SCP-Kicker wollen im Finale "Gesicht zeigen"

Trainer Steffen Baumgart und seine Mannschaft wollen noch einmal alles geben.
Trainer Steffen Baumgart und seine Mannschaft wollen noch einmal alles geben.

Paderborn - Im Finale des Krombacher Westfalenpokals am Donnerstag (17 Uhr, Benteler-Arena) wollen die SCP-Kicker die unglücklich verlaufene Saison mit einem Titel beenden. Chef-Trainer Steffen Baumgart hat bereits einige Personalentscheidungen gefällt und will mit seiner Mannschaft "Gesicht zeigen".

"Es ist ein anderer Wettbewerb. Wir können einen Titel gewinnen und wollen im eigenen Stadion den Pokal holen", erwartet der Coach von seinen Spielern die volle Fokussierung auf das Pokalfinale (TAG24 berichtete).

Fest überzeugt ist Baumgart, dass es nicht am Ehrgeiz oder an der Laufbereitschaft mangeln wird. "Wir müssen diesen Titel mehr wollen als Lotte", gibt er eine klare Marschroute vor.

Wie in den jüngsten Pokalspielen wird Michael Ratajczak im SCP-Tor stehen. Kapitän Tim Sebastian, der am Mittwoch-Vormittag erstmalig wieder mit der Mannschaft trainiert hat, wird im Kader stehen. Keine Option ist dagegen Stürmer Zlatko Dedic, der sich mit Knieproblemen herumschlägt.

"Ich denke noch über einige Positionen nach", kündigte Baumgart personelle Änderungen in der Startelf an.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0