Benny ist tot: Letztes Mitglied der Olsenbande gestorben Top Ladenpersonal probt für den Ernstfall und löst Großeinsatz aus Neu Diese Mitarbeiter bereiten sich auf riesigen Ansturm vor! Das ist der Grund! 5.704 Anzeige Alle flippen aus! Hier steht der neue Sephora Flagship Store Neu MediaMarkt verkauft am Freitag diesen Fernseher über 46% günstiger 3.306 Anzeige
173

40 Punkte im Blick: DSC-Coach Saibene sieht keinen Grund, etwas zu ändern

Arminia Bielefelds Trainer Jeff Saibene sieht zwei ähnliche Mannschaften, die am Samstag aufeinander treffen. Veränderungen will er kaum vornehmen.
DSC-Trainer Jeff Saibene (49) wird aller Voraussicht keine großen Umstellungen gegen MSV Duisburg vornehmen.
DSC-Trainer Jeff Saibene (49) wird aller Voraussicht keine großen Umstellungen gegen MSV Duisburg vornehmen.

Bielefeld - Innerhalb kürzester Zeit geht es für Arminia Bielefeld erneut in den Ruhrpott - diesmal am Samstag zum MSV Duisburg. Gegen den VfL Bochum kam der DSC mit einem Dreier zurück, auch am Samstag soll ein Sieg her.

Dass das Hinspiel zum Vergessen war, will Arminias Trainer Jeff Saibene (49) nicht überbewerten: "Das Hinspiel war ein schwarzer Tag für uns. Aber wir brauchen das nicht als zusätzliche Motivation. Wir sind auf einem guten Weg Richtung 40 Punkte, das ist Motivation genug."

Dem Aufsteiger attestiert er eine Ähnlichkeit mit seiner eigenen Mannschaft. Vor allem die Philosophie, die MSV-Trainer Ilija Gruev (48) vorlebe, sei vergleichbar mit seiner eigenen "gerade in der Organisation der Mannschaft".

So sieht sich Saibene nicht in der Pflicht, die Mannschaft nach dem guten Spiel gegen Union Berlin umzustellen. Besonders in der Spitze könnte erneut Leandro Putaro (21) für Fabian Klos (30) auflaufen.

"Es gibt nicht so viel Grund, etwas in der Aufstellung zu wechseln - die Mannschaft hat das gegen Union ja gut gemacht", fasste er nochmals zusammen. Zudem stärkte er dem 21-jährigen Putaro den Rücken und sagte, dass er schon oft nah dran gewesen sei, das Niveau jetzt aber halten müsse.

"Leandro Putaro ist auf der Sturmposition interessant: Er ist unberechenbar, hat einen guten Schuss und ist schnell", lobte der Luxemburger seinen Jungspund. Außerdem sei es für den Arminen klar, dass er die Jungs aufstelle, bei denen er das Gefühl habe "Die bringen es jetzt".

"Alle anderen müssen sich im Training anbieten, sodass ich dann zum Schluss komme "Jetzt musst du ihn bringen!"", erklärte er abschließend.

Auch die Rückkehr von Stephan Salger (28) wird aller Voraussicht nichts an der Startelf verändern. Brian Behrendt (26) hat in den letzten Spielen eine überzeugende Leistung abgeliefert (TAG24 berichtete).

