Wird Arminias Trainer Opfer einer neuen DFB-Regel?

Enges Verhältnis: Marco Kostmann (li.) und Stefan Ortega (re.) kennen sich schon einige Jahre.
Enges Verhältnis: Marco Kostmann (li.) und Stefan Ortega (re.) kennen sich schon einige Jahre.

Bielefeld - Carsten Rump (36) durfte das Cheftraineramt bei Arminia Bielefeld nicht länger ausüben, weil er die nötige Fußball-Lehrer-Lizenz nicht besaß. Nun sollen auch die Torwarttrainer eine entsprechende Lizenz benötigen.

Die UEFA und der DFB planen auf der Position des Torwarttrainers eine kleine Revolution: Alle Coaches der ersten und zweiten Bundesliga sollen künftig über solche Lizenzen verfügen - genannt wird diese "UEFA-Towarttrainer A-Lizenz".

Arminias-Trainer Marco Kostmann (51) hatte für den Oktober-Lehrgang eine Einladung, musste diese aber aus privaten Gründen ablehnen. Hat der DSC nun ein Problem auf der Position?

Absolut nicht! Der 51-Jährige ist ein echter Fachmann und Gewinn für den Club. Er besitzt schon den "Fußball-Lehrer" und damit die höchstmögliche Lizenz des DFB. Er arbeitete für den Fußballbund schon als Stützpunktkoordinator Schleswig-Holsteins und Coach des U-20-Nationalteams.

Bis auf eine zweijährige Stippvisite beim HSV ist er seit dem 1. Juli wieder in Bielefeld angekommen. Das Torhüter-Trio von Stefan Ortega (24), Nikolai Rehnen (20) und Baboucarr Gaye (19) kann also auf Ratschläge von einem echten Keeper-Crack bauen.

Die neue Lizenz soll für alle Clubs verpflichtend sein. "Diese Ausbildung soll künftig Lizenzkriterium für die DFL-Klubs sein. Die Vereine sollen zur Qualifizierung ihrer Angestellten verpflichtet werden", erklärte der Ex-Armine Thomas Schlieck (48) der Neuen Westfälischen, der regelmäßig als Ausbilder beim DFB aktiv ist.

Für Kostmann selbst ist die Fortbildung wichtig, nicht nur als Profi-Trainer: "Als Trainer sollte man wissen, was in einem 14-jährigen Fußballer vorgeht, wenn er nach einem langen Schultag abends zum Training kommt."

Auch die Eigengewächse Nikolai Rehnen (li.) und Baboucarr Gaye (re.) können viel von Kostmann (mi.) lernen.
Auch die Eigengewächse Nikolai Rehnen (li.) und Baboucarr Gaye (re.) können viel von Kostmann (mi.) lernen.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0