Zärtliche Küsse! Ist sie die neue Frau an der Seite von Jogi Löw? Top Oktoberfest: Münchner vergewaltigt 21-jährige Touristin Top Sexuelle Belästigung: Direktor von Stasi-Gedenkstätte gekündigt Neu Blutige Messerattacke am Bahnhof: Die Mordkommission ermittelt Neu Gut versichert? Jährlich werden über 300.000 Fahrräder gestohlen! 3.887 Anzeige
3.250

+++ Nervenkrimi! Frankreich schlägt Belgien und zieht ins Finale ein! +++

Frankreich zieht nach 1:0-Erfolg über Belgien zum dritten Mal in ein WM-Finale ein

Es war nicht das erhoffte Offensivspektakel, aber eine packende Partie. Ein effektives, kluges Frankreich besiegt Belgien mit 1:0.

Von Stefan Bröhl

St. Petersburg - Was für ein Kracherduell! Im ersten WM-Halbfinale besiegt ein abgezocktes Frankreich die etwas zu grünen Belgier mit 1:0 und ließ die Offensivstärke der "Roten Teufel" nur selten zur Geltung kommen.

Frankreichs Antoine Griezmann (l.) konnte auch noch nach dem Spiel jubeln. Belgiens Kevin De Bruyne (r.) guckt in die Röhre.
Frankreichs Antoine Griezmann (l.) konnte auch noch nach dem Spiel jubeln. Belgiens Kevin De Bruyne (r.) guckt in die Röhre.

Belgiens Goldene Generation muss nach dieser niederschmetternden Niederlage nun mit dem Spiel um Platz drei vorliebnehmen. Am Samstagabend geht es - wieder in St. Petersburg - gegen den Verlierer der Begegnung zwischen Kroatien und England.

Frankreich hingegen spielte extrem clever und ließ die belgische Offensivstärke einfach nicht zu.

Hinzukam, dass Kevin De Bruyne nicht in Top-Form war und auch Sturmtank Romelu Lukaku nur selten verwertbare Zuspiele bekam.

Die wenigen großen Gelegenheiten, die die Belgier hatten, wurden vom starken französischen Keeper Hugo Lloris entschärft.

Auf der anderen Seite parierte auch Belgiens Thibaut Courtois mehrfach richtig klasse.

Dank einer Standardsituation und des Kopfballtores von Barcelonas Samuel Umtiti gewann Frankreich insgesamt verdient mit 1:0.

Alles zu diesem entscheidenden Spiel könnt ihr im TAG24-Liveticker nachlesen!

22.10 Uhr: Der Gegner von Frankreich, aber auch von Belgien wird am Mittwochabend im zweiten Halbfinale zwischen Kroatien und England ausgespielt. TAG24 wird auch von diesem Spiel ausführlich im Liveticker berichten. Wir verabschieden uns in die Nacht, bis morgen!

22.08 Uhr: Die Belgier konnten ihre Offensivleute nur selten in Szene setzen, was zum einen an der schwachen Tagesform von De Bryune und Lukaku lag und zum anderen an Frankreichs defensivstarker Spielweise. Die Aufmerksamkeit der französischen Abwehr und deren Diszipliniertheit ließen nur selten Chancen zu, die Lloris dann klasse vereitelte. So kann man den Sieg der "Equipe Tricolore" als verdient bezeichnen. Belgien muss nun am Samstag im Spiel um Platz drei im selben Stadion nochmal antreten, während Frankreich im Finale in Moskau spielen darf.

90+6. Minute: Die Franzosen ziehen Foulspiele und halten den Ball abgezockt in den eigenen Reihen, Belgien ist zu hektisch, zu panisch, um ruhig zu bleiben. So hat Frankreich die nächste Chance, Tolisso scheitert aber wieder an Courtois. Dann ist das Spiel aus! Frankreich steht im WM-Finale und steht zum dritten Mal nach 1998 und 2006 im Endspiel einer Weltmeisterschaft!

90+4. Minute: Belgien wirft - völlig verzweifelt - alles nach vorne. Vertonghen unterbindet einen französischen Konter und sieht die nächste Gelbe Karte. Es sieht stark nach einem Sieg Frankreichs aus.

90+3. Minute: Griezmann kommt zum Abschluss, scheitert mit seinem zu laschen Schuss aus 17 Metern aber an Courtois, der das Spiel schnell macht.

