Bühnensturz und Heiratsantrag bei Florian Silbereisen Top Bauer sucht Frau: Anna wehrt sich gegen schwere Anschuldigungen, die ihr und Gerald gelten Top Heute stürmen alle in diesen MediaMarkt. Das ist der Grund! 8.885 Anzeige Seehofer tritt zurück, wenn er für Absturz verantwortlich gemacht wird Neu Du möchtest dem Alltag entfliehen? Diese Airline verlost Freiflüge 8.244 Anzeige
5.205

+++ Frankreich zum zweiten Mal Weltmeister!+++

Frankreich ist nach einem 4:2-Sieg über Kroatien im Finale Fußball-Weltmeister

Das letzte Spiel der WM 2018 in Russland ist Geschichte: Frankreich hat gegen Kroatien mit 4:2 gewonnen und ist nach 1998 wieder Weltmeister.

Von Stefan Bröhl

Moskau - Es sollte wohl einfach nicht sein! Trotz einer bärenstarken Leistung der Kroaten ist Frankreich mit einer kontrollierten, wenig mitreißenden Spielweise und einem daraus resultierenden 4:2-Erfolg zum zweiten Mal Weltmeister geworden.

Beide entschieden das Spiel: Kroatiens Mario Mandzukic (l.) traf einmal ins eigene und einmal ins gegnerische Tor, Frankreichs Kylian Mbappé (r.) sorgte mit seinem zwischenzeitlichen 1:4 für die Entscheidung.
Beide entschieden das Spiel: Kroatiens Mario Mandzukic (l.) traf einmal ins eigene und einmal ins gegnerische Tor, Frankreichs Kylian Mbappé (r.) sorgte mit seinem zwischenzeitlichen 1:4 für die Entscheidung.

Die Tore im mit 81.000 Zuschauern ausverkauften Moskauer Lushniki-Stadion erzielten für Frankreich Mario Mandzukic mit einem Eigentor (18.), Antoine Griezmann (38.), Paul Pogba (59.) und Kylian Mbappé (65.). Für Kroatien trafen Ivan Perisic (28.) und Mandzukic (69.).

Es war ein äußerst merkwürdiges Spiel. Kroatien war lange Zeit die klar bessere Mannschaft, spielte deutlich attraktiver, dynamischer und mitreißender, hatte aber großes Pech bei den Entscheidungen des unglücklich agierenden Schiedsrichters Nestor Pitana (Argentinien), der im Zweifelsfall immer für die Franzosen entschied.

Ein Doppelschlag sorgte dann für die endgültige Entscheidung, weil die Kroaten nach drei Verlängerungen in drei KO-Spielen innerhalb von elf Tagen entsprechend müde wurden. Auch der Anschlusstreffer änderte daran nichts mehr: Frankreich ist Weltmeister, Kroatien verpasst die Krönung!

Alles zu diesem packenden Spiel folgend nachzulesen im TAG24-Liveticker!

Abpfiff: Auf der einen Seite war es ein lange Zeit packendes, hochinteressantes Finale. Auf der anderen Seite war es auch ein sehr merkwürdiges Spiel. Denn Frankreich war lange Zeit die in allen Belangen unterlegene Mannschaft, ging in Führung, und hatte viel Glück mit den Entscheidungen von Schiedsrichter Nestor Pitana vor den ersten beiden Toren.

Nach der Halbzeit konterten die Franzosen und entschieden die Partie mit einem Doppelschlag. Die Schwalbe, die Schiedsrichterentscheidungen und das Zeitspiel geben diesem Finale einen unsympathischen Beigeschmack.

Frankreich kann feiern, die Kroaten werden ihre Tränen bald trocknen und auf die beste WM ihrer Geschichte zurückblicken.

Abpfiff: Frankreich ist zum zweiten Mal nach 1998 Weltmeister!

90+2. Minute: Die Nachspielzeit läuft bereits, das Spiel ist entschieden. Vrsaljko senst Griezmann um und sieht die Gelbe Karte.

89. Minute: Rakitic zieht aus über 30 Metern ab - weit drüber.

87. Minute: Es sieht momentan nicht so aus, als würde Kroatien noch einmal zurückkommen können. Im Gegenteil. Subasic muss einen Distanzschuss von Fekir parieren und tut das auch.

