Kommt Hoppe? Bremer Talent darf sich beim CFC zeigen

Side - Angelt sich der Chemnitzer FC nach Innenverteidiger Kristian Taag das nächste Talent vom SV Werder Bremen?

Sollte Hoppe auch gegen den bulgarischen Erstligisten überzeugen, muss eine schnelle Entscheidung her.
Sollte Hoppe auch gegen den bulgarischen Erstligisten überzeugen, muss eine schnelle Entscheidung her.  © PICTURE POINT/ K. Dölitzsch

70 Minuten lang durfte sich Probespieler Pelle Hoppe am Sonntag gegen den Südwest-Regionalligisten TSV Steinbach Haiger zeigen. Der erste Eindruck war ein guter!

"Pelle wird bis zum Ende des Trainingslagers bei uns bleiben", erklärte Sportvorstand Thomas Sobotzik. Ob er ein Himmelblauer wird, soll nach dem Testspiel am Mittwoch in Lara gegen Etar Veliko Tarnovo entschieden werden.

Sollte Hoppe gegen den bulgarischen Erstligisten erneut überzeugen, muss eine schnelle Entscheidung her! Am 31. Januar schließt der Transfermarkt. Der 19-Jährige, der in dieser Saison fünf Mal mit der "U23" in der Regionalliga Nord auflief, hat beim SV Werder bis Sommer 2020 unterschrieben.

TAG24 weiß: Der Bundesligist würde Hoppe keine Steine in den Weg legen und ihn ablösefrei nach Sachsen ziehen lassen.

Die zweite Trainingswoche in Side begann für den Regionalliga-Spitzenreiter entspannt. Chefcoach David Bergner genehmigte seinen Mannen erstmals einen komplett freien Tag. "Die Jungs haben bis jetzt hervorragend mitgezogen. Gegen Steinbach hatten wir einige richtig gute Balleroberungen dabei. Genau so eine Aktion führt auch zum 2:1. So stellen wir uns das vor", lobte der 45-Jährige.

Die besten Karten für den vakanten Platz neben Kapitän Dennis Grote im zentralen Mittelfeld dürfte Tim Campulka haben. Gegen Grasshoppers Zürich (2:2) traf der 19-Jährige, am Sonntag beim 3:2-Sieg gegen Steinbach ebenfalls. Bergner: "Das freut mich für den Jungen. Er bestätigt die gute Entwicklung, die er in den vergangenen Monaten genommen hat."

Mehr zum Thema Chemnitzer FC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0