90+1. Minute: Chadli geht bei Belgien, Michy Batshuayi kommt.

90. Minute: Was für eine Nervenschlacht! Belgien kommt momentan nicht mehr entscheidend in Abschlussposition, weil Frankreich das ganz clever herunterspielt - es gibt aber sechs Minuten Nachspielzeit!

88. Minute: Kanté foult Hazard und sieht Gelb. Vollversammlung im französischen Strafraum. De Bruyne tritt an, doch Frankreich kann nach leichten Problemen klären. Nur noch zwei Minuten. Belgien läuft die Zeit davon!

86. Minute: Matuidi muss nun doch ausgewechselt werden. Für ihn kommt positionsgetreu FC-Bayern-München-Profi Corentin Tolisso.

84. Minute: Für beide geht es vorerst weiter. Bei Frankreich wird Giroud nach sieben Torschüssen ausgewechselt, für ihn kommt Steven N'Zonzi vom FC Sevilla.

82. Minute: Hazard und Matuidi müssen nach einem harten Zusammenprall auf dem Feld behandelt werden.

81. Minute: Lloris pariert einen Distanzschuss von Witsel aus halbrechter Position, 22 Meter vor dem Tor, klasse.

79. Minute: Hazard wird vor den Augen von Schiri Cunha klar von Giroud am französischen Strafraum gefoult, doch der Unparteiische lässt weiterspielen! Kurz darauf gibt Belgiens französischer Co-Trainer Thierry Henry Yannick Carrasco letzte Anweisungen, ehe er für Fellaini ins Spiel kommt.

78. Minute: Pogba köpft nach einem Griezmann-Freistoß weit drüber.

76. Minute: De Bruyne versucht es mit einem Distanzschuss, doch die Pille landet irgendwo knapp unter dem Tribünendach. War das schon Verzweiflung?

75. Minute: Nur noch 15 Minuten! Kann Frankreich den knappen Vorsprung über die Zeit bringen oder schafft Belgien noch den Ausgleich und erreicht zumindest die Verlängerung?

73. Minute: Torschütze Umtiti bekommt einen Ball von Mertens voll ans Kinn und muss behandelt werden.

71. Minute: Wieder muss Belgien taktisch foulen, auch hier sieht Alderweireld völlig zurecht die Gelbe Karte.

68. Minute: Wieder initiiert Mbappé einen Konter und verlagert das Spielgeschehen klasse auf die andere Seite, wo Griezmann die Übersicht behält und Giroud bedient - doch der glücklose Stürmer jagt den Ball in die Wolken.

65. Minute: Belgien erhöht nun den Druck, Frankreich stellt sich zusehends hinten rein und lauert auf Konter - und wird beinahe bestraft! Nach einer Flanke von Mertens köpft Fellaini - bedrängt von Pogba - den Ball per Aufsetzer einen Meter neben das Tor.

63. Minute: Hazard foult Matuidi in letzter Sekunde, bevor Frankreich in Überzahl einen Konter starten kann - Gelbe Karte für den belgischen Kapitän.

60. Minute: Belgien wechselt offensiv: Dries Mertens kommt für Dembele.

56. Minute: Mbappé glänzt mit mehreren technischen Kabinettstückchen und starken Sprints. Er bedient erst Matuidi, dessen Schuss geblockt wurde und dann Giroud, der schnell abschloss, doch das lange Bein von Dembele verhindert das 2:0 für Frankreich!

56. Minute: Frankreich versucht direkt, den Schock der Belgier auszunutzen. Das Selbstbewusstsein der "Equipe Tricolore" ist nach dem Tor spürbar gewachsen.

51. Minute: Giroud mit einer klasse Drehung, doch Kompany blockt seinen Schuss zur Ecke ab. Diese wird von Griezmann hereingetreten und bringt die Franzosen in Führung! Fellaini und Alderweireld passen nicht auf und lassen Umtiti am Fünf-Meter-Raum laufen. Der Barca-Spieler schraubt sich unwiderstehlich hoch und köpft aus vier Metern über Courtois ein - 1:0 für Frankreich!

48. Minute: Eine lange Flanke von Witsel aus dem Halbfeld bringt Belgiens Lukaku endlich in Position, doch der Sturmtank köpft klar vorbei.