84. Minute: Umtiti liegt am Boden, was Frankreich wieder Zeit bringt.

81. Minute: Wechsel bei Frankreich. Stürmer Giroud geht, für ihn kommt Außenbahnsprinter Nabil Fekir. Bei Kroatien geht Strinic, für ihn kommt Offensivmann Marko Pjaca.

78. Minute: Rakitic zieht aus der Drehung ab - doch sein Schuss streift knapp am rechten Pfosten vorbei. Der Ball wurde noch leicht abgefälscht, was Pitana wieder nicht gesehen hat.

76. Minute: Kroatien bekommt die zweite Luft und setzt die Franzosen nun wieder unter Druck. Frankreich versucht, den Ball in den eigenen Reihen zu halten und spielt schon jetzt auf Zeit.

73. Minute: Auch Frankreich wechselt: Matuidi verlässt ganz, ganz langsam den Platz, für ihn kommt Bayerns Corentin Tolisso.

71. Minute: Wechsel bei Kroatien: Rebic verlässt den Platz, Hoffenheims Andrej Kramaric kommt für ihn.

69. Minute: TOOOOOOOOOOOR für Kroatien! Umtiti spielt die Kugel zurück zu Lloris, der so lange wartet, bis Mandzukic herannaht, erst dann schießt, was der 32-Jährige erahnt, den Fuß ausfährt und so das 2:4 aus Sicht der Kroaten erzielt. Geht da doch noch was?

65. Minute: TOOOOOOOOOR für Frankreich! Lucas Hernandez bedient Mbappé, der aus 18 Metern zentraler Position an Vida vorbei gegen die Laufrichtung von Subasic abzieht und wuchtig ins linke untere Eck trifft. Das dürfte es gewesen sein. Bei den Kroaten machen sich die kräftezehrenden letzten Spiele nun deutlich bemerkbar.

62. Minute: Jetzt wirkt Kroatien erstmals geschockt. Ob die (mentale) Kraft ausreicht, um doch nochmal heranzukommen? Frankreich versucht, die erste Schwächephase der Elf von Zlatko Dalic auszunutzen.

59. Minute: TOOOOOOOOOOOR für Frankreich! Nachdem Mbappé lossprintet und Griezmann bedient, wird dieser im Sechzehner nicht richtig attackiert, kann Pogba in Szene setzen, dessen erster Schuss mit links noch geblockt wird. Doch der Star von Manchester United ist handlungsschnell und zieht mit links direkt wieder ab und überrascht mit seinem Strahl in die linke obere Ecke alle - 3:1 für die "Equipe Tricolore"!

58. Minute: Perisic setzt sich auf seiner linken Angriffsseite gegen Pavard durch, doch seine Flanke ist zu weit.

56. Minute: Deschamps' Reaktion auf die klare Überlegenheit und den hohen Druck der Kroaten.

55. Minute: Erster Wechsel bei Frankreich. Kanté, der weniger Zweikämpfe als sonst gewann und Gelb-verwarnt war, verlässt das Feld, für ihn kommt positionsgetreu Steven Nzonzi.

53. Minuten: Vier Flitzer haben das Spiel kurzzeitig unterbrochen, wurden aber bereits vom Spielfeld eskortiert.

52. Minute: Konter Frankreich, Vida kann Mbappés Tempo nicht mitgehen, drängt den Youngster aber nach rechts ab, sodass Subasic den Schuss des PSG-Stars parieren kann. Das war fast die Entscheidung!

50. Minute: Frankreich schwimmt. Mandzukic ist frei durch, passt aber, anstatt zu schießen. In diesem Fall keine gute Entscheidung, denn die "Equipe Tricolore" kann klären. Kroatien kommt beinahe minütlich zu einem Abschluss.

47. Minute: Olivier Giroud wird auf die Reise geschickt, nimmt den Ball klasse an, behält die Übersicht, passt auf Griezmann, der abzieht. Doch Subasic hat mit diesem Distanzschuss keine Probleme. Auf der Gegenseite bedient Raktic Rebic, der direkt abzieht, aber Frankreichs Torwart lenkt den Schuss aus halblinker Position im Strafraum mit den Fingerspitzen über die Latte! Das geht ja gut los hier!

