprasst haben oder diesen Lebensstil weiterführen, monatlich aber nichts reinkommt", erklärt Enis Alushi.

Der ehemalige Spieler des 1. FC Nürnberg und des FC St. Pauli nimmt ebenfalls am VDV-Camp teil mit Hoffnung: Denn in den vergangenen Jahren haben nach VDV-Angaben rund 80 Prozent der Teilnehmer wieder einen Verein gefunden. Diesmal vielleicht auch Harrer? Wegen eines speziellen Moments aus dem Mai 2015? Damals wurde ein Fallrückziehertreffer von Harrer zum Tor des Monats in der ARD-Sportschau gewählt.

In der Jugend spielte Harrer einmal gegen den FC Schalke 04 und wurde damals von Mesut Özil getunnelt. "Andersrum wäre es natürlich besser gewesen", sagt Harrer. "Ich würde gerne noch einmal in der dritten Liga mit einem Verein den Landespokal gewinnen, um dann am DFB-Pokal teilnehmen zu können. Die Hoffnungen sind schon groß, etwas zu finden."

Und dann könnte Plan B vielleicht wieder in der Schublade verschwinden.

Fotos: DPA

Gastwirt verweigert jahrelang GEZ: Diese fette Strafe droht ihm jetzt Top Trotz Finanzspritze von Judith Williams: "Höhle der Löwen"-Erfinder ist pleite Top Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? 3.506 Anzeige Bademeister fordert: Guckt auf eure Kinder, nicht auf das Smartphone! Top Neue LKA-Abteilung macht Jagd auf Top-Gefährder Neu
Kleinbus und Auto kollidieren: Fünf schwer verletzte Kinder Neu Schrecklich! 19-Jährige sucht Job bei Ebay und wird vergewaltigt Neu
Zerstörte Küstenwache Flüchtlingsboot und ließ Insassen im Meer zurück? Neu Polizei sucht Vermissten im See, bis der plötzlich anruft Neu Autofahrer schleudert gegen zwei Bäume: Schwerste Verletzungen! Neu Einfamilienhaus brennt: Polizei findet Frauenleiche, Mann vermisst Neu "Brutal und sinnlos": Trotz Kritik kommen wieder 1000 Menschen zum Fischerstechen Neu Steuer-Einnahmen in NRW um 6,1 Prozent gestiegen! Neu VW-Fahrer übersieht Roller: Sekunden später kracht es Neu Meghan und Kate küssen sich und das Internet flippt aus Neu Autofahrer übersieht Biker: Rettungshubschrauber im Einsatz Neu Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 11.986 Anzeige Heynckes spricht über Kovac und Abschiedsspiel Schweinsteigers Neu Auto rast ungebremst gegen Baum: Drei Verletzte! Neu Bergwanderer entdeckt Hut: Der schreckliche Verdacht bestätigt sich Neu Polizei bringt Krawall-Macher an Händen und Füßen gefesselt aufs Revier Neu Hot Mama! Bonnie Strange räkelt sich in Rap-Video von Ufo361 Neu Polizei wird Betrunkener gemeldet, doch es ist viel Schlimmer Neu George Michael: Neue schreckliche Details über seinen Tod! Neu Mittelschüler crashen Abschlussfeier mit Porno-Bildern und Nazi-Parolen Neu Mädchen in Lebensgefahr weil Bade-Verbot-Schilder unlesbar sind? Neu Frontal-Crash an Kreuzung: Taxi und Ford rasen ineinander Neu Trotz schneller Hilfe: Junger Biker (21) stirbt bei Unfall Neu Auf diesen Zugstrecken wird am Wochenende Eis verschenkt Neu Zwei junge Menschen nach Überschlag aus Opel geschleudert Neu Brandbeschleuniger im Rucksack: Messerangriff in Lübeck gibt weiter Rätsel auf Neu Update Lebensgefahr! Kleintransporter erfasst Fußgänger (37) und verletzt ihn schwer 160 Update Daran scheitern die meisten Abschiebungen 1.368 Tödlicher Ernte-Unfall: 19-Jähriger von Getreide-Berg verschüttet 2.075 Riskanter Kopfsprung endet im Rettungs-Hubschrauber 192 Also doch! Das droht uns laut Gesundheitsminister Spahn bei den Pflegebeiträgen 2.773 Riesiges Sch... Problem: Immer mehr Hunde, immer mehr Haufen 6.335 Schwer verletzt! 24-Jähriger schleudert 20 Meter in Feld 2.297 Aus ihnen sollten Waffen werden: Gemeinden gedenken der Rettung ihrer Glocken 208 Dieser Vibrator ist der neue Star unter den Sextoys 3.147 Furchtbar: Fallschirmspringer stürzt Tausende Meter in den Tod 4.576 Irre! Da steht ein Pony im Kofferraum 1.092 Bald entscheidet sich, welche WM-Versager aus der Mannschaft fliegen 1.154 Mann (44) in Köln von Bahn erfasst und getötet 1.035 Update Welches Model zeigt uns denn hier seinen Speckbauch? 781 Beim Blick in seine Toilette bleibt Mann fast das Herz stehen 3.078 "Wenn ich dich scheiße finde, sag ich das!" Ghetto-Braut Danni mit klaren Ansagen im Sommerhaus 1.484 Hunderttausende Besucher bei "Kölner Lichter" erwartet: hohe Sicherheits-Vorkehrungen 716 Unglaubliche Verwandlung: Sie wog einst 165 Kilo und ist heute eine sexy Blondine 7.621 So irre parken Fans von Helene Fischer, um pünktlich zum Konzert zu kommen 6.596