46. Minute: Weiter geht's! Schaffen es die Belgier im zweiten Durchgang endlich, ihren bulligen Stoßstürmer Lukaku einzusetzen? Man darf gespannt sein! Bei Frankreich muss sich Pavard definitiv steigern: Er hat nur 29 Prozent seiner Zweikämpfe gewonnen - für einen Verteidiger eine erschreckend niedrige Quote!

Halbzeitpause: In einem abwechslungsreichen, munteren Spiel hat sich Frankreich nach und nach ein spielerisches Übergewicht erarbeitet. Doch auch die Belgier sind in der Partie angekommen und sorgen mit ihren blitzschnellen Kontergegenstößen immer wieder für Unruhe in der französischen Abwehr. Beide Mannschaften hatten bereits ein paar gute Chancen, konnten diese aber (noch) nicht nutzen. In der zweiten Halbzeit erwartet uns eine nicht minder packende Begegnung zweier Klasseteams!

43. Minute: Frankreich hat sich mittlerweile ein deutliches Chancenplus erspielt und ist die etwas bessere Mannschaft, weil die Schaltzentrale mit Kanté, Pogba und Griezmann ihren Widersachern um Fellaini, Witsel und De Bruyne überlegen ist.

39. Minute: Mbappe bedient Pavard, der aus sieben Metern halbrechter Position im Strafraum abzieht, doch Courtois fährt sein rechtes Bein aus und wehrt den Schuss gekonnt ab - klasse Aktion des 26-jährigen Keepers!

37. Minute: Griezmann marschiert durchs Mittelfeld, verpasst den Moment des Abspiels und zieht dann selber ab - doch mehr als ein Kullerball kommt nicht dabei heraus. Giroud hat sich bei einer unglücklichen Aktion mit Dembele (Laufwege gekreuzt) verletzt und muss auf dem Feld behandelt werden. Die restlichen Akteure nutzen die Pause, um an der Seitenlinie etwas zu trinken und von ihren Trainern die eine oder andere taktische Anweisung zu bekommen.

34. Minute: Frankreich kommt dem ersten Tor näher: Griezmann passt auf die rechte Außenbahn in den Lauf von Mbappé, der Giroud bedient, doch ein belgisches Abwehrbein verhindert in letzter Sekunde einen gefährlichen Abschluss. Das war knapp für die "Roten Teufel"!

33. Minute: Griezmann zieht aus 22 Metern ab, trifft das Spielgerät aber nicht richtig und jagt die Pille auf die Tribüne.

31. Minute: Nun aber! Nach einer Flanke von Stuttgarts Pavard aus dem Halbfeld kommt Giroud mit dem Kopf an die Kugel, doch der Ball geht knapp am rechten Pfosten vorbei.

30. Minute: Die erste kleine Ruhephase der Partie. Frankreich hat momentan viel Ballbesitz, kommt aber trotz guter Ideen und Mut zum Risiko nicht gegen die massierte belgische Verteidigung durch. Die "Roten Teufel" starten nach Ballgewinn die erwarteten schnellen Konter, die bisher aber noch immer rechtzeitig von den Franzosen unterbunden werden.

23. Minute: Umtiti schlägt einen langen Ball in den Lauf von Giroud, der mit einer Grätsche noch an die Pille kommt, das Spielgerät aber neben das belgische Tor setzt.

22. Minute: Nun ist wieder Belgien am Drücker. Nach einer Ecke von Chadli legte Fellaini auf Alderweireld ab, der kompromisslos und in Stürmermanier direkt aus der Drehung abzieht, doch Lloris zeigt gegen seinen Vereinskollegen eine Weltklasse-Parade und wehrt den Ball zur nächsten Ecke ab, die aber nichts einbringt. Was für eine Offensivpower beider Teams bisher!

18. Minute: Matuidi fackelt nicht lange und lässt aus 28 Metern einen Knaller los, der aber genau in die Tormitte kommt, wo Courtois sicher zupackt. Auf der Gegenseite hielt Varane den Kopf gegen einen Schuss von Hazard hin, der sonst gefährlich auf das Tor gekommen wäre - was für eine Rettungsaktion!

15. Minute: Das Spiel wogt hin und her, beide Mannschaften verstecken sich nicht und suchen ihr Heil in der Offensive. So wie Belgien gerade. An der linken Strafraumkante kam Hazard in Position und zog ab - doch sein Schuss strich einen Meter am langen Eck vorbei!