46. Minute: Frankreich stößt an - weiter geht's!

Halbzeit: Was für eine packende erste Hälfte! Kroatien war von Beginn an die überlegene Mannschaft, jagte den ballführenden Franzosen, eroberte die Kugel mehrfach gut, verpasste es dabei aber noch, Chancen zu kreieren. Das rächte sich: Unter gütiger Mithilfe von Schiedsrichter Nestor Pitana (Argentinien) bekam Frankreich einen Freistoß, der eigentlich keiner war.

Griezmann, der diesen auch herausgeholt hatte, trat die Kugel mit viel Schnitt an den Elfmeterpunkt, wo Kroatiens Mandzukic den Ball unglücklich ins eigene Tor ablenkte. Es war das erste Eigentor überhaupt in einem WM-Finale. Doch die Kroaten kamen zurück. Perisic traf zum Ausgleich, war aber auch an der erneuten Führung der Franzosen beteiligt.

Als dem langjährigen Bundesliga-Profi des BVB und VfL Wolfsburg das Spielgerät an die Hand sprang, entschied Pitana nach Ansicht des Videobeweises auf Elfmeter, den Griezmann verwandelte. So liegt Frankreich zur Halbzeit glücklich mit 2:1 in Führung.

45. Minute: Nach einer Ecke kommt Vida per Kopf an den Ball, streift diesen aber nur, weshalb er danebengeht. Kroatien macht weiter Druck. Nach drei Minuten Nachspielzeit ist nun Halbzeit. Zeit zum Durchatmen!

43. Minute: Lovren schießt nach einem Freistoß Pogba an. Kroatien macht weiter Druck, Frankreich kann die Standardsituationen oft nur mit viel Mühe und Glück klären. Umtiti liegt am Boden, nachdem er von Lovren leicht weggecheckt wurde.

41. Minute: Frankreichs Lucas Hernandez sieht die zweite Gelbe Karte des Spiels.

40. Minute: Kroatien hat die nächste Gelegenheit! Strinic flankt in den Strafraum, doch Rebic trifft den Ball nicht voll!

38. Minute: TOOOOOOOOOOOOR für Frankreich! Griezmann tritt an und verwandelt links-mittig, was gut ging, weil Kroatiens Keeper Danijel Subasic in die rechte Ecke sprang.

35. Minute: Perisic springt der Ball nach einer französischen Ecke unglücklich an die Hand. Schiedsrichter Nestor Pitana überprüft die Situation am Bildschirm und berät sich mit dem Videoschiedsrichter. Dann gibt er Elfmeter! Es war kein absichtliches Handspiel, doch die Körperfläche wurde verbreitert. Kann man geben, muss man aber nicht. Kroatien fehlt das Glück bei den Schiri-Entscheidungen.

32. Minute: Die Erfahrung der Kroaten, auch die, mit Rückständen umzugehen, hat sich ausgezahlt. Mit Perisic (BVB, Wolfsburg) war es ein ehemaliger Bundesliga-Spieler, der im WM-Finale getroffen hat.

28. Minute: TOOOOOOOOOOOOR für Kroatien! Nach einem Freistoß von Modric landet die Kugel über Umwege bei Perisic, der den Ball am Sechzehner unbedrängt annimmt, abzieht, das Spielgerät satt trifft und in die rechte untere Ecke jagt.

28. Minute: Kanté sieht nach einem taktischen Foul im Mittelfeld an Perisic die erste Gelbe Karte des Spiels.

24. Minute: Flanke von Juve-Star Mandzukic, Volleyschuss vom früheren Schalker Rakitic mit links - weit drüber. Aber Kroatien zeigt sich von dem Rückstand unbeeindruckt.

22. Minute: Domagoj Vida köpft neben das französische Tor. Jetzt wird es für die Kroaten richtig schwer. Frankreich ist bei dieser WM sehr gut darin, eine Führung zu verwalten und anschließend mit einem Konter auszubauen. Doch die Kroaten lagen in jedem KO-Spiel bei dieser WM zurück und kamen immer zurück.

18. Minute: TOOOOOOOOOR für Frankreich! Eigentor von Mandzukic! Das allererste überhaupt in einem WM-Finale! Den unberechtigten Freistoß führt Griezmann selbst aus, tritt den Ball mit Effet an den Elfmeterpunkt, wo Mandzukic in einer Spielertraube per Kopf an die Kugel kommt und ins eigene Tor verlängert. Viel mehr Pech als der frühere Wolfsburger in dieser Szene hatte, kann man gar nicht haben!

