Jeff Saibene ist stolz, teil eines Traditionsvereins zu sein

Seit Sonntagabend ist Jeff Saibene schon in Bielefeld. Am Montag leitet er die erste Einheit.
Seit Sonntagabend ist Jeff Saibene schon in Bielefeld. Am Montag leitet er die erste Einheit.  © DPA

Bielefeld - Aller guten Dinge sind drei: So auch beim DSC Arminia Bielefeld. Am Montagvormittag stellte der Club seinen neuen Cheftrainer Jeff Saibene (48) vor. Er ist schon der dritte Trainer in dieser Saison.

"Wir müssen eine Veränderung herbeiführen, um unser Ziel - den Klassenerhalt - zu erreichen", sagte DSC-Geschäftsführer Samir Arabi zu Beginn der Vorstellung. Deshalb der erneute Wechsel auf der Führungsposition.

Saibene wechselt ablösefrei vom FC Thun aus der schweizerischen Super League nach Ostwestfalen und unterschrieb beim DSC einen Vertrag bis Saisonende.

In den verbleibenden neun Spielen der 2.Bundesliga soll der 48-Jährige Arminia als Chef des bestehenden Trainerteams um Carsten Rump, Sebastian Hille, Athletiktrainer Reinhard Schnittker und Torwarttrainer Manfred Gloger zum Klassenerhalt führen.

Der Luxemburger trainierte zuvor bereits vier Jahre den FC St. Gallen, mit dem er in die 1. Liga der Schweiz aufstieg und später die Gruppenphase der Europa League erreichte.

Außerdem war er Trainer beim FC Aarau und arbeitete als Trainer und Nachwuchskoordinator für den luxemburgischen Fußballverband. Als Aktiver spielte Saibene zudem 15 Jahre für die Nationalmannschaft Luxemburgs.

Bereits am Nachmittag nimmt Saibene die Arbeit mit der Profimannschaft auf und leitet um 15 Uhr seine erste Trainingseinheit in Bielefeld.

Samir Arabi hat den neuen Trainer Jeff Saibene am Montag vorgestellt.
Samir Arabi hat den neuen Trainer Jeff Saibene am Montag vorgestellt.  © DPA

Samir Arabi sagte über die kommenden Wochen: "Der Fokus des gesamten Clubs richtet sich in den verbleibenden neun Pflichtspielen darauf, gemeinschaftlich und mit großer Energie die Klasse zu erhalten. Es freut uns sehr, dass sich Jeff Saibene mit dieser Aufgabe voll identifiziert."

"Wir haben seine Arbeit in der Schweiz aufmerksam verfolgt und sind von seinen Qualitäten überzeugt. Jeff ist ein erfahrener Trainer, der vergleichbare Situationen in der Schweiz bereits erfolgreich gemeistert hat", lobte Arabi die Leistungen von seinem neuen Coach.

Jeff Saibene selbst ist voller Vorfreude: "Ich freue mich sehr bei diesem Traditionsverein arbeiten zu können und nehme diese interessante Aufgabe mit meinem Trainerteam sehr gerne an."

"Ich freue mich auch auf das Umfeld und die Fans in Bielefeld und darauf mich nun persönlich von der tollen Atmosphäre in der SchücoArena zu überzeugen, von der ich schon vieles gehört habe. Gemeinsam wollen wir das große Ziel Klassenerhalt erreichen", schwärmte er von den DSC-Anhängern und gab zudem eine Marschroute aus.

Hans-Jürgen Laufer, Präsident des DSC Arminia: "Wir heißen Jeff Saibene bei Arminia herzlich willkommen. Ich bin davon überzeugt, dass wir alle gemeinsam in den verbleibenden Spielen den Klassenerhalt schaffen werden."

Erst am Sonntag wurde Jeff Saibene (48) in Thun verabschiedet.
Erst am Sonntag wurde Jeff Saibene (48) in Thun verabschiedet.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0