13. Minute: Nach einem klasse Pass von Pogba sprintet Mbappé auf das belgische Tor zu - doch der herausstürmende Courtois fängt die Kugel ab, bevor der 19-Jährige an den Ball kommen kann.

11. Minute: Nun taucht wieder Frankreich mit Giroud und Mbappé im belgischen Strafraum auf. Die Abwehrspieler können aber noch entscheidend eingreifen, weshalb es zu keinem Abschluss der Franzosen kommt.

7. Minute: Erste Ecke für Belgien. Nacer Chadli bringt den Ball hinein - und die Kugel segelt an allen vorbei. Da ist noch viel Verbesserungspotenzial für den Flügelspieler von West Bromwich Albion vorhanden.

4. Minute: Belgien macht Druck, flankt mehrfach in den französischen Strafraum. Doch die aufmerksame Abwehr kann bisher jeden Angriffsversuch der "Roten Teufel" unterbinden.

1. Minute: Das erste Halbfinale dieser WM läuft! Frankreich versucht sich gleich mal in der Offensive, die Belgier können aber klären.

19.56 Uhr: Nach der französischen Nationalhymne läuft nun die belgische Hymne. Nur noch wenige Minuten, dann geht es endlich los!

19.55 Uhr: Andres Cunha ist heute der Schiedsrichter. Für den Mann aus Uruguay ist es bereits der dritte Einsatz bei dieser WM und schon das zweite Mal, dass er Frankreich pfeift (nach dem Gruppenspiel gegen Australien).

19.53 Uhr: Besonders interessant wird das Spiel deshalb, weil beide Teams in der Offensive über eine unfassbar hohe Geschwindigkeit verfügen. Aus diesem Grund überlassen sowohl Frankreich, als auch Belgien die Initiative lieber dem Gegner, um anschließend den Ball zu gewinnen und sich überfallartig zum Erfolg zu kontern. Wegen dieser ähnlichen Ausrichtung stellt sich die Frage: Wer wird die spielbestimmende Mannschaft sein?

19.48 Uhr: Nur noch zehn Minuten! Alle Feldspieler wurden vorgestellt. Im Tor stehen mit Lloris und Courtois zwei Leute mit Weltklasse-Niveau, die auch im bisherigen Turnier schon mit überragenden Paraden auf sich aufmerksam machten. Courtois vielleicht noch einen kleinen Tick mehr, als Lloris.

19.45 Uhr: Offensiv scheinen die "Roten Teufel" mit Eden Hazard, Romelu Lukaku und Kevin De Bruyne etwas besser, weil variabler und gefährlicher aufgestellt zu sein, als Frankreich. Auf ganz, ganz hohem Niveau. Denn natürlich haben auch Antoine Griezmann und Mbappé eine herausragende Qualität. Matuidi und der bei dieser WM noch sehr glücklose Giroud fallen da ein wenig ab. Das heißt aber nicht, dass sie heute nicht zu großer Form auflaufen können!

19.40 Uhr: Spannend wird auch zu sehen sein, ob es den beiden belgischen Sechsern Fellaini und Axel Witsel (Tianjin Quanjian; China) gelingt, die Kreise von Pogba und Kanté entscheidend einzuengen. Hier könnten die Franzosen einen Vorteil haben.

19.35 Uhr: Die Außenbahnspieler müssen sehr flexibel und schnell auf Spielsituationen reagieren können. Denn Nacer Chadli auf links und Dembele auf rechts haben keine geringe Aufgabe, als sich zum einen in der Offensive einzuschalten (beide sind gelernte offensive Flügelspieler) und zum anderen Frankreichs pfeilschnellen Kylian Mbappé und den neu reinkommenden Blaise Matuidi (Juventus Turin) auszuschalten. Da die Balance zu finden, ist die große Kunst!

19.30 Uhr: Bei Belgien erwartet den Gegner eine Dreierkette mit den beiden eingespielten Alderweireld und Vertonghen außen, die auch zusammen bei Tottenham verteidigen. Sie werden in der Mitte vom ehemaligen HSV-Spieler Vincent Kompany ergänzt, der die belgische Defensive anleitet. Der englische Meister von Manchester City ist nach vielen Verletzungen endlich mal wieder fit und hat seine herausragenden Fähigkeiten bei dieser WM schon mehrfach unter Beweis gestellt.