18. Minute: Gute Freistoßposition für Frankreich, nachdem Griezmann abhebt und erst danach von Marcelo Brozovic getroffen wird. Eine klare Schwalbe!

16. Minute: Perisic liegt am Boden. Hernandez rannte ihn versehentlich um und traf Perisic dabei mit dem Körper voll am Kopf. Ein unglücklicher Zusammenprall, keine Absicht. Der 29-Jährige rappelt sich langsam wieder auf und kann weiterspielen.

14. Minute: Frankreich kommt offensiv noch überhaupt nicht zur Geltung. Das machen die Kroaten bisher stark!

12. Minute: Kanté verliert das Spielgerät an den nach hinten mitarbeitenden Mandzukic. Noch können die Kroaten aus ihren frühen Ballgewinnen, mitunter tief in der Hälfte der Franzosen, kein Kapital schlagen. Allzu viele Fehler sollte sich Frankreich aber nicht mehr erlauben, sonst wird es bald richtig brenzlig. Den Kroaten fehlt nur noch der letzte Tick, um eine Torchance zu kreieren.

9. Minute: Erster Eckball für Kroatien. Mbappé klärt gegen seinen direkten Gegenspieler Ivan Strinic mit einer Grätsche. Die Ecke von Modric bringt aber nichts ein.

6. Minute: Kroatien greift die Franzosen früh an, die damit ihre Probleme haben und erste Ballverluste produzieren. Zwei Flanken der Kroaten in den französischen Strafraum können aber abgewehrt werden.

4. Minute: Kroatien überlässt Frankreich den Ball, geht aber hart in die Zweikämpfe. Modric hat bereits zwei Foulspiele auf dem Buckel. Erst gegen Umtiti, dann gegen Hernandez zeigte der frühere Profi von Tottenham Hotspur englische Härte.

1. Minute: Kroatien stößt an, das WM-Finale läuft!

16.56 Uhr: Endlich dürfen die Spieler das Feld betreten. Vor dem wichtigsten Spiel in ihrer Karriere sagen die Blicke der Akteure alles: Entschlossenheit, Nervosität und Konzentration sind zu erkennen. Die französische Nationalhymne wird gespielt, gefolgt von der Kroatischen.

16.53 Uhr: Modric und Rakitic müssen eine bessere Tagesform haben, als noch im Halbfinale. Sonst haben die beiden kroatischen Superstars gegen Frankreichs Sechser N’Golo Kanté (FC Chelsea) und Paul Pogba (Manchester United) keine Chance.

16.52 Uhr: Deutschlands WM-Kapitän von 2014, Philipp Lahm, übergibt den WM-Pokal an der Seite eines russischen Models symbolisch, während die Spieler bereits in den Katakomben warten.

16.50 Uhr: Für die Kroaten dürfte es schwer werden, ihre Stärken auszuspielen. Die Offensivspieler um Rebic, den früheren BVB-Profi Ivan Perisic und den ehemaligen FC-Bayern-München-Stürmer Mario Mandzukic werden es nicht leicht haben.

16.45 Uhr: Ein Überraschungsgast bei der Abschlussfeier! Der frühere Weltfußballer Ronaldinho trommelt auf einer Bongo und lächelt in die Kameras.

16.44 Uhr: Mal ganz von der Abschlussfeier abgesehen: Was für ein Spiel erwartet uns? Ein hochinteressantes, so viel ist mal sicher! Frankreich legt viel Wert auf Disziplin, mannschaftliche Geschlossenheit und blitzschnelle Konter über Mbappé. Die Elf von Trainer Didier Deschamps verfügt auf jeder Position über Akteure, die Weltklasse haben.

16.40 Uhr: Auch Weltstar Will Smith tritt auf und rockt unter dem großen Jubel der Zuschauer den mit Tänzern und einer Bühne vollbesetzten Rasen im Lushniki.

16.38 Uhr: Auch die deutsche Bundesliga ist im Finale gut vertreten. Insgesamt fünf Spieler stehen bei beiden Mannschaften im Aufgebot: Benjamin Pavard (VfB Stuttgart) und Corentin Tolisso (FC Bayern München) für Frankreich und Ante Rebic (Eintracht Frankfurt), Andrej Kramaric (TSG Hoffenheim) sowie Tin Jedvaj (Bayer 04 Leverkusen) für Kroatien.

