Plötzlich packt Spanien-Star Isco zu und rennt zur Seitenlinie

Kasan - Der spanische 1:0-Erfolg gegen den Iran war ein hartes Stück Arbeit. Die Asiaten standen mit Mann und Maus gegen die europäische Tiki-Taka-Übermacht hinten drin und rührten Beton an.

Isco (26) mit der Rückennummer 22 ist vor seinem spanischen Gegenspieler am Ball.
Isco (26) mit der Rückennummer 22 ist vor seinem spanischen Gegenspieler am Ball.  © DPA

Mitten im Spiel griff der spanische Mittelfeldspieler Isco in Richtung des Rasens und joggte zur Seitenlinie.

Der Real-Star auf dem Weg zu seinem Nationalcoach Fernando Hierro, um neue Anweisungen zu holen? Oder wollte sich der Spielmacher mit der Rückennummer 22 eine Erfrischung gönnen?

Weder noch. Er und sein Teamkollege erwiesen sich für ein kleines Tier als Retter in höchster Not.

Schon vor dem Anpfiff hatte sich Abwehrspieler Pique als Helfer für einen Piepmatz erwiesen und den gefiederten Freund versucht vor den Stollenschuhen in Sicherheit zu bringen.

Weil Rettungsaktion Nummer eins noch nicht ausreichte, musste auch Isco (26) ran.

Auch wenn das Vögelchen zunächst noch das Weite sucht, packt der Spanier mit der rechten Hand beherzt zu und trägt den Vogel zum Spielfeldrand.

Von dort schafft es das Federvieh endlich aus dem Stadion zu entkommen.

Klasse von Isco! Der Spanier legte nicht nur als Tierretter eine starke Performance hin. Ganz nebenbei gelangen dem Spanischen Dirigenten die meisten Ballberührungen (137) und die meisten Pässe (103).


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0