19.27 Uhr: Vor dieser starken Viererkette räumt der 1,68 Meter kleine N'Golo Kanté nahezu alles ab und ist aufgrund seiner Defensivstärke und seinem hohen läuferischen Aufwand ein kongenialer Partner für den deutlich offensiver ausgerichteten Paul Pogba (Manchester United), der noch auf der Suche nach seiner absoluten Top-Form ist.

19.25 Uhr: Zu Pavard gesellen sich Real Madrids Raphael Varane, der zuletzt im Viertelfinale gegen Uruguay zur 1:0-Führung traf und Samuel Umtiti, der Stammspieler beim FC Barcelona ist. Links verteidigt mit Lucas Hernandez ein Akteur, der die DNA von Atlético Madrid aufgesaugt hat und entsprechend bissig spielt.

19.20 Uhr: Was für ein Spiel erwartet die Zuschauer? Beide Mannschaften haben auf den ersten Blick gesehen ihre Stärken in der Offensive. Doch sie verfügen auch über eine stabile Defensive, was viel zu selten erwähnt wird. Beginnen wir mit Frankreich. Hier steht Stuttgarts Benjamin Pavard sinnbildlich für die Stärke der Verteidigung. Der gelernte Innenverteidiger spielt bei Nationaltrainer Didier Deschamps als Rechtsverteidiger und überzeugt dort mit herausragenden Vorstellungen - und mit einem wunderschönen Tor gegen Argentinien.

19.15 Uhr: Gleichauf mit den "Spurs" liegt der FC Chelsea. N'Golo Kante und Olivier Giroud für Frankreich und Marouane Fellaini und Romelu Lukaku für die "Roten Teufel" laufen in 45 Minuten auf.

19.09 Uhr: In den beiden Startaufstellungen stehen 14 Spieler aus der englischen Premier League, der Großteil davon auf belgischer Seite. Die Tottenham Hotspurs stellen mit vier Akteuren (Hugo Lloris für Frankreich; Toby Alderweireld, Jan Vertonghen und Moussa Dembele für Belgien) die meisten Spieler in der Startaufstellung.

19.05 Uhr: Ohnehin haben die belgischen Offensivleute viel häufiger aufs gegnerische Tor geschossen, als die französischen Angreifer. Ob das heute auch so sein wird? Oder kennen die Franzosen die benachbarten Belgier dafür zu gut?

19.03 Uhr: Auch dank Henry schöpft die belgische Offensive um den vierfachen Torschützen Romelu Lukaku und Kapitän Eden Hazard ihr Potenzial bei dieser WM bisher aus. Letzterer hat in dem begeisternden Viertelfinale gegen Brasilien für einen Rekord seit Aufzeichnung der Statistik 1966 gesorgt. Hazard setzte zu zehn Dribblings an - und war mit jedem einzelnen erfolgreich! Das gab es zuvor noch nie!

18.57 Uhr: Im Duell der beiden Nachbarländer gibt es eine Kuriosität: Der zweite Co-Trainer der Belgier ist niemand anderes als Frankreichs Weltmeister von 1998, Thierry Henry! Der heute 40-Jährige stellt seine Expertise nun den "Roten Teufeln" zur Verfügung.

18.53 Uhr: Die Aufstellungen sind da! Bei den Franzosen gibt es keine Überraschung. Genau diese erste Elf war erwartet worden. Bei den Belgiern kommt hingegen Moussa Dembele (Tottenham Hotspur) zum Einsatz. Hier war von vielen Experten Yannick Carrasco (Dalian Yifang, China) erwartet worden.

18.45 Uhr: Herzlich willkommen zu unserem Liveticker zum ersten WM-Halbfinale zwischen Frankreich und Belgien! Anstoß der Partie in St. Petersburg ist um 20 Uhr.

