Rückkehr zum VfB? Darum erteilt Steven Zuber eine Absage

Stuttgart/Porto - Steven Zuber hat nach dem Abstieg in die 2. Fußball-Bundesliga eine Rückkehr zum VfB Stuttgart zur kommenden Saison ausgeschlossen.

Auf Steven Zuber wird der VfB erstmal verzichten müssen.
Auf Steven Zuber wird der VfB erstmal verzichten müssen.  © DPA

"Für mich ist das eigentlich klar. Wir haben das so besprochen, dass es kein Zurück gibt in diesem Sommer", sagte der Schweizer Nationalspieler der Deutschen Presse-Agentur nach der 1:3-Niederlage gegen Portugal im Halbfinale der Nations League in Porto.

Zuber war in der vergangenen Bundesliga-Rückrunde von der TSG 1899 Hoffenheim an den VfB ausgeliehen gewesen. Bei den Schwaben war er Stammspieler, den dritten Abstieg in der Vereinsgeschichte konnte die Mannschaft aber nicht verhindern.

"Die ersten Tage danach waren heavy. Man hat sich verabschiedet von weinenden, traurigen Gesichtern. Das hat mich schon mitgenommen", sagte der 27 Jahre alte Offensivspieler.

Und weiter: "Die Leute drumherum arbeiten sehr viel für die Spieler, dass es uns gut geht. Darum finde ich es am Ende vor allem schade für die Mitarbeiter, aber auch für den ganzen Verein."

März 2019: Alexander Esswein (links) freut sich mit Steven Zuber über ein Tor gegen Hannover 96.
März 2019: Alexander Esswein (links) freut sich mit Steven Zuber über ein Tor gegen Hannover 96.  © DPA

Mehr zum Thema VfB Stuttgart:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0