Das sind die bisher besten Sprüche der Weltmeisterschaft

Moskau - Die WM ist fast zu Ende. Zeit, auf die bisher besten Aussagen der Trainer, Spieler und Experten zurückzublicken - denn davon gab es einige!

Diego Armando Maradona (l.) sorgte mit seinem sprunghaften Verhalten nicht nur auf der Tribüne für gute Unterhaltung.
Diego Armando Maradona (l.) sorgte mit seinem sprunghaften Verhalten nicht nur auf der Tribüne für gute Unterhaltung.  © DPA

"Jogi Löw bleibt bei uns länger Trainer als die Trainer in Spanien."

(DFB-Präsident Reinhard Grindel zu Beginn der WM auf die Frage, ob Bundestrainer Joachim Löw nicht zum FC Barcelona wechseln könne. Spanien hatte sich kurz vor der WM von Trainer Lopetegui getrennt)

"Sportschule ist ja super. Wir sind ja hier, um Sport zu machen."
(Nationalspieler Toni Kroos über das DFB-Mannschaftshotel in Watutinki. Bundestrainer Joachim Löw hatte davon gesprochen, dass es «den Charme einer guten, schönen Sportschule» habe)

"Deutschland ist noch immer die Gewinn-Maschine."
(Schwedens Nationalspieler Emil Forsberg auf die Frage, ob Deutschland für ihn ein Favorit auf den WM-Titel sei)

"Natürlich geht das erste Tor auf meine Kappe. Aber man muss dann auch die Eier haben, die zweite Halbzeit so zu spielen."
(Toni Kroos zu seinem Spiel und dem Siegtor im 2:1 gegen Schweden)

"Fußball ist ein einfaches Spiel. 22 Männer rennen 82 Minuten dem Ball hinterher und Deutschland muss einen Mann vom Platz schicken. Also rennen 21 Männer für 13 Minuten den Ball hinterher und am Ende gewinnen irgendwie verdammt nochmal die Deutschen."
(Englands Fußballlegende Gary Lineker nach dem deutschen Sieg gegen Schweden in Abwandlung seines berühmten Spruchs, dass die Deutschen am Ende immer gewinnen)

Englands Fußballlegende Gary Lineker hat wieder einige amüsante Sprüche rausgehauen.
Englands Fußballlegende Gary Lineker hat wieder einige amüsante Sprüche rausgehauen.  © DPA

"Fußball ist ein einfaches Spiel. 22 Männer jagen einen Ball für 90 Minuten und am Ende gewinnen nicht immer die Deutschen. Die vorherige Version gehört der Geschichte an."
(Lineker nach dem deutschen Vorrunden-Aus gegen Südkorea)

"Du kriegst im Leben nicht immer das, was du verdienst, aber heute haben wir es bekommen."
(Englands Fußball-Nationaltrainer Gareth Southgate nach dem Sieg seines Teams im WM-Achtelfinale gegen Kolumbien im Elfmeterschießen)

"Du bist nie so gut, wie die Leute es sagen, wenn du erfolgreich bist. Und du bist nie so schlecht, wie die Leute es sagen, wenn du nicht gut bist."
(Southgate zur Euphorie rund um sein Team)

"Wenn sie so spielen, kann Sampaoli nicht nach Argentinien zurückkehren."
(Argentiniens Fußball-Ikone Diego Maradona über Nationaltrainer Jorge Sampaoli nach dem 1:1 im Auftaktspiel gegen Island)

"Cristiano ist wie ein Portwein. Er weiß seine Fähigkeiten zu verfeinern und in bester Weise zu altern."
(Portugals Trainer Fernando Santos nach dem 1:0-Sieg seines Teams gegen Marokko über Cristiano Ronaldo)

Auch Russlands Nationaltrainer Stanislaw Tschertschessow sorgte für Erheiterung.
Auch Russlands Nationaltrainer Stanislaw Tschertschessow sorgte für Erheiterung.  © DPA

"Wir haben nicht verloren, weil sie so gut, sondern weil wir so schlecht waren."
(Saudi-Arabiens Trainer Juan Antonio Pizzi nach der 0:5-Niederlage im WM-Eröffnungsspiel gegen Gastgeber Russland)

"Wir sind ein Land, in dem alles möglich ist - vier Millionen Einwohner, vier Millionen Trainer, vier Millionen Spieler."
(Kroatiens Nationaltrainer Zlatko Dalic auf die Frage, was für sein Team bei der Fußball-Weltmeisterschaft alles möglich sei. Seine Mannschaft gewann danach das Halbfinale gegen England)

"Es gab kein einziges Team bei dieser WM, das die volle Unterstützung seiner Nation hatte. Wo kommen Sie her? Italien? Da lagen Sie absolut richtig, ihrem Team nicht zu vertrauen."
(Russlands Trainer Stanislaw Tschertschessow nach dem Viertelfinal-Aus auf die Frage eines italienischen Journalisten, ob er zu Beginn der WM das Vertrauen seiner Landsleute vermisst habe)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0