Fotos: DPA

"Cornflakes"-Wutrede gegen Schiri: Das ist seine Strafe! Neu Baby krabbelt auf vielbefahrener Straße: Dann kommt ein Auto Neu Lust, im internationalen Einkauf zu arbeiten? Berliner Firma sucht Mitarbeiter 1.899 Anzeige Wegen Kakerlaken: Ekel-Alarm an Grundschule hört nicht auf Neu Wiesn-Gast erlaubt sich Ketchup-Spaß: Bedienung muss zum Sanitäter Neu So provokant sucht dieses Pirnaer Unternehmen nach Fachleuten 6.670 Anzeige Vorsicht beim Pilze sammeln: Das solltet Ihr unbedingt beachten Neu Ein Toter und mehrere Verletzte bei Feuer in Wohnung! Neu
Ihr trauriges Geständnis: Was ist beim "Bauer sucht Frau"-Traumpaar los? Neu Lebensgefährliche Schleusung gestoppt: Das Versteck ist unglaublich! Neu Schon wieder Streik! Ryanair streicht 190 Flüge Neu Lebensmüde! Typ springt von Brücke, um seinen Kumpels Bier zu bringen Neu Steine krachen auf Frontscheibe von Lokomotive: Bahnstrecke muss gesperrt werden! Neu
Nach Anschlag auf Bahnstrecke: Staatsschutz ermittelt gegen Linksextremisten Neu Nach BVB-Banner: Das halten die Bayern-Bosse von Beleidigungen gegen Hopp Neu Schlappe für Merkel! CDU-Fraktionschef gestürzt! Das ist der neue Neu Raucher stirbt, da glimmende Zigarette einen Brand auslöste Neu Herr Söder, müssen Diesel-Besitzer Nachrüstungen zahlen? Neu Hessen halten New Yorker U-Bahn-Waggons zusammen Neu TV-Köchin Cornelia Poletto bei Autounfall schwer verletzt Neu Vier Verletzte bei Brand! Die Ursache dafür steht in fast jeder Wohnung Neu 21-Jährige nach Amokfahrt in Münster: "Mein Glück mit dem Ersthelfer" Neu Liebeskummer-Alarm bei GZSZ: Bricht Sophie Jonas das Herz? Neu Mutter schockiert: Sohn (5) hängt nur mit dem Hals an Riesenrad-Gondel Neu Mann schläft im Auto ein, jetzt drohen ihm bis zu fünf Jahre Haft Neu 3677 Minderjährige missbraucht: Kardinal Marx entschuldigt sich fürs Wegschauen 221 Kandidatinnen lassen TV-Bachelor stehen, um miteinander durchzubrennen 1.476 Sie kennen sich schon lange! Zeigt uns Angelina Jolie hier ihren neuen Freund? 845 Kulturhauptstadt: Stuttgart schlägt Dresden und Berlin! 410 Auto rammt Rettungswagen mit Patientin an Bord 56 Ziegenbock legt Bahnverkehr lahm: So lange dauerte die Rettung 382 Siegaue-Vergewaltiger (32) voll schuldfähig: Strafe wird neu festgelegt 1.293 Keine Gebühren: Öffentlicher Rundfunk streicht Sender und Stellen 1.372 Grausames Video: Polizist schlägt stundenlang auf Hund ein, bis dieser stirbt 2.259 Reichsbürger-Prozess gegen Ex-"Mister Germany" unterbrochen 928 13-Jähriger vermisst: Wo ist Joshua Bravo? 732 Mitarbeiter spuckt auf Pizza: Mann gefeuert, Imbiss geschlossen 1.142 Tennis-Star traumatisiert: Ex-Mann tötet gemeinsame Kinder und dann sich selbst 4.401 Ihr liebt Kaffee? In Leipzig schlürft Ihr (fast) am günstigsten! 151 Beim Einkaufen: Mann besorgt sich Beil und schlägt es seinem Pfleger auf den Kopf 119 Mit wem turtelt GNTM-Zweite Elena Carrière in Paris? 321 Unglaublich! Über 15 Euro pro Quadratmeter für eine Wohnung in München 730 Schock für Filmwelt: "Star Wars"-Produzent (†78) ist tot 2.389 Busfahrerin lässt Kinder ans Steuer: Mit dem Ergebnis hat sie nicht gerechnet 2.699 15-jährige Unternehmer-Tochter stirbt qualvoll, weil sie ein Baguette aß 4.064 Kanzlerin eine Schmugglerin? Merkel verblüfft Jugend mit Geständnis 1.517 Tödlicher Vorfall wegen Einweisung in Psychiatrie: Ein Opfer außer Lebensgefahr 1.823 Frau mit zahllosen Stichen getötet: Ist auch ihr Mörder nicht mehr am Leben? 1.999 Von wegen braves Bambi! Reh dreht durch und bedroht Kinder 973