16.34 Uhr: Hinzukommt der italienische Spitzenverein Juventus Turin, der ebenfalls drei Akteure im Endspiel hat. Frankreichs Blaise Matuidi auf der einen, Kroatiens Mario Mandzukic und Marko Pjaca auf der anderen Seite.

16.32 Uhr: Die aufwendig choreographierte Abschlussfeier der WM hat im mit 81.000 Zuschauern ausverkauften Moskauer Lushniki-Stadion begonnen.

16.30 Uhr: Frankreichs Superstar Antoine Griezmann und Lucas Hernandez haben mit Sime Vrsaljko einen kroatischen Teamkollegen bei Atlético Madrid.

16.25 Uhr: Vom FC Barcelona kennen sich Frankreichs Samuel Umtiti, der frühere BVB-Profi Ousmane Dembélé und Kroatiens Ivan Rakitic in- und auswendig.

16.23 Uhr: Mit Raphael Varane auf Frankreichs Seite und Mateo Kovacic sowie Modric auf kroatischer Seite, treffen drei Profis von Real Madrid aufeinander.

16.20 Uhr: Auch beim heutigen Spiel treffen wieder einige Vereinskameraden aufeinander. Nicht ganz so viele, wie im Spiel um Platz drei zwischen Belgien und England (2:0), aber auch im WM-Finale wird es immer wieder Duelle von Kollegen geben. Hierbei dominieren vor allem die spanischen Spitzenvereine.

16.10 Uhr: Im Achtelfinale bezwang die „Equipe Tricolore“ in einem der besten Spiele bei dieser WM Argentinien mit 4:3. Auch dank Kylian Mbappé, der zwei Tore erzielte und einen weiteren Treffer vorbereitete.

16.07 Uhr: Frankreich musste hingegen nicht ein einziges Mal in die Verlängerung gehen. Von bisher sechs Turnierspielen wurden fünf gewonnen, nur im letzten Gruppenspiel gab es gegen Dänemark ein langweiliges 0:0.

16.03 Uhr: Im Halbfinale gegen England bog Kroatien ein 0:1 noch um und gewann in der Verlängerung mit 2:1. Dass ein Team sich drei Mal in Verlängerung und Elfmeterschießen durchsetzt und anschließend ins Finale einzog, gab es übrigens in der WM-Historie noch nie!

16.00 Uhr: Ob ein Remis allerdings so gut für die Kroaten wäre? Zur Erinnerung: In allen drei KO-Spielen musste Kroatien über 120 Minuten, mit Nachspielzeit eher 130 Minuten, gehen. Gegen Dänemark (3:2-Sieg) und Gastgeber Russland (4:3-Sieg) musste Kroatien sogar ins Elfmeterschießen.

15.58 Uhr: Ohnehin spricht die Statistik gegen die Kroaten. Von fünf Duellen gegen die „Equipe Tricolore“ konnte Kroatien nicht ein einziges gewinnen! Drei Mal entschied Frankreich das Spiel für sich, zweimal endeten die Begegnungen unentschieden.

15.55 Uhr: Für Kroatien ist es hingegen das allererste Mal. Bisher war die beste Platzierung der dritte Platz bei der WM 1998. Dort verlor man im Halbfinale knapp mit 1:2 gegen, natürlich, Gastgeber Frankreich!

15.52 Uhr: Frankreich steht nach dem WM-Sieg 1998 (3:0 gegen Brasilien) und dem verlorenen Endspiel in Berlin 2006 (3:5 nach Elfmeterschießen gegen Italien) zum dritten Mal in einem WM-Finale.

15.50 Uhr: Die Aufstellungen sind da! Es gibt weder bei Frankreich, noch bei Kroatien eine Veränderung im Vergleich zum Halbfinale.

15.45 Uhr: Herzlich willkommen zum TAG24-Liveticker zum mit Spannung erwarteten WM-Finale zwischen Frankreich und Kroatien.