Polizist schießt sich bei Einsatz selbst ins Bein Neu Diesel-Verbot für Essen und Gelsenkirchen verhängt! Autobahn 40 auch betroffen! Neu Das größte Volksfest des Nordens präsentiert ganz viele Neuheiten Anzeige Schulbusse krachen ineinander! Mehrere schwerverletzte Kinder Neu Update Grund für vergiftetes Geflügel-Futter gefunden Neu An alle Startups: Dieses geniale Software solltet unbedingt nutzen Anzeige AfD-Landesparteichef zur Spenden-Affäre: "Ich habe gar nichts gewusst" Neu Verwüstete Villa und unbezahlte Rechnungen: Dembele verklagt! Neu Großer Sale in Ludwigshafen: Hier muss jetzt alles raus! Anzeige Minister für Cybersicherheit hat nie einen Computer benutzt Neu Blutige Messerattacke in Moschee: Polizei fahndet nach diesem Mann Neu Mann missbraucht eigene Tochter jahrelang: Sechseinhalb Jahre Knast! Neu So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer 2.402 Anzeige Carmen Geiss hat in Köln viel zu tun: Arbeits-Besuch mit Pizza und Kölsch Neu Arbeitsplattform stürzt in die Tiefe: Ein Toter Neu So genial feiert MediaMarkt Bochum-Hofstede seinen Geburtstag! 7.247 Anzeige Nachricht aus dem Krankenhaus: Daniela Büchner postet herzzereissendes Foto Neu Vergewaltigung! Pfleger missbrauchte Rentnerin im Heim Neu
Zwölfjähriger stirbt bei Schulausflug: Prozess beginnt! Neu "Spieler unter Druck": Hoeneß schaut, wer noch "zu gebrauchen ist" Neu Verheiratete Lehrerin füllte Schüler (17) mit Alkohol ab und hatte Sex mit ihnen Neu Anwältin gibt 17-Jähriger wegen ihrer Unterwäsche die Schuld, vergewaltigt worden zu sein 1.811 Versuchte Vergewaltigung erfunden! Angebliches Opfer fügte sich Verletzungen selbst zu 1.959 Pausenbrot-Giftmischer ergötzte sich am "Verfall" seiner Kollegen 1.364
Bares für Rares: Was das ZDF den Zuschauern verheimlicht! 6.312 Bayerischer Innenminister Herrmann will Straftäter nach Syrien abschieben 46 "Ich habe Kopfschmerzen": Darum ist Isabell Horn fertig mit den Nerven 843 Car2Go-Mietwagen im Teich versenkt 1.045 Mutige Frau beschützt 28-Jährige vor ihrem gewalttätigen Verlobten 169 Kann man mit WhatsApp bald Nummern speichern, ohne sie zu kennen? 535 Schwere Vorwürfe: Deutsche Soldaten sollen Nazi-Fest gefeiert haben? 1.268 Großer Kino-Ticket-Preisvergleich: Hier schauen die Besucher am günstigsten 371 Sie ist 22 Jahre jünger! Til Schweiger zeigt sich mit seiner neuen Freundin 1.407 Stromausfall: Uni-Klinik muss Notaufnahme schließen 183 Post an den Nikolaus: Schon jetzt stapeln sich tausende Briefe 164 "Es soll aussehen wie ein Gefängnis": Harry G regt sich über hässliche Bauten in München auf 130 Unternehmen spendiert Mitarbeitern Sex-Urlaub 3.593 Mann stirbt bei Unfall mit Rettungswagen 2.374 Update Schüsse und "Heil-Hitler-Rufe": Staatsschutz ermittelt 654 Razzien in Berlin: Gezielter Schlag gegen Linksextremisten? 1.304 Warum spricht Paul Panzer eigentlich so komisch? 4.732 Facharzt gegen Fahrverbote: Diesel-Abgas-Debatte ist reine Panik-Mache 1.852 Schock-Fund! Polizei entdeckt 44 gefrorene Hunde 2.019 Schock für Urlauber! "AIDAnova" muss geplante Kreuzfahrten absagen 12.760 "Bauer sucht Frau"-Kandidatin zeigt sich freizügig Internet 10.185 Belastetes Geflügel! Mehrere Schlachthöfe in Deutschland gesperrt 781 So klingt 80-Millionen-Sänger Giesinger auf bayrisch! 312 Nach Trennung: Siamesische Zwillinge kommen nicht voneinander los 4.523 Überraschung! Dieser Serienstar steigt bei GZSZ ein 4.239 Rekord-Winter droht: Experten sagen Kälte-Hammer voraus 31.832 Anklage Mord: Vater soll sein Baby zu Tode geschüttelt haben 887