Fotos: DPA

Überfall auf Geldtransporter und Schüsse auf Polizei: Diebe machten keine Beute! Neu Echt jetzt? Schwangere Meghan macht überraschendes Geständnis Neu Gründerpitch in Frankfurt: Startups winken insgesamt 30.000 Euro Preisgeld 7.309 Anzeige Barfuß und im Schlafanzug: Junge (8) will alleine seine Oma besuchen Neu Jungs wollen Auto Starthilfe geben, dann steht plötzlich eine ganze Straße ohne Strom da Neu Hat unser Pflegesystem die Grenze erreicht? Beitragserhögung verspricht keine Besserung 12.436 Anzeige Polizisten werden in Gaststätte attackiert: Beamter landet im Krankenhaus Neu Christina Stürmer nimmt Tochter (2) mit auf Tour! Neu Spenden für guten Zweck: Mitmachen und Traumreise gewinnen! 3.934 Anzeige Neue Studie: Das sagt die Länge der Finger über deine Sexualität Neu Bräutigam begeht auf eigener Hochzeit riesigen Fehler Neu Hilfsbereiter Mann will Bettler Essen kaufen und bereut es sofort! Neu Auf Jobsuche? Düsseldorfer Unternehmen sucht dringend neue Leute! Anzeige Mann zündet Haus an, in dem sich Mutter mit ihren Kindern befindet Neu Nach Pharma-Skandal: Das fordert Brandenburgs neue Ministerin! Neu
Victoria Beckham im Tal der Tränen! Wie schlimm ist die Krise mit David wirklich? Neu Familiendrama in Gera: Sohn versuchte Mutter vom Balkon zu stürzen Neu Motsi Mabuse verrät schönsten Moment ihres Lebens: Die Fans schmelzen dahin! 356 Er lief zu Fuß über die Autobahn: 19-Jähriger wird von Lkw erfasst und schwer verletzt 566
Ihm reicht's! Ex-BTN-Star Pascal Kappés rastet auf Instagram aus 6.673 250 AfD-Anhänger treffen auf 2500 Gegendemonstranten 1.668 Nach Crash gegen Pfeiler: Person verbrennt in Auto 2.524 Update Streit um Zeitumstellung: Was ist denn nun besser, Sommer- oder Winterzeit? 1.273 Lebensgefahr! Polo kracht in Fahrradfahrer 470 40 Tonnen schwerer Fleisch-Laster kippt um: A8 war stundenlang gesperrt 1.181 Update Schock: Als eine Familie das in ihrem Koffer entdeckt, ruft sie die Feuerwehr 1.939 Unfassbare Mordserie mit mehr als 100 Taten: Ex-Pfleger Niels Högel gesteht weitere Tötung 644 Drei Männer springen in den Main: Einer überlebt nicht 3.162 Grubenunglück! 2 Tote, 20 Kumpel nach Bergschlag vermisst 3.374 Update Schock-Diagnose! "Eiskalte Engel"-Star leidet an Multipler Sklerose 1.653 Betrunkener demoliert Ausflugsschiff und verletzt zwei Menschen! 277 Mit Pistole bedroht! GZSZ-Sunny muss um ihr Leben fürchten 1.249 19-Jähriger stirbt nach Automaten-Explosion: Zwei Tatverdächtige festgenommen 8.372 Update Schlange geköpft: Opa rettet Enkel aus Würgegriff eines Pythons 2.576 Kind (5) stirbt nach Autobahn-Crash in den Trümmern 4.265 Die Pfunde purzeln: Jenny Frankhauser verrät uns ihre Abnehm-Tipps 6.968 Wegen diesem Tweet greift Hochstapler Postel Jan Böhmermann an! 4.658 Miau! Katzenberger und Tochter Sophia werden zu richtigen Katzen! 665 Kuriose Sichtung an Isar: Vermisst zufällig jemand einen Pelikan? 515 Nach Bayern-Sieg: Das denkt Kimmich über denkwürdige Pressekonferenz seiner Bosse 833 Seit 1974! Yoga-Pionierin macht noch immer die Kerze 779 "In aller Freundschaft"-Fantreffen: Ansturm auf die "Seriengötter in Weiß" 3.297 Rheinländerin kämpft in neuer Sat.1-Serie "Alles oder Nichts" um ihr Erbe 399 Deutschrap-Boom: Bonez MC & Raf Camora zerstören Charts, wie wir sie kennen 2.580 Wow! Bachelor-Babe begeistert mit neuem Look 1.120 Ostdeutsche Migranten-Organisationen gründen Dachverband "Damost" 651 Journalist getötet: Maas würde Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien auf Eis legen 373 150.000 Kunst-Kenner bei Ausstellung von Maler Gerhard Richter (86) 30 Eklat: "Negerschnitte" spaltet idyllisches Dorf! 3.276 Nächstes Land verbietet Burka und Niqab 4.726